Seite 3 von 11

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: So 9. Okt 2016, 21:02
von Rotzeklotz
Hmm...noch mal dasselbe ;) Aber sachte, viel fehlt nicht mehr. Lieber viele kleine Schritte als ein großer zuviel.

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: So 9. Okt 2016, 21:09
von schnabelkanne
Servus, hast du schon entschieden welcher WA oben wird?

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: So 9. Okt 2016, 21:58
von disco
So,
nun hab ich sehr vorsichtig noch ein wenig geschmälert und bei 14" dieses Ergebnis.

Nach aktuellem Stand würde ich den rechten WA als unteren nehmen. Auch wenn diese ungefähr gleich weit biegen, kommt er mehr noch ne ganze Ecke stärker vor.

Liebe Grüße, Lutz

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: So 9. Okt 2016, 22:02
von schnabelkanne
Servus, ja rechter WA scheint steifer zu sein, würde auch den mit dem Astloch als oberen nehmen.
Gruss Thomas

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 09:27
von Rotzeklotz
Nochmal sachte das Prozedere ;)

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 16:35
von disco
Hallo,
ich hab nochmal ein Foto im ungespannten Zustand, eines auf Standhöhe und eines mit den aktuell getillerten 14" geschossen.

Liebe Grüße, Lutz

PS: bekommt ihr die Thumbnails auch über Kopf angezeigt?

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 17:16
von Rotzeklotz
Hmm...wie gehabt weitermachen, siehe Bild ;)
IMG_8386.JPG


PS: Ja, werden über Kopf angezeigt

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 18:27
von disco
hui,

und noch ein aktuelles Foto von 14"

Liebe Grüße, Lutz

PS: aber die eigentlichen Bilder sind dann wieder richtig rum?

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 18:57
von Rotzeklotz
Das hier is jetzt richtig rum. Davor waren sie klein verkehrt herum, klickte man sie für die vergrößerte Ansicht an, waren sie wieder richtig rum. Runtergeladen waren sie dann wieder kopfüber...keine Ahnung was da los ist.

Zurück zum Bogen. Auch wenn es droht, eintönig zu werden ;D - nochmal das Ganze.
Danach zeig bitte mal ein Bild bei 16".

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 19:54
von disco
Hi Jonas,

lieber eintönig, als verbogen :)

hier nun die 16" Variante.
Liebe Grüße, Lutz

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 20:10
von Rotzeklotz
Das ist die richtige Einstellung :)
Also weiter im Text. Links nochmal wie markiert schächen, ein bisl ist es außen immer noch zuviel. Rechts über die ganze Länge schwächen zum Angleichen der Wurfarmstärke, der gefällt mir soweit gut.
IMG_8389.JPG

Und geh jetzt ruhig wieder zurück auf 14", ich wollts mit dem 16"-Bild nur einmal etwas deutlicher sehen (was jetzt auch ok is, da wir aus dem Bereich, wo ich von ner Schwachstelle sprechen würde, jetzt raus sind. Bis alles tippitoppi ist, mach aber lieber bei 14" weiter,dass ist für den Bogen schonender.)

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 20:54
von disco
und wieder 14".

Wie soll ich mit dem Astloch umgehen?

Liebe Grüße, Lutz

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 21:14
von Rotzeklotz
Und wieder dasselbe ;)

An welcher Stelle sitzt das Astloch? Keine Ahnung, was das verkraftet. Zur Not lässte die Stelle etwas steifer.

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 22:03
von disco
Hallo,
nun habe ich längere Zeit getillert und lieber ein Foto mehr als eines zu wenig auf 14" geschossen:
IMG_8391.JPG

Das Astloch befindet sich im oberen Drittel des linken WA. Man kann auf dem Foto dort eine leichte "Welle" erkennen. Außerdem liegt das Astloch damit genau in dem Bereich, den ich momentan schmälere.

Der Bogen ist bis jetzt weitgehend von Knitterfalten verschont geblieben. Doch nun habe ich ein cm²-große Stelle kurz über dem Astloch gefunden:
IMG_8393.JPG


Lässt sich so eine Stelle später wegschmirgeln?

Liebe Grüße, Lutz

Re: Hasel tillern

BeitragVerfasst: Mo 10. Okt 2016, 22:40
von bowjo
Ich kann da nirgendwo Stauchbrüche sehen, sieht eher aus als ob du da mit der Ziehklinge rübergerattert bist. Die Stelle solltest du aber schon glätten bevor du wieder mit der Ziehklinge weiter arbeitest. Vielleicht erstmal zur Feile greifen und damit vorsichtig weiter tillern? So meiner Meinung nach.

Gruß
Sven