Suche mein 1. Pferd...

Alles zum Thema Pferde, Pferdeausbildung, etc.
Benutzeravatar
Katharina
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2005, 20:02

Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Katharina » 02.11.2008, 19:25

Hallo FCler! :)

Da steh ich nun und suche mein 1. Pferd überhaupt... Und dann noch eins was zum Bogenreiten taugen soll...

Bin bisher westernmäßig geritten und habe auch vor, zumindest den Satteltyp beizubehalten. (Wenn ich nicht irgendwann auf etwas "frühmittelalterliches" umsteige)

Leider musste ich feststellen, dass bei "normalen" Pferdeleuten das Bogenreiten eher Angst hervorruft und ich somit noch nicht in der Lage war eine Reitbeteiligung zu finden die das akzeptiert hätte. ;)

Nunja, vielleicht hat hier von euch jemand etwas passendes zum Verkauf oder kennt jemanden der jemanden kennt, der etwas haben könnte?

Ein Tinker oder Isländer oder Norweger wäre wohl ideal, aber alles was nicht so groß ist, ist interessant.

Ich bin gespannt  :D
LG
Katharina

Benutzeravatar
zanabo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 261
Registriert: 20.04.2005, 21:10

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von zanabo » 03.11.2008, 06:52

Katharina hat geschrieben:Ein Tinker oder Isländer oder Norweger wäre wohl ideal, aber alles was nicht so groß ist, ist interessant.

Ich bin gespannt  :D


unter
www.ponyverband.de
und dort bei Ansprechpartner/Zuchtberater findest Du einen sehr kompetenten Menschen , der Dir gut weiterhelfen kann.
viele Grüße  :D

benz

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von benz » 03.11.2008, 12:10

da um diese Jahreszeit ja der Pferdehandel blüht, hier ein paar grundsätzliche Gedanken dazu:

Weniger wichtig als die Rasse finde ich das Alter und den Ausbildungstand und dieses wiederum ist abhängig von dem Wissenstand des Käufers.

Fragen in diesem Zusammenhang wären:

wieviel eigenen Pferdeausbildung traue ich mir zu?
kenne ich jemanden in meiner Nähe der mir bei Fragestellung hilft?
bin ich in der Lage das Pferd zur Ausbildung auch zu transportieren (Hänger?)
wenn ich mich für ein junges Pferd entscheide, möchte ich es zur Ausbildung weggeben oder selber daran beteiligt sein?

speziell zum Bogenreiten:

hab ich einen Platz für das Pferd, an dem bB akzeptiert werden wird?
wie sehen die Trainingsmöglichkeiten aus?
wie groß ist ein Reitplatz, ist einer vorhanden, darf ich den für Schiessübungen nutzen?
kann ich ein Stück Weide dafür abstecken, geht das vom Untergrund her, ist das für die Besitzer ok?

Nachdem hier (FC) ja offenbar ein Pferd schon wieder verkauft wird, weil er wohl nicht so geklappt hat, überlegt bitte etwas länger und genauer

danke und liebe Grüße benzi

Benutzeravatar
michael leva
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 339
Registriert: 07.01.2005, 15:45

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von michael leva » 03.11.2008, 12:52

Schau mal unter
http://www.weltumreiter.de/News.htm

Der Weltumreiter Manfred Schulze verkauft seine beiden Pferde. Habe die Tage eine E-Mail von ihm in die Redaktion bekommen, dass er sich von seinen Huzulen trennt. Der ältere Puschkin ist zwar "schon" 19 Jahre alt, aber bei einer langlebigen Rasse wie den Huzulen und seiner guten Grundkondition ist das wohl kein Problem. Das Pferd ist immerhin schon einmal um die Welt gelaufen.. Der jüngere Temudijin ist ein Huzulen-Mongole, 9-jährig..  Schauen kostet nichts, sind auf jeden Fall abgebrühte Profis, die zwei.

Viel Glück! Mach dir keinen Zeitdruck beim Pferdekauf!

Wenns eine Quarter Stute mit guter Abstammung,. 4 1/2 und gerade 1/2 Jahr im Beritt sein darf, mail mir mal. Hab eine Freundin, die eine King-gezogene Topstute sehr preiswert abgibt.
Maxime peccantes, quia nihil peccare conantur.

AndreaSZB

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von AndreaSZB » 03.11.2008, 14:35

Das Pferdchen ist nicht das Problem, da gibt es viele. 

Zwei Anmerkungen: 

1.Die ersten Schritte mit dem Bogen sind enorm wichtig. Scheut das Pferd, ist es meist schon zu spät!
2.Prüfe die Galoppade. Geschwindigkeit, Sprunghöhe, Sprungweite (Raumgriff) und wie ist das Pferd beim Galopp ausbalanciert, springt es langsam und locker durch oder stößt sich hektisch und kraftvoll ab.

Benutzeravatar
Katharina
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2005, 20:02

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Katharina » 03.11.2008, 19:21

Hallo und vielen Dank schonmal für eure Antworten :)

@Benz - Ja, du hast natürlich vollkommen recht. Ich würde natürlich auch eine andere Rasse nehmen wenn das individuelle Tier zu mir passt. Leider traue ich mir die Ausbildung von einem jungen Pferd nicht zu. Ein älteres wäre daher wohl angebrachter. Ja, ich habe eine Möglichkeit auch weiterhin Unterricht zu bekommen (Western) und würde sie auch nutzen müssen :)
Das Bogenreiten wäre da wo ich es hinstellen würde kein Problem, nur müsste man sich noch irgendwo eine Art Bahn bauen, schätze ich.
Bisher habe ich nur einen Grundkurs bei Claus und Oliver gehabt und würde das natürlich auch vertiefen. (Über auch immer mal wieder das blinde einnocken *g*) Mir ist klar, dass ich mich nicht auf das nichts ahnende Pferd setzen und losschießen kann. :)
Ich überlege mir das mit dem Pferd schon länger - nur noch nicht so konkret wie jetzt. Ich hoffe auch alles irgendwie richtig zu machen... *seufzt* Bin halt erst seit ein paar Jahren dabei Unterricht zu nehmen und sicher kein Pferdeprofi.

Puh Michael.... Ich kann leider keine 2 Pferde auf einmal nehmen - leider. leider reitet das Holunderwunder nicht... :(

Danke für die Tips Andrea :)

Beim Ponyverband frage ich mal an!

Was mir im Laufe des Tages allerdings auch noch klar geworden ist, dass ich nicht unbedingt ein Pony "frisch vom Züchter" oder von professionellen Händlern haben will/muss... Wie seht ihr das?
LG
Katharina

benz

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von benz » 03.11.2008, 19:42

Katharina hat geschrieben:
Was mir im Laufe des Tages allerdings auch noch klar geworden ist, dass ich nicht unbedingt ein Pony "frisch vom Züchter" oder von professionellen Händlern haben will/muss... Wie seht ihr das?



das ist ein so schwieriges Thema.... ich hab schon so viele Pferde gesehen, die in irgendwelchen Schweineställen "gezüchtet " wurden um Kohle zu verdienen..... wir haben uns nie für so ein Tier entschieden, obwohl man die da ja alles rauskaufen müßte..... aber dann unterstützt man diese Schei*** ja noch und es geht immer weiter.... aber das gilt ja eigentlich nur für junge Pferde.

Benutzeravatar
Katharina
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2005, 20:02

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Katharina » 03.11.2008, 19:58

Puh, dann habe ich ja nochmal Glück gehabt, da ich ja kein junges Pferd möchte ;)
War gestern bei einer Art Händler - der hatte eine schicke RappScheckStute da stehen... irgendeine polnische Warmblütlerin. Aber das professionelle Gerede von ihm war mir irgendwie schon zuviel :(
Lieber auf die passende Gelegenheit warten um evtl etwas aus privaten Händen zu bekommen. Und wenn es noch ein Jahr dauert... ;)
LG
Katharina

Polvarinho
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1494
Registriert: 18.01.2005, 10:19

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Polvarinho » 07.11.2008, 09:55

Hi Katharina,

bitte zuerst ein umfassendes und exaktes Anforderungprofil des zu erwerbenden Pferdes erstellen, Klarheit schaffen für Dich und dann:

1. Immer einen erfahrenen Pferdemenschen mitnehmen zum Anschauen und Testen des Pferdes. Wenn dann irgendwann eine Kaufentscheidung gefallen ist:

2. Verlieben

Bitte nur in dieser Reihenfolge! :-)
Claus
Wo es nur um das Gewinnen geht, dort gibt es zu viele Verlierer.

benz

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von benz » 07.11.2008, 10:02

gut um diese Reihenfolge auch wirklich einzuhalten ist, zum ersten Ansehen KEINEN Hänger mitnehmen  ;D

Benutzeravatar
Katharina
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2005, 20:02

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Katharina » 07.11.2008, 12:46

Also auf keinen Fall einen Hänger mitnehmen... Gut. Merke ich mir :)

Was haltet ihr von polnischen Warmblütern? So generell...

Und ist ein Haflinger ("älterer Wallach" war die Aussage) für unter 1000 Euro eine Krücke? Den schaue ich mir morgen an, aber das kommt mir ein wenig komisch vor.
LG
Katharina

benz

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von benz » 07.11.2008, 13:08

das Stichwort hier ist "Ankaufsuntersuchung"!

Das Problem ist oft, dass man das Pferd erst mitnimmt und dann den TA holt.... andersrum wäre sinnvoller, aber ich weiß, das ist oft schwer zu realisieren

Benutzeravatar
Katharina
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 14.06.2005, 20:02

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von Katharina » 07.11.2008, 13:25

Hm ja... Das sowieso! Das Pferd steht ca 15 Km von unserem Tierarzt entfernt und er macht auch Hausbesuche... Wenn der "Pferdekenner" den ich mitnehme und ich den Haflinger als gut befinden werden wir dann auch den Tierarzt dazuholen. Ich hoffe der macht das auch.

Ich erstelle auch im Laufe des Tages noch ein Pony-Anforderungsprofil. Um mir klar zu werden was ich brauche/möchte.
LG
Katharina

benz

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von benz » 07.11.2008, 13:32

das Pferd kann für den Preis durchaus ok sein!

AndreaSZB

Re: Suche mein 1. Pferd...

Beitrag von AndreaSZB » 07.11.2008, 14:13

Ein Haffi für 1000€ muss ein sehr Guter sein.  ::)

Normale Händlerpreise zw. 600 und 800 €.

z.B Spotti haben wir für 1500€ gekauft!

Denke daran, dass du irgend wann mal von diesem Pferdchen im Galopp Bogenschießen willst.
Ich kenne nur wenige Haffis, die einen schön flach durchgesprungenen Galopp haben.  Zuchtziel ist hier, wie auch bei den Warmblütern, möglichst viel Aktion in den Bewegungen. Da bedeutet viel Bewegung im Rücken und eine kurze und hoch herausgesprungene Galoppade.
Zuletzt geändert von AndreaSZB am 07.11.2008, 14:34, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten