Die Suche ergab 348 Treffer

von Toxophil
16.08.2011, 06:12
Forum: Kyudo Bögen
Thema: bogenbeurteilung
Antworten: 43
Zugriffe: 25809

Re: bogenbeurteilung

Ich habe auch einen Bogen mit extremem Iriki (3 cm neben der Bogenkante). Lässt sich problemlos schießen. Ob das gut ist weiß ich allerdings nicht.
von Toxophil
13.08.2011, 11:38
Forum: Technik
Thema: Daumentechnnik: Spinewert und Release
Antworten: 29
Zugriffe: 1726

Re: Daumentechnnik: Spinewert und Release

Ihr könntet im vollen Auszug mal beobachten, ob Ihr zuviel Druck mit der Sehnenhand auf den Pfeilschaft ausübt. Das geht am Besten, wenn von hinten einer beobachtet. Wenn sich der Pfeil schon im vollen Auszug durch den Druck durchbiegt, kann man auch nicht sauber lösen. Wenn sich der Pfeilschaft im ...
von Toxophil
13.08.2011, 11:32
Forum: Kyudo Bögen
Thema: bogenbeurteilung
Antworten: 43
Zugriffe: 25809

Re: bogenbeurteilung

Kra hat völlig Recht. Ich würde mir da auch keinen großen Kopf machen. Der Bogen hat zwar einen starken Reflex, aber das macht ihn auch schnell. Ein Umschlagen kann auch in der Technik begründet liegen. Ein neuer Bogen, dazu ein Bambusbogen - da muss man sich erst mal dran gewöhnen. Kann auch von ei...
von Toxophil
12.08.2011, 10:11
Forum: Kyudo Bögen
Thema: bogenbeurteilung
Antworten: 43
Zugriffe: 25809

Re: bogenbeurteilung

Ich schieße auch 4-sun Bögen und gehe niemals unter 16 cm bei der Standhöhe. Es darf ruhig etwas mehr sein. Zu geringe Standhöhe kann meiner Erfahrung nach ein Umschlagen verursachen. Dass der Bogen bei mehr als 16 cm Standhöhe nicht mehr dreht ist Mumpitz. Ich habe irgendwo mal gelesen, dass man en...
von Toxophil
11.08.2011, 22:42
Forum: Kyudo Bögen
Thema: bogenbeurteilung
Antworten: 43
Zugriffe: 25809

Re: bogenbeurteilung

Zum Thema Standhöhe:

http://www.rhein-dojo.de/Bogen_Grundlagen.pdf

Die ist genau definiert und richtet sich nach der Bogenlänge. Da gibt es keine Zweideutigkeiten.
von Toxophil
11.08.2011, 11:31
Forum: Kyudo Bögen
Thema: bogenbeurteilung
Antworten: 43
Zugriffe: 25809

Re: bogenbeurteilung

Hallo, die Geschichte habe ich ähnlich selbst schon erlebt, bzw. bei anderen gesehen. Mir scheint, ins Ausland werden nur die verzogenen Bögen geliefert, die man in Japan nicht verkauft bekommt. Wenn ich mich recht erinnere, hat Kyujin auch schon diese Probleme mit Yokoyama Bögen gehabt. Die fehlend...
von Toxophil
08.08.2011, 08:53
Forum: Schiesstechnik
Thema: Pfeilflug
Antworten: 17
Zugriffe: 10085

Re: Pfeilflug

http://www.shuitsukankyudojo.de/texte/aiming.pdf

So, ich habe die Textstelle gefunden. Seite 13 folgende. Es ist wohl so, dass man sich angewöhnen kann, die Hand vor dem Abschuss hochzureissen, wenn man ständig nach unten schießt.

Freundlicher Gruß

Phil
von Toxophil
06.08.2011, 17:57
Forum: Schiesstechnik
Thema: Pfeilflug
Antworten: 17
Zugriffe: 10085

Re: Pfeilflug

bei jeder Art von Daumentechnik habe ich die Erfahrung gemacht, dass der Pfeilflug zu ca 90% an der Technik und zu max. 10% am Pfeilmaterial liegt Das mag beim Anfänger der Fall sein, beim Fortgeschrittenen ist das Material mindestens genauso wichtig wie die Schießtechnik. Carbon ist sicher fehlerv...
von Toxophil
06.08.2011, 17:48
Forum: Pfeilbau
Thema: Pfeile mit Selfnock eiern, die mit Plastiknock nicht.
Antworten: 127
Zugriffe: 6021

Re: Pfeile mit Selfnock eiern, die mit Plastiknock nicht.

Ich habe mir nicht die Mühe gemacht alle Beiträge zu lesen.

Eine Idee zum Problem: Aufgeklebte Nocken verlängern den Pfeil und verändern damit den Spinewert minimal.
Vielleicht reicht diese Änderung schon aus, um den Abschuss zu beeinflussen. Schlagen die Pfeile bei den Selfnocks am Bogen an?
von Toxophil
01.08.2011, 23:36
Forum: Schiesstechnik
Thema: Pfeilflug
Antworten: 17
Zugriffe: 10085

Re: Pfeilflug

Hallo Tabelle mit Spinewerten: http://www.takakyu.com/advice/index5_pop.html Ich habe auch eine Ya-Shaku um die 106 cm und finde die 2015 zu weich. Persönlich hat mir der Umstieg auf Carbon viel gebracht. Welcher Schaft für Dich richtig ist, richtet sich natürlich nach der Bogenstärke und entspreche...
von Toxophil
18.07.2011, 23:40
Forum: Schiesstechnik
Thema: Heki Mato Mae Taihai
Antworten: 19
Zugriffe: 8262

Re: Heki Mato Mae Taihai

Hm, also meine bisherige Kyudoerfahrung ist diese:
Jede Bewegung und Handlung hat ihre logische Begründung.
Es gibt keine überflüssigen Bewegungen, besonders im Taihai.
Freundlicher Gruß

Phil
von Toxophil
18.07.2011, 13:48
Forum: Schiesstechnik
Thema: Heki Mato Mae Taihai
Antworten: 19
Zugriffe: 8262

Re: Heki Mato Mae Taihai

Also bei einer Vorführung würde ich alle "Fehler" und Eigenheiten des Omae mitmachen, um das Gesamtbild harmonisch zu halten.

Ich könnte ja damit leben, dass jeder Lehrer kleine Abweichungen von der Norm lehrt, aber dann wünsche ich mir auch eine logische Begründung dafür.
von Toxophil
17.07.2011, 20:30
Forum: Schiesstechnik
Thema: Heki Mato Mae Taihai
Antworten: 19
Zugriffe: 8262

Re: Heki Mato Mae Taihai

Es gibt eine Video-Aufnahme von Roland Pohl, wo Inagaki die Zeremonie vorschießt und er zuerst den Bogen einschwenkt und dann abkniet. In Inagakis Lehrbuch wiederum sieht man ihn mit ausgestrecktem Bogen abknien. Vielleicht machte es ihm in fortgeschrittenem Alter zu viel Mühe den Bogen so lange aus...
von Toxophil
17.07.2011, 20:08
Forum: Schiesstechnik
Thema: mit dem Yumi knien
Antworten: 45
Zugriffe: 14807

Re: mit dem Yumi knien

Ach Mark, danke für die Quelle, ich habe schon alle möglichen Texte von Inagaki durchwühlt...

Gruß

Phil
von Toxophil
17.07.2011, 19:12
Forum: Schiesstechnik
Thema: mit dem Yumi knien
Antworten: 45
Zugriffe: 14807

Re: mit dem Yumi knien

Sicher gibt es die, nur weiß ich nicht mehr wo. Als Trost darf ich Dich auf einen Post von Yabusame verweisen, wo er das gleiche zitiert hat: m Zitat: "Da halte ich es (Du vermutlich auch) mit Herrn Inagaki, der sich über Kimono-Affinitäten mit der Aussage "Zum Kyudo benötigt man zwei Händ...