Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Antworten
Mario294
Full Member
Full Member
Beiträge: 193
Registriert: 10.03.2016, 19:40

Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Mario294 » 13.03.2016, 19:11

Hey an alle,

Da ich neu hier bin stelle ich mich zuerst kurz vor.

Ich heiße Mario, bin 22 jahre alt und wohne in der nähe von freiburg. vor kurzem habe ich beschlossen mir einen Bogen zu bauen um es mal ausprobiert zu haben, nachdem ich mich über den Traditzionellen Bogenbau informiert habe wuchs meine Begeisterung immer mehr.

Mittlerweile habe ich mir in dem alten Kinderzimmer meines Bruders bei meinen Eltern im Haus etwas Platz geschaffen und mir dort eine Werkbank gebaut und mir erst mal einige wenige Werkzeuge gekauft.

Nun zu meiner Frage,

da ich es trotz aller Übung einfach nicht hinbekomme meine Hobeleisen (oder sonst irgend etwas) mit meinen japanischen Wassersteinen scharf zu bekommen denke ich über den Kauf einer Tormek T4 Nassschleifmaschine nach. Die T7 ist weit über meiner Schmerzgrenze was den Preis angeht deshalb die T4, diese ist zwar auch sehr Teuer aber ich konnte leider einfach nichts vergleichbares finden was die gleiche Qualität aufweist (Jet, Scheppach, Baumarkt,...)

Meine eigentliche Frage ist eigentlich recht kurz :D Kann man mit der schleifvorrichtung für gerade Schneiden (SE-76) auch die Hobeleisen von einem Kunz no 51AR schleifen? oder ist das Eisen zu kurz für die Vorrichtung?
Veritas eine Halterung für kurze Eisen
Sollte es zu kurz sein bietet Veritas eine Halterung für kurze Eisen an, ist diese geeignet um das Eisen damit in die Schleifvorrichtung zu Spannen?

Für den Feinschliff der Eisen dachte ich daran mit der Schleifhilfe von Veritas und feinen Abziehsteinen (6000, 10000) nachzuschleifen. Ich denke mit dieser Kombination sollten Scharfe Eisen auch für einen Schleiflegastheniker wie mir zu schaffen sein, hoffe ich zumindest :D

Vorerst vielen Dank für eure hilfe :)

Liebe Grüße Mario

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Ilmarinen » 13.03.2016, 19:38

Hallo Mario,
willkommen im FC.
Bevor Du viel Geld für die Maschine ausgibst, würde ich mit den Banksteinen üben. Das geht eigentlich recht gut.
Hier im Forum gibt es auch einen Faden zum Einstellen und Schleifen des Schweifhobels.

Viel Erfolg

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3363
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von schnabelkanne » 13.03.2016, 19:50

Servus und Willkommen, die Tormek ist sicher gut und ihr Geld wert - aber um ein Hobelmesser zu schleifen nicht unbedingt notwendig. Nur wenn du wirklich viel und häufig Schleifen tust zahlt sich eine solche Schleifmaschine aus. Ich bin auch kein Schleifprofi aber mithilfe von Videos habe auch ich es geschafft meine Werkzeuge scharf zu bekommen mit einfachen Schleifsteinen, ist zwar etwas anstrengender aber genauso gut.

Gruß Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3193
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Haitha » 14.03.2016, 07:43

Hallo Mario,

ich würde dir empfehlen, dass Geld für die Tormek zu sparen! Seine Werkzeuge scharf zu bekommen und zu halten ist eine Fertigkeit, die dir ein Leben lang nützlich ist, in vielen Bereichen. Die Schleifhilfe ist bestimmt okay, aber auch ein hemmender Faktor!

Nutz Youtube, da ist ein Haufen guter Schärfvideos. Im Notfall kannst du mir eine PM schicken.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Balian79
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 323
Registriert: 10.10.2015, 20:28

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Balian79 » 14.03.2016, 07:58

Hallo und willkommen hier bei FC,zum schleifen kann ich dir einen sehr guten Schleifstein zum schärfen empfellen.
Die Rede ist von den Belgischen Brocken(belgischerbrocken.com) ist günstig und die Qualität ist hervorragend für Stechbeitel,hobelklinge, ziehmesser etc.Muss aber gestehen die besten Ergebnisse bei den Ziehmesser hatte ich nur,wenn ich es hab schärfen lassen ::) .
Mfg Martin
Handwerk ist durch Gewohnheit erlangte Geschicklichkeit.

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2592
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von inge » 14.03.2016, 08:04

Der Belgische Brocken, den ich auch habe, ist aber nur zum Abziehen. Das Schleifen, will heißen Materialabtrag, übernehmen andere Schleifsteine.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4075
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Sateless » 14.03.2016, 11:32

Ich habe einen ähnlichen Schweifhobel, Allerdings den mit flacher Sohle. Ich nehme einen einfachen 1000/6000 Kombistein, und kann mir garnicht vorstellen, dass man dafür eine Maschine braucht. Klar, wenn man öfter als alle paar Wochen mal schärft, sieht die Welt anders aus.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

max2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 487
Registriert: 19.09.2010, 12:41

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von max2 » 14.03.2016, 12:48

Die Tormek ist gut, wenn Du das Geld hast, kauf sie.
Ich durfte auf einer Arbeitsstelle eine nutzen, spart schon Zeit und arbeitet super. Die Normale Führung für gerade Eisen sollte? eigentlich so weit ranzustellen sein, dass das kurze Schweifhobeleisen schärfbar ist, genau weiss ichs nicht mehr.

Privat nutz ich schon immer Wassersteine und arbeite/schleife viel Handhobel, das Ergebnis ist noch besser als auf der Tormek :).
Wenn Die Eisen halbwegs in Schuss sind, geht das Schärfen auch schnell. Tiefe Scharten dauern natürlich länger.

Schleifführungen gibt es in verschiedenen Preisklassen. Meiner Meinung nach können die teuren (Veritas) nichts wirklich besser als die günstigen. Durch den Schleifschlamm nutzt sich die Lagerung der Rollen bei allen ab, sind also Verbrauchsmaterial und da kann man ruhig auf günstige Ware zurückgreifen.

Von Dictum geht lediglich die Universalschleifführung nicht für so kurze Eisen wie vom Schweifhobel, meine Empfehlung wäre hier die Stanley, hab ich seit 20 Jahren im Einsatz und von den Kunststoffrollen ist immer noch was da.

Edit: Eigentlich wollte ich sagen, dass ich in den Jahren soviel Geld für Wassersteine ausgegeben habe, dass es auch für eine T4 gelangt hätte, aber jetzt hab ich gesehen, die Ersatzschleifscheiben von Tormek sind ja so Sackteuer, da bin ich wohl von Hand doch günstiger gefahren.

Ist wohl ähnlich wie bei diesen Kaffetabsmaschinen ::) .

Mario294
Full Member
Full Member
Beiträge: 193
Registriert: 10.03.2016, 19:40

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Mario294 » 14.03.2016, 20:06

Hey Leute :) ,

Also mit Schleifsteinen habe ich mich schon vor über einem Jahr versorgt :D Die Marke fällt mir gerade nicht ein aber es waren zumindest nicht die billigsten... Es sind zwei Kombisteine ( Japanische Wassersteine ) der grobe hat eine Körnung von 280/800 der Feine Abziehstein hat 3000/10000 wenn ich richtig liege (man sieht die seitliche Beschriftung auf dem abziehstein nicht mehr da ich ihn dort plan geschliffen habe ist die Schrift weg).

Ich werde mir die Tage mal die Schleifhilfe von Stanley ansehen ob ich daran gefallen finde. Ich würde ja gerne komplett Frei Hand schleifen aber ich habe es schon etliche male versucht und schaffe es einfach nicht ??? Zumindest werden sie nicht wirklich Scharf. Zudem habe ich am Anfang nicht gewusst wie wichtig es ist die Steine Plan zu halten und habe mir nach etlichen Versuchen auch noch durch die Kuhle im Schleifstein in meine 2 HSS Eisen welche ohnehin schwer zu schleifen sind eine Wölbung in die Schneide geschliffen, das wird ein Spaß :D

Was haltet ihr denn von der Methode mit den Alox Finishing Film (selbstklebendes wasserfestes Schleifpapier auf Aluminiumoxidbasis) und einer Schleifhilfe zu schleifen? Da hatt man dann eine Größere Fläche auf der mann arbeiten kann, da würde es dann etwas Schneller gehen und mit einer Planen unterlage kann man sich das Planschleifen der Steine sparen. Ich weiß nur nicht wie Teuer das auf dauer wird.

Ich denke ich werde es mit einer Schleifhilfe Probieren und dann Zwischendurch frei Hand üben bis ich es mal
Das kostet mich bestimmt einige Hobeleisen,Messer und Schleifsteine :D

Ilmarinen hat geschrieben:Hier im Forum gibt es auch einen Faden zum Einstellen und Schleifen des Schweifhobels.


Mit Schleifen meinst du Den Hobel plan schleifen, die Klappe planen usw? hast du mir dazu einen Link wo das beschrieben wird?

Zum Thema belgischer Brocken, welche Körnung hat der denn etwa? kann ich nicht erst mal meine 2 Kombisteine weiter Nutzen die dürften doch eigentlich reichen von der Körnung her oder?

Vielen Dank erst mal an alle die mir hier Hilfreiche Tips gegeben haben :) wenn ich die Tage mal mehr Zeit habe denke ich noch mal über all das nach.

Liebe Grüße Mario :)

max2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 487
Registriert: 19.09.2010, 12:41

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von max2 » 14.03.2016, 20:36

Frei Hand kann ich auch nicht. Find ich aber nicht schlimm.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3193
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Haitha » 15.03.2016, 08:47

Nochmals - du hast alles da was du brauchst. Alles weitere ist Geldverschwendung! Dem Eisen ist es egal, welches Schleifmittel du benutzt.

Leg die Steine auf eine Fliese oder Glasscheibe mit 100er Nasschleifpapier und mach sie wieder plan. Für Hobeleisen sehr wichtig.

Schau auf YT, und zeig etwas Geduld.

...over and out...
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Mario294
Full Member
Full Member
Beiträge: 193
Registriert: 10.03.2016, 19:40

Re: Tormek T4 Schweifhobeleisen schärfen

Beitrag von Mario294 » 15.03.2016, 10:11

Bitte keine Vollzitate des direkt vorhergehenden Beitrags.
Danke.
Gruß, Markus


Hallo :-)

Also die Steine habe ich schon Plan geschliffen und zwar so wie du gesagt hast mit nassschleifpapier und einer dicken Glasplatte.

Dann werde ich mich wohl mal ans üben Waagen :-D

Vielen Dank schon mal an alle :-)

Grüße Mario

Antworten