Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Fichtenelch78 » 24.04.2016, 08:24

@ Klink: Also ich persönlich lasse mich bei Fragen was das richtige Band angeht immer von "Profis" beraten. Ich kaufe meine Bänder eigentlich alle bei Bandsägeprofis.de und wenn ich mal nicht 100% weiß welches Band das richtige wäre : einfach anrufen, sagen was man sägen will/in welcher Länge und Stärke und die Jungs machen wir nen Vorschlag was da gehen würde. Ohne Werbung machen zu wollen.......aber die Jungs haben`s Bandsägetechnisch einfach drauf!

@Azawakh: Deine Aussage das preiswerte Sägen nix taugen kann ich so nicht 100% bestätigen. Ich nutze auch nur eine kleine Bandsäge für knapp 200€ und habe damit schon aus nem 5 mm Laminat zwei 2 mm Laminate gesägt..und das bei einer Länge von 2,3 Meter und einer Höhe von 5 cm :D. Es kommt (in meinen Augen) eher darauf an das die Anschläge ordentlich sind, ein gutes Band verbaut ist und das die Säge perfekt eingestellt ist. Sicherlich geht das einfacher wenn man ne "Profisäge" hat....aber mit etwas Geduld und Übung kann man auch mit preiswerten Modellen was ordentliches machen.
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Azawakh

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Azawakh » 24.04.2016, 08:57

Fichtenelch, sicher hast du recht. Ich habe ja auch zwei Extreme miteinander verglichen und glaube schon, dass es eine Menge Grau zwischen Schwarz und Weiß gibt.

Ich habe mal einen 8cm Eschenast und einen etwas schlankeren aus Hainbuche längs aufgeschnitten, von Hand mit der jap. Säge (für Didgeridoos). Hat jeweils eine halbe Stunde gedauert und wäre mit der Minibandsäge unmöglich gewesen. Bretter für Bögen dann per Stichsäge.
Manchmal funktioniert solides Handwerkszeug besser als eine weniger hochwertige Maschine. Das wollte ich damit ausdrücken.

max2
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 487
Registriert: 19.09.2010, 12:41

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von max2 » 24.04.2016, 12:22

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/bandsaege-diana-hm-300/457765143-84-1207
oder irgend sowas in der Art.

Elektriker musst Du halt kommen lassen, mit Lichtstrom wird das nichts.

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Klink » 24.04.2016, 18:52

@Fichtenelch

Macht natürlich auch Sinn.
Kann man mal ins Auge fassen.

@max2

Oder selber einer sein :p
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
NormChaos (✝)
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 261
Registriert: 15.06.2014, 12:18

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von NormChaos (✝) » 24.04.2016, 20:50

@Max2
Jo danke.. die schaut doch garnicht schlecht aus.. echt dicke rollen mit Kork belegt und scheinbar ne schöne Schnitthöhe..
auf dem Typenschild steht 0,8kW und 220V.. weiß garnicht warum die so nen 380V Stecker hat. ???

Werd mich da mal melden und Fragen. Die Höhe muss ja auch noch passen :D


@Fichtenelch
Welches Modell ist das die Du benutzt ?

Thx
NormChaos

PS:
Starkstrom kommt wirklich nicht in Frage, weil ich nicht zusätzlich auf eigene Kosten ein Erdkabel verlegen werde/kann/möchte in nem Mietshaus mit Garten und einer manchmal etwas schwierigen Vermieterin ;)
Das sind nicht die Droiden die ihr sucht. Das sind nicht die Droiden die wir suchen. Er kann passieren. Er kann passieren. Weiterfahren. Weiterfahren, Weiterfahren....

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Klink » 24.04.2016, 21:32

@Normchaos.

In Zeiten wie diesen, sollte Kraftstrom in JEDEM Haushalt anliegen, zumindest im Hausanschlusskasten.
Standardgemäss werden die 3 Phasen auch bis in den Zählerschrank weitergeleitet.
Ab da kann man sich das ja dann aussuchen wie es weiter geht.
Habt ihr denn keinen E-Herd? Denn da werden eigentlich schon die Phasen verteilt.

PS: is der "380V Stecker" zufällig blau/weiss? ;)
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
NormChaos (✝)
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 261
Registriert: 15.06.2014, 12:18

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von NormChaos (✝) » 24.04.2016, 22:44

@Klink
Im Haus liegt mit Sicherheit Kraftstrom.. nur halt eben nicht im Gartenhaus.. das ist ~50m vom Haus entfernt.
Es liegt ein Kabel, bin aber fast sicher das das nur "normal" Strom ist. War halt nie als Werkbude vorgesehn. Dazu kommt das weder ich noch die Vermieterin wissen wo das Kabel liegt (Ich brauch sie garnicht fragen.. das hat irgendwann mal ihr verstorbener Gatte selber gemacht)

Stecker mein ich den an der BS in dem Link von Max2. musst da mal die Bilder schauen. Glaub den Motor kann man auf 220V laufen lassen.. bin da aber kein Fachmann
Das sind nicht die Droiden die ihr sucht. Das sind nicht die Droiden die wir suchen. Er kann passieren. Er kann passieren. Weiterfahren. Weiterfahren, Weiterfahren....

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3360
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von schnabelkanne » 24.04.2016, 23:44

Servus, also ich hab mir die Makita LB 1200 F gekauft und bin damit wirklich zufrieden. Zum grob zuschneiden und auch zum Aufsägen ist sie wirklich gut geeignet.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Klink » 25.04.2016, 05:48

@Normchaos

Ist leider nen Kraftanschluss von nöten :-/
In China essen sie Hunde.


GunDog
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 389
Registriert: 23.03.2007, 13:44

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von GunDog » 25.04.2016, 07:10

Ich habe jahrelang die ElektraBeckum (315? ) gehabt bis der Motor aufgegeben hat, die war aber schon uralt und ich hatte die günstig bei ebay geschossen. Jetzt habe ich eine Jet (irgendwas mit 14) als Standmodell. Ich bin damit TOP zufrieden.

Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von Fichtenelch78 » 25.04.2016, 08:01

also ich benutze die hier: http://www.maschinenhandel-kimpfbeck.de/epages/61521914.sf/?Locale=de_DE&ObjectPath=/Shops/61521914/Products/90025100&ViewAction=ViewProductViaPortal Für das Geld ist die top! ...find ich. Allerdings muss ich zugeben das ich auch nur seeehr selten Baumstämme damit zersäge. Bei mir kommt die hauptsächlich zum aussägen von Griffstücken zum Einsatz.
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4102
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von fatz » 25.04.2016, 08:20

@Norm: die Saege, die Max dir verlinkt hat, hat erstmal Drehstromanschluss. ABER: Man kann einen Drehstrommotor mithilfe eines sogenannten Phasenschiebekondensators auch mit einer Phase betreiben. Deswegen sind auch auf dem Typenschild 380V und 220V drauf. Allerdings hast du da weniger Leistung.

Edith sagt: Schaltbilder findest du bei Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinmetzschaltung
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
arcus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 26.02.2004, 22:33

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von arcus » 25.04.2016, 10:50

Also eine Güde Gbs 315 UG hat bei mir alles erfüllt. Das wichtigste ist , daß die Säge sauber eingestellt ist, eine Feinjustierung
Erfolgte und das Blatt immer scharf ist. Mit der richtigen Justierung kannste mit der auch 3mm Laminate aus einem 15cm hohen Brett sauber rausschneiden. Wenn du dann aber einen Baum trennen willst, solltest du ein anderes Blatt nehmen und wieder neu justieren.
Merke Dir: Bei einer Bandsäge ist die Feinjustierung das aller wichtigste. Wenn Bandbreite,Anzahl der Zähne, Bandspannung ,
Seitenschlag , und obere und untere Bandführung stimmen kannst Du auch mit einer Säge aus dem Baumarkt Gute E rgebisse erreichen.


Gruß Arcus

Benutzeravatar
derMaddin
Newbie
Newbie
Beiträge: 30
Registriert: 03.02.2016, 21:38

Re: Bandsäge gesucht... welche soll es werden ?

Beitrag von derMaddin » 25.04.2016, 16:12

Ich habe eine SCHEPPACH HBS 32 Varia im Einsatz. Nicht nur zum Bogenbau.
Wenn die Säge vernünftig eingestellt und mit einem passenden Band versehen ist kann man damit schon richtig feine Arbeiten erledigen. Die hat mich auch bei stärkerem Holz noch nie enttäuscht. Habe aber die kräftigere Drehstromvariante.
Klar kommt so ein Teil nicht an eine Profimaschine ran. Das braucht man nicht zu diskutieren.

Diese Maschinen bekommt man bisweilen recht günstig. Das gezeigte Beispiel ist eine 220Volt Maschine und steht sogar in Deiner Nähe: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 97-84-2031
Es grüßt
Martin
_________________________________________________________________________________________
Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert. (Johannes Rau)

Antworten