Federn teuer entfernen

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Antworten
Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1006
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Federn teuer entfernen

Beitrag von Ralph » 29.08.2016, 11:45

Normalerweise entferne ich Federn auf defekten Pfeilen durch kühnen Schwung mit einem scharfen Küchenmesser (kurze Federn) oder durch geduldiges Abtrennen mittels Rasierklinge (lange Federn).

Kostenpunkt ? Vernachlässigbar…

Es geht aber auch anders, wie dieses Werkzeug zeigt:
http://www.bogensportwelt.de/NORWAY-DURAVANES-Zip-Strip

Also:
Warum preiswert, wenn es auch teuer geht…? 8)

Dennoch die Fragen:

Hat das Ding schon mal jemand benutzt ?
Wieviel Pfeile muss man eigentlich schrotten, auf dass sich dann das Abtrennen derer Federn mit jenem Werkzeug letztlich rechnet... ? ???

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Hachiman
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 75
Registriert: 05.12.2013, 13:35

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von Hachiman » 29.08.2016, 12:06

Mein Metall-Spezi macht das für weniger als die hälfte, und das in der Schweiz!!! Dann würde ich sogar noch für verschiedene Schaftdurchmesser an bieten...
Weiß echt nicht wie ich das bezeichnen soll..
Für die die es echt billig haben möchten... man nehme ein Aldi-Brotmesser und Rundfeilen mit verschiedenen Durchmesser und voilatte! Fertig ist das Multi-Feder-entfernungs-Tool ;D

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4075
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von Sateless » 29.08.2016, 12:12

Ralph hat geschrieben:Wieviel Pfeile muss man eigentlich schrotten, auf dass sich dann das Abtrennen derer Federn mit jenem Werkzeug letztlich rechnet... ?


Ich hab das mal für meine Befiederungskosten durchgerechnet und beantworte das für mich mit -112 Pfeilen, bei 3fach-Befiederung.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4104
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von fatz » 29.08.2016, 15:04

Interessanterweise kostet das formidable Geraet bei diversen Bogenshops in Amiland um die 20 Dollares.
Auch noch ned grad nachgeworfen, fuer etwas was man in 10 Minuten selber feilen kann, aber meinetwegen .....
Haben ist besser als brauchen.

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1006
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von Ralph » 29.08.2016, 15:17

Könnte es daher sein, dass die eigentlich zutreffende Bezeichnung des Gerätes

"Beutelschneider"

ist ? ::) :P O0

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von Bruder Plattschuss » 29.08.2016, 16:53

Gerade gestern im Shop entdeckt und darüber philosophiert wie sowas besser und günstiger geht. Flachstahl, Rundfeile, Grillkohle zum härten... Und heute wird der Beutelschneider ( ;D ) hier vorgestellt. Das nennt man Synchronizität - glaube ich.

Verblüffte Grüße

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4104
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von fatz » 29.08.2016, 17:16

Ich glaub Haerten kannst dir sparen. Das ist dann schon eher Kuer
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
bowa
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3086
Registriert: 10.05.2012, 10:12

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von bowa » 31.08.2016, 10:37

;D da muss man aber viele Federn wiederverwerten bis sich das amortisiert.

Aber ein Nagelhautentferner könnte auch schon funktionieren ??? ::)
Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen ich bin nicht verrückt.
Die zehnte summt die Melodie von Tetris.

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von killerkarpfen » 31.08.2016, 20:49

Das Werkzeug sieht ja sehr edel aus. Trotz der grossen Entwicklungskosten ein stolzer Preis.

Nb. Bei Holzschäften und Naturfedern kürze ich den Schaft so weit, dass er in die Mikrowelle passt. Kurz erwärmen und so lassen sich die Federn fast von Hand, oder wenigstens mit einem nicht all zu scharfen Messer leicht ablösen.
In der Mikrowelle wird der Leim wieder weich, ohne dass sich Holz und Feder erwärmen.
Nach kurzer Zeit wird der Leim wieder hart. Die so gewonnen Federn kann man ein wenig anschleifen und wieder anleimen.
Eppur si muove

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4104
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von fatz » 31.08.2016, 20:55

Mit was klebst du Federn? Holzleim?
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von killerkarpfen » 31.08.2016, 21:08

Nö meist mit "Eule Hart" oder "Eule Kraftkleber" letzterer wende ich wie Kontaktkleber an.

Mit dem Kraftkleber ist es mir jedoch passiert, dass sich die Federn an einem heissen Sommertag im Auto abgelöst haben. Deshalb eigentlich wieder die langsame Methode mit dem Hart, der mag die Hitze besser vertragen.
Eppur si muove

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4104
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von fatz » 31.08.2016, 21:33

Ich nehm eigentlich immer Sekundenkleber. Keine Ahnung ob der wieder weich wird in der Mikro.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5386
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Federn teuer entfernen

Beitrag von locksley » 31.08.2016, 23:25

Nahezu jeder Kleber löst sich bei gezielter Wärme, wie in der Mikrowelle wieder. gilt zumindest für alle handelsüblichen wie UHU, Pattex und Konsorten. Ich nehm eh nur noch Fletch Tape, da kostet die Rolle bei Buttinette im Bastelbedarf 1,80 €. Ist das gleiche Klebeband, das sonst teuer als "fletch Tape" verkauft wird.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Antworten