Zeigt her eure Bandsäge

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
conti03
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 494
Registriert: 12.02.2014, 09:00

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von conti03 » 12.01.2017, 16:45

Danke für den Tip mit den Sägebändern gerade so was ist hilfreich. :)
Jede Schöpfung ist ein Wagnis.
C. Morgenstern

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6828
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Heidjer » 12.01.2017, 20:02

Auch Güde 315 ;D

Ja die Baureihe 3XX diverser Firmen haben alle den gleichen 750 Watt Motor, die Umlenkräder, Keilriemenscheiben für zwei Geschwindigkeiten, 100mm Staubabsaugungsanschluß, 2240mm Bandlänge und Bandführung, nur die Gehäuse und Unterkonstruktion unterscheiden sich in Details und Farbe. ;)

Und ja, die Sägebänder sind sehr Unterschiedlich, da sind die meisten Baumarktschrott, bei mir gibt es nur noch Sägebänder aus Schwedenstahl (Uddeholm als Suchbegriff) in 12mm und 15mm Breite mit feinerer Zahnung für trockenes Holz und grober Zahnung für grünes Holz.

Die Säge hat eine Durchlasshöhe von 15cm, aber ab 10cm Holzstärke quält sie sich doch schon, ich behelfe mich damit, das ich Stämme vor dem Auftrennen besäume, so das ich nur noch 7-8cm Kernbohlen trennen muß. Und meine Säge steht auf einen Rollbrett, so kann ich sie leicht in der Werkstatt bewegen, bzw. aus den Weg schieben. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
alfred33
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1251
Registriert: 09.02.2011, 19:39

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von alfred33 » 12.01.2017, 22:46

Sägle.JPG
Meine kleine Säge (Schänzlin glaub ich) habe ich vor einigen Jahren mit ettlich Bändern in der Bucht geschossen.
Abholung Titisee/Schwarzwald zu 99 €. Von zwei Alten Schreinerjungs angeboten, hat hinten noch Riemenantrieb mit Polierscheibe und lief etwas schwach, ich hab meinen Elektriker mal reinschauen lassen, der hat die dann stark gepolt...... nach ner Woche hats den Motor zerlegt. Da hab ich einen neuen geholt und auch den alten Umlenkschalter als Anlasser ausgetauscht, der hat immer so gefunkt beim umlegen... uiui... seither läuft die Prima.. gelegentlich lass ich mir auch Bänder schicken von den Bandsägeprofis... bin damit sehr zufrieden.
alfredle
KÖNIGLICHER HOFLIEFERANT SEIT 2016
(der mit der kleinen Wölfin)


Benutzeravatar
Lord Hurny
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1627
Registriert: 12.05.2011, 06:22

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Lord Hurny » 13.01.2017, 08:19

Hallo,
ich hab eine ca. 25 Jahre alte Scheppach HBS 32 Vario, Lichtstrom 580 Watt.
mit ordentlichen Bi-Metal Bändern vom Profi schneidet sie problemlos Osage bis 6cm.
.
lg,
Lord Hurny

der manchmal den Bogen überspannt...

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Klink » 13.01.2017, 22:20

Was sind denn so die optimalen Sägebänder für Längsschnitte?
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6828
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Heidjer » 14.01.2017, 01:45

Für mich sind das die Uddeholm 15 x 0,5 x 7 oder auch 15 x 0,5 x 6 mit gröberer Zahnung.
15mm Breit, 0,5mm Dick, 6mm oder 7mm Zahnabstand.

Achtung das gilt für die Sägebänder aus Schweden (Uddeholm-Sägebänder gibt es bei vielen Händlern in D), bei vielen anderen Herstellern von Sägebändern kann die letzte Zahl auch die Anzahl der Zähne pro Zoll sein und dann bekommt man bei x 7 plötzlich eine feine Sägezahnung. ::)

Also genau lesen wie die Zahnung angegeben wird, entweder mit Abstand der Zähne in Millimeter oder aber Zähne pro Zoll.
Gröbere Zahnung für Grünholz und Längstschnitte und feinere Zahnung für trockenes Holz und Horn. 15mm Bandbreite läuft noch recht Spurtreu gerade aus, ist aber für größere Radien (zB. bei Fadeout) noch flexibel genug, mit schmaleren Bändern kann man engere Radien sägen, sie verlaufen aber auch viel leichter. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Klink » 14.01.2017, 18:55

Das stimmt, auf das Kürzel ZPZ sollte man dabei achten :D
Hab ich auch schon durch.
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 31.01.2017, 22:14

Was wuerdet ihr fuer eine Electra Beckum BAS 315/4 Baujahr 91 in angeblich fast neuwertigen Zustand noch bezahlen? In ebay-Kleinanzeigen ist grad eine im Nachbarort fuer 400.-VB drin.
Ist der Motor mit 550W nicht ein bissl schmaechtig? Hab jetzt grad im Kopf, dass die meisten in der Groessenklasse eher so 750W rum hatten
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2022
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Grombard » 31.01.2017, 22:20

Für 300-400 bekommt man doch schon neue Güde Einhell etc. mit 750W Motor. :o
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 31.01.2017, 22:30

eben
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2022
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Grombard » 31.01.2017, 22:33

Unter 750w würde ich nicht nehmen.
An 7cm Hartriegel hat meine schon ganz schön zu kauen.
Vielleicht brauche ich aber auch einfach nur ein besseres Sägeband.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 31.01.2017, 22:47

Kann man den Motor vielleicht auf Kraftstrom umbauen? Krafstromsteckdose haett ich.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Klink
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 821
Registriert: 17.02.2015, 20:31

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Klink » 31.01.2017, 23:00

Wenn es denn ein Drehstrommotor ist, dann ja.
Dann hätte der auch die definierte Leistung, die aufm Typenschild des Motors steht, da ein Kondensator gesteuerter Motor bei weiten weniger Leistung fährt...
In China essen sie Hunde.

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6828
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Heidjer » 01.02.2017, 00:26

Nein das ist ein reiner Einphasen-Motor und eine so alte (moderne günstige) Säge mit nur 550 Watt wäre mir keine 150 Wert, es kann aber gut möglich sein, das der aktuelle 750 Watt Motor der jetzigen 315'er Serie Baugleich mit der alten ist, was die Maße und Anschlüsse angeht.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Antworten