Zeigt her eure Bandsäge

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 15.04.2017, 08:54

@Killerfisch: Wenn sowas baust nimm kleinere Lager. Meine sind ein bissl fett. Hab ich halt grad rumliegen gehabt. Die hab ich in der Arbeit mal irgendwo ausgeschlachtet.
Was auch ned bloed ist, ist die Version wo die seitlichen Lager 90Grad gedreht sind und ihre Achse zum Einstellen geklemmt werden kann. Ich hab aber keine Fraese, deswegen waer das fuer mich ein ziemlicher Aufwand geworden. So kann ich halt nur Saegeblaetter fahren, die minimal so breit sind, wie die Lager dick, weil die hinterer Rolle nicht weit genug nach vorn geht. Ist halt so, weil ich die haelfte der alten Fuehrung wiederverwendet hab. Wenn man die Roller etwas tiefer setzt, so dass sie an den seitlichen vorbeikommt, ginge das.

@Grombart: selber bauen ;)
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 15.04.2017, 19:03

Weil nix laenger als ein Provisorium lebt, hab ich das ganze heut nochmal gscheit gemacht. Die alte Fuehrung komplett weg und das ganze mit kleineren Lagern (da muss ich noch eins bestellen) und so, dass die hintere Rolle an den seitlichen vorbei geht. Bevor einer damit kommt: Bohren, Flexen und Schweissen kann ich. Feilen nicht. ;)

P1110593.kl.jpg


P1110594.kl.jpg


P1110595.kl.jpg


Die originale oben muss irgendwann auch noch dran glauben:
P1110597.kl.jpg


Bissl windig das Ding
P1110599.kl.jpg
Haben ist besser als brauchen.

0ri9ine11
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 268
Registriert: 05.09.2016, 18:38

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von 0ri9ine11 » 27.06.2017, 19:06

hey, wollte kurz mal den Thread ausgraben um keinen neuen erstellen zu müssen ::)
ich bin schüler, heißt ich muss sparen wo es nur geht ;D
Was ist mit der 100€ bandsäge?
https://www.amazon.de/Scheppach-Bands%C ... ds%C3%A4ge
macht die noch saubere Schnitte durch nen 10cm dicken Robinienstave, oder macht sich der Preis da schon bemerkbar? ???

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2834
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von inge » 27.06.2017, 19:14

Durchlasshöhe 80 mm. Denke zum Stamm sägen ist die zu schwach auf der Brust. Habe eine ähnliche, jedoch nicht um Stämme zu teilen. Da wird gespalten. Wegen gerader Schnitt, das erste das man tauscht ist das Kurvensägeblatt gegen ein breites. Geht bei meiner bis 14 mm. Doch mit dem 10mm mache ich schöne, gerade Schnitte.
LG
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2022
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von Grombard » 27.06.2017, 19:25

250W.
Damit kannst du Sperrholz zusägen.
10cm Stämme bekomme ich mit meiner 750W Säge nur mit viel Überredungskunst durch.
Habe ich 2-3 mal gemacht und dabei 1 Band geschrottet weil verkantet hat.
Dicke Dinger spalte ich seitdem nur noch.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 27.06.2017, 19:27

Wie die Inge schon anmerkte kann die nur 80mm. Und was Leistung und Preis betrifft wirst du da ca. mal 3 nehmen muessen. :(

Edith sagt: Also die Lesitung mindestens mal 3 beim Preis eher 2.5
Zuletzt geändert von fatz am 27.06.2017, 20:06, insgesamt 1-mal geändert.
Haben ist besser als brauchen.

0ri9ine11
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 268
Registriert: 05.09.2016, 18:38

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von 0ri9ine11 » 27.06.2017, 19:29

ok danke euch beiden ich schau mich mal weiter um^^

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2834
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von inge » 27.06.2017, 20:00

Bandsäge kann man haben, muss man nicht. ;)
LG
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

0ri9ine11
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 268
Registriert: 05.09.2016, 18:38

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von 0ri9ine11 » 27.06.2017, 20:08

wer einen gewinkelten ast für siyahs von 10cm dicke und 50cm länge der länge nach aufgeschnitten hat... mit der Bügelsäge weiß aber wie nützlich eine is ;D

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 27.06.2017, 20:09

Ich sag nur haben ist besser als brauchen. Schau mal bei ebay-kleinanzeigen. Aber zum Staves herrichten tut's auch ein gutes Beil und ein Ziehmesser. Die meisten sind eh krumm und mit der deflexen Haelfte kann man meist eh nix anfangen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2188
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von shokunin » 28.06.2017, 12:39

@0ri9ine11

Hi!

Hier ein Photo der Bandsägen des armen Mannes ;D
Breites Band und schmales für Kurven ... man muss sie halt selber bewegen, Funktion ist aber genau wie die elektrische.

Ernsthaft,... es redet sich natürlich leicht, wenn man eine Bandsäge in der Werkstatt stehen hat.
Es kommen aber doch immer wieder Situationen auf, wo die Bandsäge nicht geht weil das Material nicht passt - zu sperrig, zu verdreht oder sonst halt irgendwie verzwickt.
In solchen Situationen verwende ich vorzugsweise die Gestellsäge mit 'nem japanischen Blatt drauf.
Ein solcher Fall ist hier im Bild zu sehen. Stehend ist ein Schneidebrett in Ulme, und liegend drunter die andere Hälfte des Brettes. Das war ein Brett 60x40cm, das ich mit der Gestellsäge händisch längs aufgetrennt habe.
Mit der Bandsäge wäre da nix mehr gegangen und mit einem scharfen Blatt dauert es nicht so lang wie man evtl meinen möchte.

Mein Tip hier wäre also eine Gestellsäge und evtl ein paar gute japanische Blätter dazu anzuschaffen (schmal und breit). Damit hast Du das Beste beider Welten - eine Japansäge, die schnell und sehr sauber schneidet, und eine westliche Säge, bei der das Blatt unter Spannung steht. Das gespannte Blatt erlaubt ein Arbeiten mit mehr Kraft - man kann die Säge also auch etwas "antreiben".

Egal was Du an Maschinen irgendwann haben wirst, die Gestellsäge wird auch nie überflüssig werden. Sie wird immer ihren Platz in der Werkstatt haben - für kleine Arbeiten oder verzwickte, oder den mobilen Einsatz an grossen Teilen. Immer da wo es schneller und einfacher ist die Säge zum Werkstück zu bringen als umgekehrt.

Gestellsägen bekommst Du auf Flohmärkten förmlich hinterher geworfen und die Länge kann man anpassen oder ein passendes Blatt kaufen. Ich hab' hier zwei im Bild weil man für einen 40cm tiefen Schnitt natürlich 60, oder 70cm Blatt braucht. Das schmale hab' ich aber nur in 40cm. Das hat eine eigene kleine Säge

Naja, die Gestellsäge ist meiner Meinung nach die schnellste und vielseitigste Handsäge. Man kann mit dem entsprechenden Blatt auch Kurven damit schneiden - und mit dem 700er, wenn man es quer stellt, problemlos 60cm lang durch 40cm tiefes Material.

Oooder,... weil ich Frank Klausz so gern zusehe,... eine Schwalbenschwanzverbindung freihand in 3 Minuten nur mit der Gestellsäge schneiden.
Wer braucht da eine Bandsäge? ::)

https://www.youtube.com/watch?v=YFqY73lelq8

Gruss,
Mark
Dateianhänge
34743106584_9d9e5f2b78_b.jpg
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
HaBe
Full Member
Full Member
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2016, 12:10

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von HaBe » 28.06.2017, 19:22

Salve,

ich habe mich auch einige Zeit mit so ner Hobbybandsäge herum geschlagen - ein Fiasko. Mehrere zerschnippelte Handteile und sonstiges Brennholz brachten mich zu der Erkenntnis - etwas g'scheites muss her. Leider scheiterte dies aber entweder am Preis oder am nicht vorhandenen Platz.
Als ich nun letztens meinen alten Gasgrill zum Recyclinghof bringen wollte, kam mir ne Idee. Mit einer alten Stichsäge und ein paar Teilen aus dem Vorrat, habe ich schnell das Teil unten zusammen geschraubt.
Ist natürlich nichts um Staves damit auf zu sägen, aber für die Laminierer und deren Bedürfnisse reicht es üppig.
Eiche, Buche sind kein wirkliches Problem - einzig Cobam hat die Säge in den Grenzbereich gebracht. Aber das verarbeitet man ja auch nicht so oft. Richtig justiert sind die Schnitte absolut rechtwinklig und sauber.
Ich brauch jetzt keine Bandsäge mehr. :)
Dateianhänge
Saege1 (3).JPG
Saege1 (1).JPG
Leute, die immer belehren wollen, verhindern oft das Lernen.

Charles-Louis de Montesquieu

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 28.06.2017, 19:36

Auch ned schlecht. An sowas hab ich auch schon mal vor einer Weile gedacht, aber nie probiert das zu bauen. Jetzt hab ich ein Bandsaege und brauch's nimmer
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
HaBe
Full Member
Full Member
Beiträge: 106
Registriert: 02.03.2016, 12:10

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von HaBe » 28.06.2017, 20:03

Ja - das Verrückte ist, für 300 - 500 Euro bekommt man gebraucht die dollsten Dinger.
Leider sind das dann aber auch Maschinen, die nur mit Kran oder Stapler zu bewegen sind und nicht mehr in irgend ne Ecke im Hobbyraum passen. Momentan wüsste ich einfach nicht wohin damit. Aber irgendwann mal ... ;)
Leute, die immer belehren wollen, verhindern oft das Lernen.

Charles-Louis de Montesquieu

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Bandsäge

Beitrag von fatz » 28.06.2017, 20:30

Meine geht noch. Ist eine aus der 30cm-Klasse. Preis war auch OK und seit ich den Packen Rumfort-Bretter zusammengeschnitten und ins Brennholz geschmissen hab, hat sie ganz gut Platz. Ich hab ihr noch feststellbare Rollen spendiert, so kann ich sie problemlos rumschieben, wenn ich den Platz grad brauch.
Haben ist besser als brauchen.

Antworten