Reiffeleisen / Creaser

Selbstgebaute Befiederungsgeräte, Spinetester, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1056
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von Holzbieger » 19.01.2022, 14:32

Hallo Messermacher,

Neulich hab ich hier verschiedene Werkzeuge vorgestellt die ich gebaut habe. Darunter war ein verstellbares Reiffeleisen.
Ich mache gerne Werkzeuge, erstens weil es mir Spaß macht und zweitens um Neues auszuprobieren. Hier zum Beispiel geschlossene Zwingen herzustellen
Nun ich habe zwei weitere Reiffeleisen gebaut diesmal mit festem Abstand. In der Ausführung habe ich mich an dem Eisen von Crimson Hides angelehnt, zumindest was die Kopfform angeht.

Beide Werkzeuge sind aus Reststücken gebaut.

Die Griffe sind Imbuia und Wacholder
Stahl ist SB1 bzw. CPMS35VN
Die Zwingen aus Kupferrohr, oval geformt und geschlossen verlötet.

Das Eisen mit dem Imbuia Griff hat einen Rillenbreite von 1,5 mm, das Eisen mit Wacholder Griff 1 mm.

Ich habe dann noch schnell zwei Scheiden aus Lederresten genäht damit die ungehärteten Köpfe geschützt sind

Danke fürs schauen, Kritik und Anregungen wie immer erwünscht.

Gruß Roland
Creaser 2+3_06.jpg
Creaser 2+3_05.jpg
Creaser 2+3_04.jpg
Creaser 2+3_03.jpg
Creaser 2+3_02.jpg
Creaser 2+3_01.jpg
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 22300
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von Ravenheart » 20.01.2022, 16:51

...wie alle Deine Arbeiten ein optischer Genuss..

Da selbst Google mir allerdings nicht weiter helfen konnte, bitte ich um Erklärung, wofür und wie man die benutzt!
Hab nur rausgefunden, dass es etwas mit Lederbearbeitung zu tun hat...

Rabe

PS: Der Abschnitt "Lederbearbeitung" in unserem Wiki könnte gut noch "Futter" gebrauchen... ;D 8)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5514
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von fatz » 20.01.2022, 17:46

Rabe frag mal youtube ;)
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1056
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von Holzbieger » 20.01.2022, 20:56

Hallo Rabe,

im wesentlichen um Zierlinien and Kanten von Lederarbeiten anzubringen.

IMG_6168.JPG
Hier an diesem Übungsstück die rechte Kante. Das Werkzeug wird in eine Flamme heiß/warm gemacht und das Leder wird dann dauerhaft verformt.
Diese Teile gibt es in allen Ausführungen. Feste Weite so wir die beiden hier gezeigeten.

Verstellbar wie dieser hier (Habe ich auch hier vorgestellt)

Werkzeuge_07.jpg
Und wenn man ganz viel Geld hat auch elektrisch beheizt im auswechselbaren Köpfen
IMG_6919_110x110@2x.JPG
CI-2_110x110@2x.jpg
CI-2_110x110@2x.jpg (5.53 KiB) 2698 mal betrachtet


Hier ist ein Video wo die Anwendung gezeigt wird (elektrische Gerät). Das Video zeigt übrigens die Herstellung der Tasche die ich für meine Frau zu Weihnachten gemacht habe.

https://youtu.be/q8WO_Q9simo

Gruß

Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3553
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von Haitha » 21.01.2022, 06:03

Schick! Hast Du die Griffe am Schleifer geformt?

Die Zwingen aus Rohr und Platte, verlötet? Oder aus Rohr und getrieben?

Ich muss aber sagen, dass ich diese Form der Creaser, du Du jetzt vorgestellt hast, noch nie gesehen habe!
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1056
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Reiffeleisen / Creaser

Beitrag von Holzbieger » 21.01.2022, 12:09

Hallo Haitha,

Die Zwingen sind aus Kupferrohr welche ich oval gedrückt habe. Die Platte ist hart eingelötet, hier habe ich einfach ein Stück Rohr aufgeschnitten und flach gemacht.

Die Griffe sind dann am Bandschleifer vorgeformt und mit Raspel, Feile und Schleifpapier endgeformt. Die Griffe selbst sind ja oval.

Ich muss sagen dass ich den Griff aus Imbuia eigentlich „versaut“ habe. Die Zwinge ist nicht in der Flucht zur Mittelachse so das die Platte etwas schräg steht. Aber das Holz ist schön, das Werkzeug ist für mich. Zudem erinnert es mich bei jeder Nutzung wo ich besser werden kann.

Ich hab ja erwähnt die Kopfform ist bei Crimson Hides „geklaut“. Ich hab ein parr Prickeisen von denen, die machen top Werkzeuge. Zudem sind die Eigentümer richtig nett, ich mich mit denen 2018 als in Singapur war mal auf einen Kaffee getroffen (und auch Werkzeuge mitgenommen)

Gruß
Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Antworten