Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Alles zum Thema Pfeilbau.
Benutzeravatar
corto
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 29.03.2011, 21:18

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von corto » 19.05.2011, 14:19

achja, da ich noch keinen Ring habe und nur Schmuck finde, wo bekommt man die?
ich habe keine Lösung und bin Teil des Problems -
aber bei geistlos rezipierten viralen Kampfbegriffen gegen Humanismus und Menschlichkeit geht mir der Hut hoch !

EddieDean

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von EddieDean » 19.05.2011, 17:37

PM genügt corto ;)


Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Zwiebeljunge
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 65
Registriert: 05.12.2010, 18:48

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Zwiebeljunge » 19.05.2011, 18:27

danke erstmal für die fixen antworten

also das Problem liegt darin auf größeren Entfernungen sieht alles gut aus
aber wenn ich näher am Ziel bin (unter 10m) verschiebt sich mein Treffer bild deutlich nach links
und die Pfeile stecken deutlich schief im Ziel.

@ Benzi
Wenn es an meine Release liegt is der wenigstens konstant schlecht da die schief lage der Pfeile recht gleich ist ;D

@ corto
Da ich auch an meine Selbstbauversuchen beim Daumenring auch verzweifelt bin
hab ik mir hier http://www.marook-armouries.de/ einen bestellt.

EddieDean

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von EddieDean » 19.05.2011, 19:37

@benzi
Wo her kenne ich bloß dieses Trefferbild.... hmmmmm .... mal überlegen.... Ich habs ;D Es ist meins

@Zwiebel
Da könnte der benzi Recht haben:

a) Technik verbessern
b) etc pp

Ich kann dich aber trösten.. mit der Zeit wirds weniger schief.. solange du die Leute rechtzeitig warnst ist alles in Ordnung - wegs Querschläger und so...
Du darfst natürlich auch auf meinen Zug aufspringen, denn ich habe jedes Quartal den Wahn es könnte doch das Pfeilsetting sein. Also komplett neuer Satz Pfeile und ab die Sause bzw die Knete. ::)
Muss aber nicht sein...
Wo ich dann wieder Punkt c) von benzi aufgreifen möchte...

Dein Pfeilsetting dürfte soweit in Ordnung sein.
Interessanter wäre es wie du schießt.

Gruß
Stephan

Benutzeravatar
Zwiebeljunge
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 65
Registriert: 05.12.2010, 18:48

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Zwiebeljunge » 19.05.2011, 20:37

@janitschar
Was willst du denn genau wissen zum Thema wie ik Schieß?

Ik zieh mit links und der Pfeil liegt links am Bogen.
Mein Ankerpunkt ist kurz hinterm Ohr naja wenn man das Ankern nennen kann.

Wüstenwolf
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2010, 21:40

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Wüstenwolf » 19.05.2011, 22:30

Hallo Zwiebelchen
Reiß dir mit der Sehne nicht das Ohr ab. Stell doch mal ein Foto von dir rein, dass dich kurz vor dem Abschuss zeigt.
Und mit, wie ich schließe, ist gemeint: mediterran-Daumenablass-intuitiv oder ob du über den Pfeil dein Ziel suchst.

Gruß Lutz
Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
Deutsches Sprichwort

Wüstenwolf
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2010, 21:40

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Wüstenwolf » 19.05.2011, 22:59

An alle die hier ihren Senf dazu geben!
Würde mich mal interessieren was ihr so für Pfeile verschießt.
Also ich habe einen Reiterbogen 42#, meine Pfeile sind aus Holz - 35 Zoll, 100er Schraubspitze und fünf 5 Zoll Feder 3fach, dass
ganze noch gebarrelt . Die Spitze 11/32 der Nock 5/16. Wiegt zwischen 40-50 g, Schussweite bis 90 m ziemlich genau.
Spinewert interessiert mich nicht so sonderlich, da ich nach Flugeigenschaft sortiere (Nah und Fernschuss).
Natürlich intuitiv geschossen.
Gruß Lutz
Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
Deutsches Sprichwort

EddieDean

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von EddieDean » 20.05.2011, 08:12

@Zwiebel
Einfach komplett alles. Ein Foto mag dabei helfen oder sogar ein Video.
Wie schon benzi angedeutet hat, mag es zuforderst an deiner Technik liegen das Pfeile nicht sauber aus dem Bogen kommen bzw schief in der Scheibe stecken.
Auf theoretischer Basis können wir natürlich grobe Schnitzer erkennen und dir rückmelden.
Doch dafür ist eher für einen neuen Fred gefragt.

@Wüstenwolf
Nette Idee Ich mach mal mit... ;)
Bogen@mein Auszug:
TRH Türke 58#@29,5"
Pfeile:
Easton St.Epic, 400, 30", 3x6", 275gn, 560gn
(Mein neuer Wahn ;) )

Gruß
Stephan

P.S Werd immer neugieriger auf unser Treffen

Benutzeravatar
Hexer
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 440
Registriert: 10.05.2010, 15:05

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Hexer » 20.05.2011, 08:49

Bogen:
Grozer Nomad G6 Avar, angegeben 35#@28", gemessen ca 50# bei 33", Auszug ca 33-34", kann ich nicht ganz genau sagen da nicht genau gemessen und variiert auch evtl noch etwas da ich noch an meiner Technik feile.

Pfeile:
Bisher: Carbon Express Heritage 250, 33", 205gr vorne dran (Spitze + Insert), 3mal 5" Shield leicht gewunden
Neu: Carbon Express Heritage 150, 35", 145gr vorne dran (Spitze + Insert), 4mal ich glaub 14cm Federn in eigener Form und gerade geklebt
Geschossen mit selbstgebasteltem Daumenring aus einem 90° Rohrwinkel vom Obi ;D Ist nicht grade schön, funktioniert aber

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von benzi » 20.05.2011, 12:59

Grozer TRH Türke 43# bei 32"
Auszug ca 32"
Aluschaft Easton Legacy 2016, 32" lang
(statischer Spine: 10,6mm (0.42Inch) Durchbiegung (26"Messung) => 62# )
3 fache 5" Befiederung, shield
Spitze 100gn
Schaftgewicht 483gn
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von benzi » 20.05.2011, 13:37

corto hat geschrieben:achja, da ich noch keinen Ring habe und nur Schmuck finde, wo bekommt man die?


oft findet man Daumenringe aus Ungarn im Angebot, die taugen meist nicht viel, weil sie kaum genau passen können, außer man kann unter einer Vielzahl einen passenden raussuchen

Daumenringe nach Maß gibt es hier:

http://www.frankwarts.de

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

EddieDean

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von EddieDean » 20.05.2011, 13:57

Ahh.. da war doch was.. ihm sollte ich doch Daumenringe schicken, damit er sie nachbauen kann.

Wüstenwolf
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2010, 21:40

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von Wüstenwolf » 20.05.2011, 14:39

Mein Daumenring ist aus einem 28er Kupferfitting 45°
Ich glaube,daß jeder schon gespannt wie ein Bogen ist,was beim Daumentreff für Erfahrungen und viel Neues ausgetauscht
wird.
Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
Deutsches Sprichwort

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von benzi » 20.05.2011, 15:32

Janitschar hat geschrieben:Ahh.. da war doch was.. ihm sollte ich doch Daumenringe schicken, damit er sie nachbauen kann.


nicht nachbauen, davon inspirieren lassen........... inspirieren lassen!!! ;D

benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
corto
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1876
Registriert: 29.03.2011, 21:18

Re: Holzpfeile für Reiterbogen - spinewert?

Beitrag von corto » 20.05.2011, 16:06

trefferbild auf unter 10 meter nach links versetzt? das hatte ich auch. hab mich geärgert wie ein irrer, weils den tag davor super ging, und dann 20 mal genau 40 cm versetzt links neben die 40er scheibe..

es war einzig und allein die Bogenhand, die den Bogen mit Gegenspannung gehalten hat, und dann nach links dreht sobald der Pfeil auslöst. die Kyudo-Schützen machen sowas, aber bei einem normalen Reiterbogen führt das zum links verzogenen Schussbild bei Linkshandschützen.

einfach mal die Hand offen lassen beim schießen und nur durch den Zug der Zughand hält er genauso - dann triffst du auch mittig.

(oder einfach mongolisch über rechts schießen? durch den daumenablass hast du ja die Zughand etwas weiter rechts)
ich habe keine Lösung und bin Teil des Problems -
aber bei geistlos rezipierten viralen Kampfbegriffen gegen Humanismus und Menschlichkeit geht mir der Hut hoch !

Antworten