Federwicklung sichern?

Alles zum Thema Pfeilbau.
Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Federwicklung sichern?

Beitrag von grumpf » 18.08.2013, 16:41

Hallo,

womit sichert Ihr Eure Federwicklung und warum?


Mit Holz-/Weißleim bin ich nicht so glücklich, weil es relativ hart wird. Ich könnte noch Packett-/Trepplack nehmen, der sollte stabiler als normaler Lack sein oder doch Nagellack? Fingernägel müssen ja auch einigen aushalten.

VG

Jens
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6023
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Blacksmith77K » 18.08.2013, 16:49

UHU-Hart. Bischen von dem Zeug drauf, einmal mit dem Finger rum, geht niemehr auf. :)
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4123
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Sateless » 18.08.2013, 17:00

Sekundenkleber, weil ich den eh noch vom Federn kleben in der Hand hab.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Habi
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 364
Registriert: 25.07.2009, 11:05

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Habi » 18.08.2013, 17:07

Blacksmith77K hat geschrieben:UHU-Hart. Bischen von dem Zeug drauf, einmal mit dem Finger rum, geht niemehr auf. :)

ich nehm ne Folie zwischen Finger und Kleber...

Grüße Habi

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21618
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Ravenheart » 18.08.2013, 17:13

grumpf hat geschrieben:Mit Holz-/Weißleim bin ich nicht so glücklich, weil es relativ hart wird.

Zu dick aufgetragen? Ich "reibe ihn" quasi mit dem Finger "in die Wicklung ein"...

Sekundenkleber is auch nicht weicher. Uhu hart auch nicht.
Aber Parkettlack geht natürlich auch.....

Rabe

Benutzeravatar
mbf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1504
Registriert: 01.09.2004, 11:14

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von mbf » 18.08.2013, 18:12

Die Kunst besteht darin, eher knapp zuwenig vom Kleber zu nehmen als einen Hauch zuviel. Ersteres bekommt man schön in die Wicklung eingerieben und es zieht ein, Letzteres sorgt für eine Reibeisen-Oberfläche. Wie heißt es in der Feuerzangenbowle so schön: "Nur einen wänzigen Schlock..." ;-)

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von grumpf » 18.08.2013, 18:56

Danke für die Hinweise, insbesondere mit der Frischhalte Folie.
Bei UHU Hart habe ich das Gefühl, als bräuchte man da extrem viel.
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

kalanee
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 05.12.2010, 12:21

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von kalanee » 18.08.2013, 19:07

Wie kann man extrem viel UHU Hart bei 5mm Pfeilwicklung benötigen?!

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von grumpf » 18.08.2013, 21:13

Ich meinte gefühlt viel.
Ich habe 5-7mm vorne an der Feder, das gleiche hinten und die Sicherung des Selfnocks sowie den Übergang zwischen hinterer Wicklung und Selfnock. Das durch die Federn wickeln kneife ich mir.

VG Jens
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Eberesche » 18.08.2013, 22:18

Als ich noch aus dekorativen Gründen und mit dünnem Faden gewickelt habe, habe ich mit farblosem Nagellack gearbeitet. Einfach zu verarbeiten, Pinsel gleich mitgeliefert, und sieht bei entsprechender Menge noch schick homogen glänzend aus, lackiert eben.
Inzwischen wickle ich mit Sattlergarn und ohne Alles. Wenn irgendwas das kaputt kriegt dann richtig und dann wird die Wicklung eben erneuert (sehr selten).

Anna
Der Klügere sollte nur nachgeben, wenn er es verantworten kann. (Gerlinde Nyncke)

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Janitschar » 18.08.2013, 23:02

@grumpf
Warum brauchst du eine Wicklung?
Holz oder Carbonstengel?

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
Chilly
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 471
Registriert: 15.02.2012, 12:35

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Chilly » 19.08.2013, 07:46

Ich verwende den billigsten, farblosen Nagellack. Gut zu dosieren, hält, und ist kaum sichtbar. Allerdings knote ich die vordere Wicklung, der Nagellack dient nur als "Verstärkung" und hilft gegen Verschmutzung der weißen Wicklung.
Eine Wicklung ist auch bei Carbonpfeilen von Vorteil, wenn man mal durch ein Pfeilfangnetz oder einen Backstop aus ungeeigneten Material schießt. Dann spart man sich das neu Befiedern....

Chilly
Dass etwas nicht geht, ist auch ein Ergebnis!
Zwei linke Hände und da nur Daumen!
Meine Fehler von gestern sind mein Know-How von heute!

Benutzeravatar
Netzwanze
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2267
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Netzwanze » 19.08.2013, 12:05

Bei Carbon und Bambus benutze ich nur noch Klebestreifen (Deko im Auto-Tuning-Bedarf) mit einer Breite von 4-5mm. Die gibt es in allen möglichen Farben und sind wasserfest.
Einfach vorne am Federkiel unter stärkerem Zug (die Streifen sind dehnbar) aufgeklebt. Dann noch farblosen Nagellack zur Sicherung (die Klebestreifen lösen sich sonst gerne). Die Federn werden sowieso nur noch mittels doppelseitigem Klebeband aufgeklebt.

Echte Federwicklungen braucht man eigentlich nur noch aus optischen Gründen. Zumindest, wenn man moderne kleber und lackierte Holzschäfte verwendet. Sind die Holzschäfte gewachst oder roh, hält nicht jeder Kleber. Bei Hautleim (feuchtigkeitsempfindlich) lösen sich die Federn besonders leicht. Dann ist eine Federwicklung pflicht.
Es gibt auch Leute, die keinen Kleber verwenden und nur wickeln.
"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will, sondern dass er nicht tun muss was er nicht will" (Jean-Jacques Rousseau)

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von grumpf » 19.08.2013, 12:42

@stephan

Mir geht es hier um Holzpfeile. Für meine Carconpfeile nehme ich Tesa Powerklebeband, das hält ziemlich gut.
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Federwicklung sichern?

Beitrag von Janitschar » 19.08.2013, 14:21

Na dann...

Bei meinen aktuellen osmanischen Pfeilen kam für mich keine Wicklung in Frage, also ging ich erfolgreich folgendermaßen vor:
1. Federkiel auf ein Maximum mit dem Bandschliefer heruntergeschliffen
2. Feder per FletchTape auf den Schaft geklebt.
3. Den Anfang der Federn mit Treppenlack versiegelt, schön dick mit nem Pinsel.
Nur nicht zuviel sonst saugen die Granen den Lack auf

Ich schieße intensiv mit dem Pfeilen seit deinem Besuch bei mir, da geht nix ab.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Antworten