Knochen wie vorbehandeln?

Alles zum Thema Pfeilbau.
Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von benzi » 13.11.2013, 15:28

@Anschi wenn wir hier schon eine Spezialistin für Knochen haben:

wie verändern sich Knochen beim Kochen? sind für Spitzen und/oder Daumenringe gekochte oder rohe Knochen angesagt?

meine rohen Knochenspitzen im letzten Pfeil-Sap-Turnier erschienen mir für "echte" Jagdspitzen zu brüchig und am WE hab ich einen Daumenring aus Knochen brechen sehen........ daher die Frage

liebe Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Chirion
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2584
Registriert: 21.09.2010, 12:20

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Chirion » 13.11.2013, 15:51

nur theoretisches medizinisches Wissen, Knochen sollte durch kochen und das damit verbundene Denaturieren und Herauslösen organischer Bestandteile spröder werden.
Chirion lehrt Pfeil und Bogen zugleich zu sein und eins mit dem Ziel zu werden

Den Bogen gespannt, durchstreifst du, der Beute entgegen, die Schattentäler der Nacht

AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von AndiE » 13.11.2013, 17:12

Hallo

Knochen ist aber nicht gleich Knochen. Da gibts genauso große Unterschiede wie bei z.b. Horn usw.

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21479
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Ravenheart » 13.11.2013, 20:08

...richtig. Gibt man aber etwas Essig in's Wasser, löst dieser Kalk aus dem Knochen und er wird weicher - aber elastischer.

Rabe

Benutzeravatar
Anschi
Full Member
Full Member
Beiträge: 135
Registriert: 03.10.2013, 17:45

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Anschi » 13.11.2013, 22:44

Lol, Spezialistin für Knochen stimmt, allerdings koche ich (glücklicher Weise ;) ) die Knochen meiner Patienten nur seltenst :P
Ich bin Kinderchirurg kein Kanibale XD

Nee im Ernst. Es kommt auf die Ausgangsstruktur der Knochen an. Knochen bestehen ja aus einem sogenannten Trabekel-Werk. Das heißt in dem Knochen sind ganz viele winzig kleine "Verzweigungen". Diese sind immer in eine Richtung belastbarer als in die andere Richtung. Normalerweise ist die Längsrichtung stabiler als querbelastende Kräfte.

Essig löst tatsächlich Calzium aus Knochen, genau wie Cola. Dadurch werden Knochen biegsam. Ist wie bei Kindern. Da sind die Knochen noch nicht verknöchert, deswegen entstehen sogenannte Grünholz-Frakturen, d.h. der Knochen verbiegt nur, bricht aber nicht wirklich.

Das mit dem Denaturieren stimmt soweit es Gewebe mit Disufit-Brückenbildung ist. Die kommt eher in Eiweiß vor, soweit ich weiß.
Also bezüglich Kochen bin ich ad hoc mit der Biochemie auch nicht so bewandert, ich kann aber morgen gerne mal in meine Bücher schauen.

Aber ganz theoretisch sind 2 Sachen sicher:
Je mehr Calzium desto fester und spröder, je weniger, desto weicher, flexibler.
Jeder Knochen hat eine Richtung in der er leichter Splittert. (Querbelastung)

Liebe Grüße, Diana

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 7992
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Snake-Jo » 14.11.2013, 08:23

Ja, genau wie Diana schreibt.
Und wie Andi sagt: Knochen ist nicht gleich Knochen. Zum Beispiel ist Geweihknochen wesentlich belastbarer als Femurknochen vom Rind. Ist ja auch logisch: Die Geweihstangen müssen die Kämpfe in der Brunft aushalten. Und auch die Armbrustnuss ist aus Geweih, siehe hier:
viewtopic.php?f=34&t=20915

Für Pfeilspitzen wesentlich besser geeignet ist Horn vom Wasserbüffel.

AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von AndiE » 14.11.2013, 12:16

Hi

Es kommt darauf an welcher Knochen und von welchem Koerperteil (massiv wie z.B. Becken oder hohler Roehrenknochen z.B. an den Extremitaeten) aber auch von welchem Tier.
Ein Tipp falls ihr was stabiles braucht: Zaehne/ Hauer/ Stosszaehne

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Benutzeravatar
Wazuka
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1033
Registriert: 24.09.2012, 10:23

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Wazuka » 14.11.2013, 14:30

Snake-Jo hat geschrieben:Für Pfeilspitzen wesentlich besser geeignet ist Horn vom Wasserbüffel.


Hmmmm. Ich hab mir gestern aus Wasserbüffelhorn zwei Spitzen gemacht, so ca. 2-3 mm dick und an den Rändern hübsch scharf geschliffen. Beim Bearbeiten hab ich aber gemerkt, daß dieses Horn nicht wirklich viel Querbelastung aushält, sprich, wenn man z.B. an der Spitze beim Schleifen etwas zu sehr aufdrückt, kann die Spitze recht leicht abbrechen (was mir dann auch ein Mal passiert ist). Ich würde also vermuten, daß diese Spitzen zwar zum Jagen taugen, nämlich dann, wenn sie eben nur ein Mal ordentlich wirksam treffen sollen, aber ansonsten recht kurzlebig sein dürften. Sprich, zum Scheiben- oder 3D-Schießen nicht wirklich geeignet. Oder?

Oder kann man das Horn irgendwie fester machen, z.B. durch irgendeine Behandlung? Kochen? Oder reicht die Dicke nicht?

Kann es vielleicht auch sein, daß man das Horn längs schneiden muß? Ich hab mir quer Scheiben abgeschnitten ...

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21479
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Ravenheart » 14.11.2013, 15:31

Wazuka hat geschrieben:
Snake-Jo hat geschrieben:Kann es vielleicht auch sein, daß man das Horn längs schneiden muß? Ich hab mir quer Scheiben abgeschnitten ...


Jepp, das war der Fehler!
Längs wird Dir das Abbrechen nicht gelingen!

Rabe

Benutzeravatar
Wazuka
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1033
Registriert: 24.09.2012, 10:23

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Wazuka » 14.11.2013, 16:32

Och nööö - ich Depp. Na dann halt nochmal ...

Danke für die schnelle Antwort!

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21479
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Ravenheart » 14.11.2013, 16:44

...müsste ICH mir Pfeilspitzen aus Naturmaterial herstellen, nähme ich vmtl. Bambus...

Rabe

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Heidjer » 14.11.2013, 16:46

Horn ist im Prinzip nur Haar das miteinander verklebt ist, daher hat es diese Längststruktur. Man kann es auch ähnlich wie Haar bei der Dauerwelle durch Hitze formen und es stinkt auch wie Haar wenn es zu warm wird bzw verbrennt. ::)

Was mir noch nicht bekannt ist, kann man es wie Haar färben bzw entfärben? ???


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3208
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Haitha » 14.11.2013, 17:09

Hey Dirk,

ich habe letztes Jahr einige große Knöpfe zu Overlays verarbeitet, die waren aus Horn, dass in Wasserstoff-Peroxid behandelt wurde, es sah aus wie Bernstein - und war mal klassisch Wasserbuüffel-schwarz. Bringe dir im Januar was mit, wenn du willst.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6598
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von Heidjer » 14.11.2013, 17:54

Das wollte ich ja nur Wissen, also das Entfärben wie beim Haar geht auch bei Horn, müßte man nur noch rausfinden bis zu welcher Materialstärke das geht.
Fehlt nur noch ein Färbeversuch mit Haartönung. ;D


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
kra
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6097
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Knochen wie vorbehandeln?

Beitrag von kra » 14.11.2013, 20:15

Heidjer hat geschrieben:...

Was mir noch nicht bekannt ist, kann man es wie Haar färben bzw entfärben? ???


Gruß Dirk


Dirk, in unserem Alter ist das nicht mehr wirklich von Bedeutung... 8)







;) Sorry, die Steilvorlage mußte genutzt werden
“Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.”
– George Bernard Shaw

Antworten