Pfeilbau ala Heidjer

Alles zum Thema Pfeilbau.
Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: Pfeilbau ala Heidjer

Beitrag von tom.smile » 28.11.2016, 15:35

Hallo Leute,

ich hätte eine Idee für die Befestigung des Schleifleinens bei der man nachträglich noch spannen kann.
Praxistest steht aber noch aus. Vieleicht kommt ja einer vor mir dazu.

Folgende Idee schwebt mir vor:

Als Unterlage für das Schleifleinen sollen dabei Bretter dienen.

In die Stirnseiten wird eine Nut von 20 mm gesägt.
In diese Nut kommt ein Holzstreifen von 10 mm breite.
In den Freiraum zwischen dem Boden der Nut und dem Holzstreifen kommen zwei Keile (von jeder Seite einen).
Das Schleifleinen wird über die Stirnseiten (mit dem Holzstreifen) geführt und auf der Rückseite befestigt
(mit Schrauben, Heftzwecken oder was immer ihr wollt).
Mit den Keilen wird dann der Holzstreifen gegen das Schleifleinen gepresst.

image.jpeg
Skizze


Bin auf eure Meinungen gespannt.

LG Tom

Edit: Beim betrachten fällt mir auf, dass man solche Brettchen auch aus drei Lagen kleben oder schrauben könnte, dann spart man sich das Sägen eine 20mm tiefen Nut auf den Stirnseiten (ist ja vielleicht auch nicht jedermans Sache ;D ).
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6650
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Pfeilbau ala Heidjer

Beitrag von Heidjer » 28.11.2016, 17:34

Ja das wäre eine Möglichkeit, nur müßte dann das Trägerbrett aus einer bessere Qualität als 18mm Spanplatte bestehen, hier bei meinen Brettern würde sich die Nut in Null komma nichts in Späne verwandeln. ::)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
tom.smile
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 28.01.2014, 15:39

Re: Pfeilbau ala Heidjer

Beitrag von tom.smile » 28.11.2016, 19:53

Hallo Heidjer,

Mein Favorit wäre auch ein dreilagiger Aufbau mit 5mm Sperrholz.

Davon sind in der benötigten Größe immer ein paar Abschnitte da
und es sollte ausreichend stabil sein.

LG Tom
"The best way to get the right answer on the Internet is not to ask a question, it's to post the wrong answer."
Cunningham's law by Ward Cunningham

Benutzeravatar
Vafthrudnir
Newbie
Newbie
Beiträge: 46
Registriert: 11.08.2016, 13:30

Re: Pfeilbau ala Heidjer

Beitrag von Vafthrudnir » 09.01.2017, 19:39

Ja verdammt... ich dachte mir grade ich hab ein paar schöne Bretter, 2 Stunden Zeit und mit Hilfe des Beitrags (den ich bisher nur überflogen hatte) bau ich mir heut Abend mal ne Schleiflade damit ich meine ersten selbstgebauten Pfeile nicht von Hand mit viel Aufwand nacher doch irgendwie vieleckig schrubbe und für das nächste PfeilSap vorbereitet bin nun les ich die letzte Seite... Ich hätt jetzt gern was konstruktives beigetragen, aber dafür muss ich jetzt erstmal meine Pfeile bauen und verstehen wie man es besser hätte machen können.

Respekt was Ihr alles ausprobiert und hier mit allen teilt.

Viele Grüße

Mark

Antworten