Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Hölzer, Kleber, etc.
Antworten
Benutzeravatar
wanttostart
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 624
Registriert: 24.08.2016, 16:51

Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von wanttostart » 07.02.2020, 14:53

In einem anderen Forum sucht jemand Abnehmer für Eibenholz.

https://www.woodworker.de/forum/threads ... ost-683641

Evtl. kann ihm ja jemand helfen ;-)

Falls hier falsch, dann bitte ich doch einen Admin das zu verschieben.

Ich habe mir die Bilder nicht sehr genau angeschaut.

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6631
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Heidjer » 07.02.2020, 15:53

Kann schöne Messergriffe und Axtstiele abgeben, für Bogenholz eher ungeeignet.
Allenfalls was für Eibenfreaks die auf Charakterbögen stehen und sehr viel Arbeit nicht scheuen.

Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
wanttostart
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 624
Registriert: 24.08.2016, 16:51

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von wanttostart » 07.02.2020, 16:15

12 Meter geben aber jede Menge Axtstiele und Messergriffe ;D

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4142
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Sateless » 07.02.2020, 16:25

Und wieder einmal zeigt sich, dass nur die Spezies Eibe noch lange kein Garant für tatsächliches Bogenholz ist, obwohl Eibe hervorragendes Bogenholz abgeben kann.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6631
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Heidjer » 07.02.2020, 19:23

Eine Bergeibe oder eine Eibe aus dem tiefen, dunklen Wald, die um die benötigten Ressourcen wie Nährstoffe, Wasser und Licht lange kämpfen musste um auch nur langsam zu wachsen, bildet ein zähes Holz mit dünnen Jahrringen aus, was für Nadelhölzer sehr gut ist.
Die schnellwüchsige Hinterhofeibe auf den verlinkten Bildern lässt dagegen eine eher mittelmäßige bis mindere Holzqualität vermuten. Dazu kommt noch die Wuchsform und Astigkeit die auf einen wilden Faserverlauf hindeutet, für einen der mit Eibenholz üben möchte eine nette Herausforderung, für jemanden der einen Leistungsstarken Eibenbogen in vertretbarer Zeit erzeugen möchte, sind in dem Holz nur Axtstiele und bestenfalls Wanderstöcke versteckt. ;)

Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3488
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Tom Tom » 07.02.2020, 20:30

Die Höhenzuwächse der Fichte schließen auf gute Nährstoffe und Wuchsbedingungen. Somit wird die Eibe von minderer Qualität sein. Wie Dirk des schon aufgedröselt hat.

Ich würd 30er Bohlen draus sagen O0

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Neumi » 07.02.2020, 20:44

Och, so ein paar nette Pilgerstäbe kann man da bestimmt draus machen, wenn man das Zeuch für umme bekommt ;D
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4583
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von fatz » 07.02.2020, 21:06

Fuer was zur Hoelle braucht man Pilgerstaebe? Und fuer Werkzeugstiele nehm ich lieber Hartriegel. Nein, ich bin da beim Tom. Ein paar saubere Laeden draus geschnitten und irgendwas moebeliges damit gebaut
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3808
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Neumi » 07.02.2020, 22:15

Na zum pilgern :D
Oder Stöcke um den Bogen dran zu hängen
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Dachs
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 544
Registriert: 27.01.2009, 20:51

Re: Da sucht jemand Abnehmer für Eibe

Beitrag von Dachs » 15.02.2020, 16:46

Nun seit doch nicht so pessimistisch.
Insbesondere bei den Ästen wird einiges brauchbares zu finden sein.
Wer da in der Nähe wohnt sollte da mal hinfahren.
Gruß
Dachs

Antworten