Es ist Holzzeit! Teil 7

Hölzer, Kleber, etc.
Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3495
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Spanmacher » 15.12.2023, 19:37

Snake-Jo hat geschrieben:
14.12.2023, 11:19
Ein Freund hat eine Kirschpflaume Prunus cerasifera , bei der ein Zwillingsstamm abgesägt werden sollte.
Also hab ich ausgeholfen und zum Dank den Stamm erhalten, ca. 25 cm Durchmesser.
Ich freue mich mit Dir. Sehr schönes Holz.
Was unternimmst Du gegen das Reißen?
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8649
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Snake-Jo » 16.12.2023, 12:58

Spanmacher hat geschrieben:
15.12.2023, 19:37

Was unternimmst Du gegen das Reißen?
Ich säge Kantel aus dem Viertelstamm, die ich später hobel und verleime zu Bohlen, aus denen dann Schalen gedrechselt werden könnnen. Trocknung wie Billets s.u.

Für den Bogenbau säge ich möglichst schnell die Billets heraus und nehme so die Spannung aus dem Holz. Ein so geringer Querschnitt reißt nicht mehr so leicht.
- Enden und Astlöcher versiegeln
- trocknen im Schuppen, dann Keller, dann Werkstatt
Die Billets sind so nach ca. 4 Wochen bereit zum Bogenbau.

Benutzeravatar
conti03
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 541
Registriert: 12.02.2014, 09:00

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von conti03 » 16.12.2023, 21:43

Esche ca. 15 cm Durchmesser und Ast frei, nichts Besonderes.
Aber dieses Schneebruchopfer von vor 14 Tagen direkt am Arbeitsweg,
konnte ich nicht länger ignorieren.
image0.jpeg



Esche.jpg
Esche.jpg (10.59 KiB) 1392 mal betrachtet
Und dazu gabs noch eine kleine Fette Henne.
Dateianhänge
Krause.jpg
Krause.jpg (7.34 KiB) 1392 mal betrachtet
Jede Schöpfung ist ein Wagnis.
C. Morgenstern

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8649
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Snake-Jo » 17.12.2023, 09:52

conti03 hat geschrieben:
16.12.2023, 21:43

Und dazu gabs noch eine kleine Fette Henne.
Ja, sehr schön, aber nicht an der Esche. Die wächst bei Kiefern..... ::)

Benutzeravatar
MrCanister123
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1102
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von MrCanister123 » 18.12.2023, 08:28

Eschen gibts grade viele bei uns wo von der Stadt gefällt werden und dann wahrscheinlich wieder Jahre am Straßenrand liegen.

Hab ich mir auch schon ein paar mitgenommen. Aber hier wars bei allen so, dass man die letzten 3-5 Jahresringe als Rücken vergessen kann. Nicht mal 1 mm dick und davon geschätzt die Hälfte Frühholz.
Da sieht die von dir im Vergleich gut aus ;)
Schaffa Schaffa

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3495
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Spanmacher » 18.12.2023, 18:51

Die sind mir eben "zugeflogen". Vorgestellt haben sie sich mit den Worten: "Wir heißen Speierling".
Ich bin sehr gespannt darauf, die beiden morgen bei Tageslicht zu sehen.
Es gibt Tage.........
Dateianhänge
Speierling 12_23.JPEG
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Eichsfelder
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 56
Registriert: 15.02.2023, 18:38

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Eichsfelder » 18.12.2023, 20:08

Sehr interessant! Bei uns sind die mittlerweile so gut wie verschwunden und generell habe ich davon bisher noch keinen einzigen zu Gesicht bekommen. Hast Du schon Erfahrung mit Speierling?
Mich würde interessieren wie die Eigenschaften im Vergleich zu anderen Sorbus-Arten sind.

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3495
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Spanmacher » 19.12.2023, 10:44

Eichsfelder hat geschrieben:
18.12.2023, 20:08
Hast Du schon Erfahrung mit Speierling?
Vor Jahren kam ich mal an einen Speierlingstave.
Den hat es allerdings noch während des Tillerns zerlegt. Ursache war ein stecknadelkopfgroßes Ästchen in der Mitte des einen Wurfarms, welches ich nicht erkannt hatte.

Nachdem, was ich jetzt gelesen habe, ist Speierling wohl mit Elsbeere verwandt.
Da kann ich gut vergleichen, weil ich Elsbeere habe.
Mal sehen. Erst muss der Neuzugang trocknen.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3495
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von Spanmacher » 07.01.2024, 15:46

Speierling, die Zweite:

Ich habe mir vorgenommen, dasa Holz derzeit nicht zu spalten bzw, aufzusägen.
Ich werde die Enden versiegeln, wie es sich gehört und dem Holz alle erforderliche Zeit zum Trocknen geben.
Zu gegebener Zeit werde ich es dann mit der Bandsäge teilen.
Das erscheint mir am risikoärmsten in Bezug auf Verwerfungen. Immerhin ist Speierling laut Wikipedia als Wildgehölz eine der seltensten Baumarten in Deutschland. Vor diesem Hintergrund eilt es mir überhaupt nicht.
Dateianhänge
Speierling ohne.jpeg
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 601
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Es ist Holzzeit! Teil 7

Beitrag von nocona » 19.01.2024, 21:19

Heute Pfaffenhut geholt. Endlich schien Mal die Sonne. Da war ich so geblendet, dass ich vergessen hab für euch Fotos im Wald zu machen. Daher erst in der Werkstatt. Durchmesser 55 mm mit Rinde. Auf den Markkanal runter gearbeitet. Der Rücken liegt frei. Da kommen Hirschsenen drauf. Der Bauch ist noch mit Rinde bedeckt. Die Enden sind knubbelig. Der Rohling wird daher noch grob 16 cm kürzer. Dann bleiben etwa 140 cm.
Die Recurves sind von einem krummeren Busch, der daneben stand. Die werden eingespleist.
019202421528.jpg
019202421642.jpg
019202421717.jpg
01920242183.jpg

Antworten

Zurück zu „Materialien“