Vogelkirsche

Hölzer, Kleber, etc.
Antworten
Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Vogelkirsche

Beitrag von Snightlo » 06.06.2013, 17:36

Hallo,
Ich habe im März einen an der Krone abgebrochenen Baum entdeckt und die Krone ausgeschlachtet, 3 Stämme kamen dabei raus und 2 davon waren dick genug um gespalten zu werden.
Meine Baumbestimmungs App (iForest, sehr zu empfehlen) hat mir jetzt veraten dass es sich um Vogelkirsche handelt.
Ich habe im Wiki nichts darüber entdeckt und im Forum gab es auch keine Threads in dem sowas mal behandelt wurde.
Die App gibt auch immer Holzeigenschaften an und die hören sich ja märchenhaft an:
hart, dicht, feinfaserig, biegsam, elastisch, schwer spaltbar, wenig dauerhaft, leicht bearbeitbar

Da bin ich ja schon geneigt von einer Bogentauglichkeit auszugehen.

Hat jemand Erfahrungen mit dem Holz sammeln können?

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Wilfrid » 06.06.2013, 19:55

angeblich die Wildform der Süßkirsche, damit also Kirsche und damit bogentauglich

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9788
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Squid » 06.06.2013, 20:07

Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2576
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Spanmacher » 06.06.2013, 21:24

Ich habe einiges davon im Keller.......
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Snightlo » 06.06.2013, 21:28

Danke für die hilfreichen Antworten. Dann werde ich im Herbst mal ganz genau hinschauen ob da nicht noch was zu holen ist :)

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Snightlo » 09.06.2013, 12:33

Tja also meine Ernte ist hinüber. Fast alles ist gerissen und dazu kommt noch blau/schwarzer schimmel der sich über den Splint hermacht. Vom besten Stück habe ich die Randberreiche abgespalten und werde schauen ob der Schimmel wieder rauskommt. Den Rest werde ich dann zum Schutz des restlichen Holzes entsorgen.

Benutzeravatar
Neugier
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 884
Registriert: 26.08.2012, 19:54

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Neugier » 09.06.2013, 13:52

Das ist bitter.
Kirsche ist immer recht schwierig was den Zeitablauf angeht.
Sie muss rechtzeitig gespalten werden.
Die Rinde muss nach ein paar Wochen runter sonst kommen die Käfer. Wenn sie zu früh runterkommt bekommt der Splint Risse.
Da habe ich auch schon manchen Baum kleingesägt weil das Timing nicht gestimmt hat.
Das nächste Mal wird es besser.
Ng.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Wilfrid » 09.06.2013, 14:02

Nicht zu voreilig ...
Die Risse genau begucken, oft kann man da entlang noch mal spalten und der Schimmel muß nicht das Holz angreifen, kann sein, er lebt nur vom Restsaft.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21514
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Vogelkirsche

Beitrag von Ravenheart » 09.06.2013, 22:09

wg. Schimmel:
Wische die Staves mit einem Lappen, satt getränkt mit Nitroverdünnung, ab.
Mache das im freien und NICHT dabei rauchen... :D

Kurz ablüften lassen, dann mit ner Holzschutzlasur drüber.

Rabe

Antworten