Problem beim Spalten!?

Hölzer, Kleber, etc.
AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Problem beim Spalten!?

Beitrag von AndiE » 04.11.2013, 13:44

Hallo

Ich habe in letzter Zeit immer öfter das Problem beim Spalten der Stämme dass sie nicht auf ganzer Länge gespalten werden sondern seitlich auslaufen, sprich nur 1/3 oder 14 des Stammes wegbricht. Besonders schlimm ist es bei Holunder und Hasel.
Woran kann es liegen?
An der Technik kann es nicht liegen da ich das schon Hunderte Male gemacht habe (Brennholz, Zaunpfähle für unsere Wiesen...) und die Keile können es auch nicht sein da ich die auch schon alle durchprobiert habe.

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1684
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Idariod » 04.11.2013, 14:05

Ich hatte beides auch schon bei der selben Holzart, Esche, die eine ließ sich super Spalten, die andere lief seitlich raus. Bei der mit den Ausläufern war der Stamm schon trocken, bei der anderen war er noch auf 30% Restfeuchte. Evtl. dass durch Trocknungsrisse da etwas schiefgeht?
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
zwirn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1546
Registriert: 16.12.2012, 16:57

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von zwirn » 04.11.2013, 14:09

;D ;D ;D

Drehwuchs?

;D ;D ;D

Ist ne Seuche für uns!!!

ich benutze einen scharfen Axtkopf als Spaltkeil, den kann man auch schonmal neu ansetzen.
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der.

AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von AndiE » 04.11.2013, 14:55

Hallo

Drehwuchs ist auch nicht das Problem. Habe schon viele Stämme mit Drehwuchs ohne Probleme gespalten z.B. Flieder.
Trocknungsrisse können auch nicht das Problem sein da ich die Stämme gleich nach dem fällen an Ort und Stelle spalte.

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Gornarak » 04.11.2013, 15:06

Du fängst aber schon oben an zu spalten, oder? Das Holz soll reißen, wie Vögel sch... (von oben nach unten). Der Satz klappt sogar auf englisch: Let your wood split like the birds sh...

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Benedikt » 04.11.2013, 16:40

Klingt jetzt dumm, aber: Hast du auch darauf geachtet, dass der Spalt durch das Mark läuft? Wenn nicht, läuft der Spalt oft raus...
Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von AndiE » 04.11.2013, 18:03

Hallo

Ja und Ja. :)

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Benedikt » 04.11.2013, 18:17

Spaltkeile wechselseitig aufgesetzt?
Gruß Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

AndiE
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1040
Registriert: 30.12.2012, 08:35

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von AndiE » 04.11.2013, 18:44

Hallo

Wie, wechselseitig?

MfG
Andi
37#@28" 64" WB Bär Prototyp
40#@28" 66" A&H ACS

Benutzeravatar
zwirn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1546
Registriert: 16.12.2012, 16:57

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von zwirn » 04.11.2013, 19:02

Einmal auf der vorderen Spaltseite, dann auf der hinteren.

Äste machen große Probleme bei der "Spaltrichtung".

Denke aber trotzdem dass es mit am Drehwuchs liegt.

LG Zwirn
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Snightlo » 04.11.2013, 19:15

Ich hatte das selbe Problem mit einer Esche letzten Monat, bzw. sogar mit mehreren Stämmen davon. Habe durch den Markkanal gespalten mit Axt und 2 Alu Keilen und er ist jedes mal rausgelaufen.
Nach eurem Spruch mit den Vögeln, sollte man also vom dünnen zum dicken Stammende hin spalten?

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Gornarak » 04.11.2013, 19:32

Ja, vom dicken dünnen zum dünnen dicken Ende. Nach dem Motto "Das dicke Ende kommt zum Schluss" :D
Zuletzt geändert von Gornarak am 04.11.2013, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Spanmacher » 04.11.2013, 20:03

Damit es übersichtlich bleibt: Am dünnen Ende mit dem Spalten beginnen.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3217
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Bowster » 04.11.2013, 20:21

Gornarak hat geschrieben:Ja, vom dicken zum dünnen Ende. Nach dem Motto "Das dicke Ende kommt zum Schluss" :D

was jetzt?

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2780
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Problem beim Spalten!?

Beitrag von Spanmacher » 04.11.2013, 20:30

Cornwell hat geschrieben:Damit es übersichtlich bleibt: Am dünnen Ende mit dem Spalten beginnen.


Genau so!
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Antworten