Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Hölzer, Kleber, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2914
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Bowster » 01.10.2015, 19:33

Nachdem ich in der nächsten Zeit einige Primitivbögen speziell fürs Flightschiessen bauen will, bräuchte ich natürlich auch primitive Sehnen. Ich muss gestehen, daß ich da noch ganz am Anfang stehe, zuerst mal die Frage Leinen, oder ist Seide auch ein potentiell gutes Material? Die nächste Frage: wo beziehe ich gutes Material?

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Wilfrid » 01.10.2015, 19:53

Seide ist zu dehnbar, also ungeeignet, Leinen ist Klasse, gibts gewachst im Schuhmacherbedarf.

Die Sehne so dick bauen wie die eigentlich benötigte Dacronsehne, hält

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1696
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von apaloosa » 01.10.2015, 19:53


Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4077
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Sateless » 01.10.2015, 19:56

Nimm Leinen. Seide geht auch, nur da musste zu viel rumprobieren.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Ilmarinen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1249
Registriert: 09.12.2014, 22:15

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Ilmarinen » 01.10.2015, 20:04

apaloosa hat geschrieben:Im Sattlerbedarf z.B. dies hier
http://sattlerbedarf-shop.de/epages/c59aed11-e2bc-485e-949a-91cc2ce760a3.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/c59aed11-e2bc-485e-949a-91cc2ce760a3/Products/%2241-Ga%20002%22
Daraus hab ich schon Sehnen gemacht.

oder halt einfach Sternzwirn.

VG
Harald


Das ist aber Hanf.
Gibt es da einen Unterschied bzgl. der Eigenschaften zum Leinen?

Grüße

Jörg
„Der archimedische Punkt, von dem aus ich an meinem Ort die Welt bewegen kann,
ist die Wandlung meiner selbst.“ Martin Buber

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Wilfrid » 01.10.2015, 20:10

eigentlich gibts keinen Unterschied zwischen Leinen und Hanf. Beides sind lange Ligninfasern, quasi nicht dehnbar.
Sternzwirn aus Ramin ist wohl nicht gaaaanz so haltbar, aber der Unterschied ist akademisch

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2914
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Bowster » 01.10.2015, 20:19

Danke für die Tips, habe mir Sternzwirn bestellt.

royales
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 16.01.2014, 21:54

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von royales » 01.10.2015, 20:47

hi bowster,
kauf dir den in der Bucht angebotenen Leinenzwirn
Link: http://www.ebay.de/itm/381276747840?_tr ... EBIDX%3AIT
Superqualität und supergünstig

grüße

Benutzeravatar
Bogenhannes
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1008
Registriert: 24.03.2013, 15:08

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Bogenhannes » 01.10.2015, 20:59

hier gibts auch was:
Leinengarn bei Hermanski
wollte ich mir eigentlich immer mal besorgen. Habe ich also selbst noch nicht ausprobiert...sorry :-\
Die Richtung eines Pfeils wie auch eines Wortes lässt sich nicht mehr ändern

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4108
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von fatz » 01.10.2015, 21:09

@royales
genau den hab ich seit ein paar Wochen da. Haelt aber im Einzelstrang nicht so berauschend viel. Ich find den gut fuer
alle moeglichen Wickeleien, aber eine Sehne wollte ich damit nicht bauen. Hab aber keine Erfahrung mit Leinensehnen.

@Bowster
wenn willst kannst ein paar Meter zum Testen haben.
Haben ist besser als brauchen.

royales
Newbie
Newbie
Beiträge: 45
Registriert: 16.01.2014, 21:54

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von royales » 01.10.2015, 21:55

hallo fatz,
also ich hab mit einem faden einen 12 l wassereimer gehoben und er ist nicht gerissen,warum soll man damit keine
sehne bauen können?

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Wilfrid » 01.10.2015, 22:01

Ich hatte auf nem 75# Flitzebagen ne Leinensehnei der Dicke einer 16 Strang Dacron. Den hat der Frost gekillt, die Sehne hat gehalten.
Dummerweise gibt es für die einzelnen Garne kaum Angaben über Zg/Bruchfestigkeit Da kann man eben nur sodie Sehnenstärke ermitteln

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4108
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von fatz » 02.10.2015, 07:46

@royales
hab neulich mal einen "Reisstest" gemacht, in dem ich einen Faden am Deckenbalken der Werkstatt befestigt hab und
angezogen hab. Ging so leicht, dass ich nicht weiter Richtung Sehne gedacht hab. Muesste das mal ein bissl genauer machen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2914
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Bowster » 02.10.2015, 08:23

@fatz: danke für das Angebot, habemir jetzt aber bereits den Sternzwirn betellt.
@Bogenhannes: das Leinengarn von Hermanski habe ich bereits, sauteuer und erste Reisstests konnten kein Vertrauen herstellen.

Bei Sternzwirn gibt es ausserdem verschiedene Farben

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Wilfrid » 02.10.2015, 09:43

Es ist in der Reißfestigkeit ein Unterschied, ob das Garn durchgewachst ist oder ungewachst, nachträglich gewachst.
Ungewachstes Leinengarn "nachwachsen" kannste vergessen, das Garn sollte eben mit Wachs getränkt sein.

Das ist bei Schuhmacherzwirn der Fall .

Antworten