Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Hölzer, Kleber, etc.
tommi370
Full Member
Full Member
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2006, 08:10

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von tommi370 » 12.11.2015, 12:55

Osboan, ich habe auch keine Ideen, war selbst überrascht.
Meine Sehne hätte gar nicht halten dürfen (das wusste die wohl nicht). Vielleicht liegt´s am starken Eindrehen/Verwzirbeln, keine Ahnung. Ach ja, gewachst war die auch nicht mal.

Gruß

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Osboan » 12.11.2015, 14:49

Ok, ich hab auch noch mal genauer nachgeschaut.
Ein erneuter Test mit 10-Strang flämisch riss wieder bei Belastung mit meinem Gewicht (80 Kg)
Jedoch vermute ich, dass wir vielleicht echt nicht exakt das selbe Garn haben. Mein braunes ist bei genauerer Betrachtung inhomogen, mit dicken Bereichen und dünnen. Zum Vergleich habe ich dann mein zweitbestes Garn, belastet. Hier hielten mich 10 Strang gut aus, rissen erst nach einigem Herumgezappel. Die beiden Garne gleichen sich fast auf's Haar - bis auf die Tatsache, dass das weiße homogener gezwirnt ist. Beide ergeben 12 Windungen pro cm, sind also im Mittel gleich dick.

Hie mal Bilder:
Bild

hier die beiden im Detail:
Bild

und hier sieht man, dass das braune Garn dickere und dünnere Bereiche hat:
Bild

Dachte mir schon, dass es leichte Auswirkungen haben kann, aber dass der Unterschied so gravierend ist, ist schon stark.

Das weiße Garn hab ich übrigens aus dem Amazonas:
http://www.amazon.de/Berard-12970A-Leinengarn/dp/B00A5T8RPG/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1447336205&sr=8-1&keywords=leinengarn
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Osboan » 12.11.2015, 15:18

Hier noch zwei interssante Links:
http://www.kloeppelshop.de/Garn-Draht/
gutes Sortiment an Kleinmengen, wie's aussieht.

http://www.amazon.de/Chapuis-LIV4-Leinengarn-Belastung-Garnst%C3%A4rke/dp/B00AKAFN4I/ref=sr_1_19?ie=UTF8&qid=1447337225&sr=8-19&keywords=leinengarn
schaut auch stark aus. Wenn ich bloß noch eine Umrechnung von 35/2 in mm finden würde... diese blöden Garnstärkentabellen >:)
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

tommi370
Full Member
Full Member
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2006, 08:10

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von tommi370 » 12.11.2015, 16:31

Dann scheint mein Garn ja nicht schlecht zu sein, sieht so aus:

garn2.jpg


den "Belastungstest" habe ich so gemacht:

Reißprobe.jpg


ich wollte sehen, ob Öhrchen und Knoten halten, außerdem kann man sich bequem an dem Rundstahl dranhängen

Gruß

Benutzeravatar
Mathias
Full Member
Full Member
Beiträge: 183
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Mathias » 12.11.2015, 18:18

@killerkarpfen
hab noch mal gemessen
Hoogen Zwirn 20/8 gepicht 15 kg Zugkraft, knapp drüber reißt er.

Hoogen Zwirn 20/6 nicht gepicht 15,5 kg Zugkraft! Komisch ist aber so, :-\
Evtl. wird der Zwirn "gepicht" durch die Inhaltsstoffe geschwächt!

Tatsächlich käme ich mit acht Strängen prima hin!

Mal am Wochenende loslegen.

Wegen der Farben. Ich habe auch noch einen braunen Zwirn, der hält weniger und lässt sich nicht so gut verarbeiten, evtl durch das einfärben !?

Benutzeravatar
RudBoy
Full Member
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 03.05.2014, 18:27

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von RudBoy » 12.11.2015, 18:53

Ich hab zwar grad nicht die Zeit um Tests oder so zu machen aber bei einer Sammelbestellung von gutem Leinen oder Hanfgarn bin ich glatt dabei :-) hab grad meine erste Leinensehne aus Garn von Hermanski gemacht und weiß jetzt warum ihr das nicht verwendet :-) !!! Mann ist das ein Seil geworden!!
LG Rudi
_________________________

Real Bows are made of Wood !

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Osboan » 12.11.2015, 20:34

Poa 15,5 kg is halt schon geil! Da kommst du ja rechnerisch mit 8 Strängen bis fast 70 Pfund aus :o

Klar Rudy, schau dir vielleicht mal die Links durch und sag mir dann, was dich interssieren würde. Auf den Thomas warten wir auch noch, dann ist der Versand gar nicht so schlimm. Ich komm dich dann einfach bald mal besuchen, dann kann ich dir auch gleich die Saplinge mitnehmen.

edit: hab hier schon lange nicht mehr reingeschaut, deshalb finde ich das mit der Schlaufengröße gerade sehr interessant (für alle hier, die den Faden nicht sowieso kennen)
http://fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=15&t=27157&start=45
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3381
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von schnabelkanne » 12.11.2015, 21:03

@ Osboan - mich würde der Hoogen 20/6 natur gepicht interessieren, oder etwas vergleichbares.
Gruss Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Osboan » 12.11.2015, 21:34

Ja der Hoogen ist sicher interessant, aber halt auch sehr teuer. Ich würde am liebsten eine günstige Alternative dazu finden...
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3381
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von schnabelkanne » 12.11.2015, 21:37

Hi, ja wenns was in der Dicke und Zugkraft gibt - ok.
Gruss Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6596
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Heidjer » 12.11.2015, 21:51

@ Tommi370, bei dem Testaufbau hast Du die Sehne doppelt gelegt und somit die Sehne selbst nur mit dem halben Gewicht belastet!
Jede Seite trägt nur Dein halbes Gewicht, auch wenn es so aussieht, die beiden Gewichte addieren sich auch im Scheitelpunkt der Auflage nicht zu Deinen vollen Gewicht. ;)


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
RudBoy
Full Member
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 03.05.2014, 18:27

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von RudBoy » 13.11.2015, 04:28

@ Oscar und Thomas
Ich schliesse mich eurer Entscheidung welches Garn einfach an. Sagts einfach Bescheid.
Alles is besser als mein Seil das ich gedrillt hab :-)
LG Rudi
_________________________

Real Bows are made of Wood !

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1248
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Osboan » 13.11.2015, 10:14

Ach Mensch, Heidjer, stimmt ja! Das ist ja im Prinzip das Gleiche wie bei der Diskussion über die Stärke der Öhrchen von Endlossehnen. Das hatte ich grad nicht geblickt :)
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Benutzeravatar
Mathias
Full Member
Full Member
Beiträge: 183
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von Mathias » 13.11.2015, 11:01

Gebt das Hanf frei!

@Osboan
ich habe wie du, einfach mal Hanfschnur gegoogelt und bei Amazon.de einiges gefunden.

Die Hanfschnur natur poliert Stärke 1,3 mm Länge 200 m Pflanzschnur Paketschnur Hanfseil

und

Natürliche Hanfschnur, 1,5 mm Durchmesser, 80 m

machen einen guten Eindruck (tolles Merkmal...)

Die werde ich auch mal testen. Falls es nix taugt, kann ich die Schnur noch irgendwie fürs Mittelalter nehmen.

tommi370
Full Member
Full Member
Beiträge: 146
Registriert: 12.10.2006, 08:10

Re: Leinen-oder Seidengarn für Sehnenbau

Beitrag von tommi370 » 13.11.2015, 11:06

Heidjer, danke für die Erleuchtung, die Sehne ist gerissen.

Gruß
Thomas

Antworten