Robinie Bogenbau und Wanderstab

Hölzer, Kleber, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9789
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Robinie Bogenbau und Wanderstab

Beitrag von Squid » 14.12.2020, 00:14

Moin, ich war lange nicht mehr hier. Mea Culpa.
Um wieder in die Spur zu kommen, schlug ein Freund mir ein gemeinsames Bauprojekt vor: Er will einen massiven Prügel für den Hochharz, ich will einen Bogen. Auf die Frage, was ich da nehmen soll, blieb nir nur "Robinie" zu schreien. Immoment ist Holzzeit. Die Bahn verarbeitet Bahndämme... Fällt da jemandem im Spontanbereich 27280 ein? Ich nehm auch anderweitig, auch gegen Kröt selbstverständlich. To
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21896
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Robinie Bogenbau und Wanderstab

Beitrag von Ravenheart » 15.12.2020, 16:15

27280 Pol, Lugo, 27280 Pol, Provinz Lugo, Spanien?
:D

Kennst Du Langwedel?
Dahin könnte ich 1 oder 2 bereits trockene Robinien mitnehmen..

d.h.: Für nen Wanderstab muss es ja NICHT mal Bogenholz - Qualität sein..
Da liegen sogar seit ca. 1 Jahr zwei etwa 12 cm dicke Stämme vor'm Haus...
Die gibt's für lau...

Bei Interesse PN
(Hinweis: bin nicht täglich online...!)

Rabe

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9789
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Robinie Bogenbau und Wanderstab

Beitrag von Squid » 24.12.2020, 07:14

Gnagnagna! 27283 sollte es sein. Und klar, Langwedel is umme Ecke. 6 km vielleicht. Besagter Freund wohnt ein Kaff weiter. Melde mich postapokaly... ähhh... postcoronal.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
wanttostart
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 690
Registriert: 24.08.2016, 16:51

Re: Robinie Bogenbau und Wanderstab

Beitrag von wanttostart » 24.12.2020, 15:59

Auch wenn es spät kommt.
Für den Wanderstab würde ich entweder Hasel nehmen.
Als Alternative habe ich auch noch vor aus einer Buchenhecke, die geschossen ist ein Stück zu nehmen.
Das ist der Teil, der bislang immer die obere Schnittkante war und aus dem jetzt seitlich ein Trieb geschossen ist.
War halt längere Zeit nicht gepflegt die Hecke.

Antworten