Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1771
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Hieronymus » 16.05.2020, 08:33

1. Also tut mir leid, du hast zwar den Bogen auf die Kreise gelegt, aber die Schnittpunkte gehören auf den Druckpunkt.
2. Dei dem Bogendesign ist zwingend ein Ellipse als tiller zu nehmen, da du sonst Leistung verschänkst und den Bogen zu
stark belastest.
3. Durch die zu starke Mittenbiegung hast du viel Zuggewicht verschenkt, da er da wo das Zuggewicht sitzt (am Griff ) zu wenig
in Biegung kommt
4. Durch die Mittenbiegung muss der Refelx einen sehr weiten weg hinlegen und das belastet den Bogen stark in der Mitte.
Nun ist es leider nicht mehr zu ändern, da du sonst extrem an Zuggewicht verlierst....

Ich bin kein Freund von den zwei Kreisen über den Bogen legen, denn dabei Beschei.. man sich selbst am meisten.(siehe Bild)
20200515_121538_compress40.jpg


Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Bogenbas
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Bogenbas » 16.05.2020, 20:29

1. Ich hab den oberen Wurfarm um 1" länger gemacht und für den Druckpunkt siehe Foto.
20200516_201140.jpg
Macht das Stückchen was aus oder ist meine Maßeinteilung grundlegend falsch?

2. Gibt es dafür eine bestimmte Ellipse die sich eignet? Die von Windows Paint kommt mir irgendwie ungeeignet vor.

3. und 4. Ich schätze mal das erklärt auch warum beinahe der ganze Reflex flöten gegangen ist...

Ich finde dieses Bogenprofil einfach extrem geil und werde deshalb auf jedenfall nochmal mein Glück versuchen.
Wie viel Reflex bestehen bleiben kann und wie leistungsfähig das Profil ist hast du ja schon bewiesen.
War es auch ein Fehler von mir den Rücken so viel schmäler als den Bauch zu machen? Also verhältnis war ca 2:3.

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1771
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Hieronymus » 16.05.2020, 21:05

Bogenbas hat geschrieben:
16.05.2020, 20:29
1. Ich hab den oberen Wurfarm um 1" länger gemacht und für den Druckpunkt siehe Foto.
Ja schon... nur liegt der Bogen beim Tiller nicht auf dem Druckpunkt, sondern bei dir in der Mitte. Ergo müssten auch die Kreise in der Mitte schneiden.
Bogenbas hat geschrieben:
16.05.2020, 20:29
2. Gibt es dafür eine bestimmte Ellipse die sich eignet? Die von Windows Paint kommt mir irgendwie ungeeignet vor.
Ich mache das immer mit Paint und weiß nicht wirklich, was ihr da für Schwierigkeiten habt. Der Tillerstock muss gerade auf dem Bild sein und dann die Ellipse auf den Bogen legen. Die Ellipse sollte nicht größer wir der Bogen sein... ich lasse sie immer kurz vor den Tips enden.
Bogenbas hat geschrieben:
16.05.2020, 20:29
3. und 4. Ich schätze mal das erklärt auch warum beinahe der ganze Reflex flöten gegangen ist...
Ja, so ist. Was du versuchen kannst, aber nur wenn du den Bogen so nicht schießen willst oder er keine Leistung hat, den Bauch ein wenig zu Tempern. Aber vorsichtig, da bei Überhitzung der Epoxidharz kaputt geht/weich wird und du musst ihn danach min. 24h ruhen lassen. Da kannst du zu gucken wie er wieder Reflex wird. Vielleicht 15min pro arm müssten reichen...
Besonders die Schwachstelle und die Mittenbiegung, könntest du vielleicht korrigieren.
Bogenbas hat geschrieben:
16.05.2020, 20:29
War es auch ein Fehler von mir den Rücken so viel schmäler als den Bauch zu machen? Also verhältnis war ca 2:3.
Nein. Ich mache den Bauch beim Osage auch etwas breiter als den Rücken. Besonders in der Hauptbiegezone und im Reflex mache ich den Bauch breiter wie den Rücken und ich ziehe erst zum Schluss die Tips schmaler. Mir ist nämlich schon ein Osage(ein unscheinbarer Ast) unter dem Bambus kollabiert. Wenn du nochmal so ein Bogen bauen willst, versuch doch ein Osage zu bekommen. Aus welcher Ecke kommst du ?

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Bogenbas
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Bogenbas » 16.05.2020, 21:48

Beim Tempern wird der Wurfarm von alleine wieder Reflex? Ich bin aus Österreich, oberes Waldviertel fast schon an der Grenze zu Tschechien. Wohl kein Katzensprung zu dir? 😅

Benutzeravatar
Bogenbas
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Bogenbas » 21.05.2020, 23:03

Bin unerwartet an Schwarznuss und ein, der Färbung nach gehärtetes Bambus gekommen. Ich hab hier im Forum schon gelesen dass Schwarznuss für solche Bögen auch geeignet ist, aber ist es besser geeignet als Hickory?

Benutzeravatar
Bogenbas
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Bogenbas » 22.05.2020, 22:05

Schon gut, vergesst die Frage. Ich werd mal lieber diesem Rat nachgehen.
Hieronymus hat geschrieben:
16.05.2020, 21:05
Wenn du nochmal so ein Bogen bauen willst, versuch doch ein Osage zu bekommen.
Und wenn ich das richtige Stück Osage gefunden hab, werd ich diesmal auf eure Antworten warten. An dieser Stelle möchte ich mich nochmals entschuldigen dass ich so übereifrig war. Dadurch waren viel eurer Bemühungen um sonst. :-\

Benutzeravatar
F'al Gran
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 345
Registriert: 11.12.2014, 08:06

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von F'al Gran » 23.05.2020, 08:46

Bogenbas hat geschrieben:
22.05.2020, 22:05
...Dadurch waren viel eurer Bemühungen um sonst. :-\
Ich persönlich glaube nicht, dass die Bemühungen umsonst sind.

Kostenlos ja, aber dadurch, dass sich unsere Foren-Datenbank jederzeit (durch die richtige Abfrage oder langwieriges Stöbern) abrufen lässt, ist kein Eintrag, sei er noch so profan, vergeudet.
Hätte, hätte, Moppedkette...

m(fg)²

Benutzeravatar
Bogenbas
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 99
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hickory-Bambus Reflex-Deflex-Bogen

Beitrag von Bogenbas » 23.05.2020, 13:21

Ja klar, aber du weißt was ich meine ;) .
Aber da ich ja schon am nächsten dieser Bögen dran bin, kann ich die Ratschläge ja auch für den neuen Bogen berücksichtigen.
War übrigens auch schon auf nem Parkour damit schießen, und hab noch kleine Änderungen am Tiller vorgenommen. Aber die nächsten Bilder gibts dann bei der Präsi. Und nen Bogen den ich letztes Jahr für nen Freund gebaut hab, hab ich auch wieder in die Finger bekommen und werde da auch noch ne Präsi nachreichen.

Antworten