Hunnischer Hornbogen build-along

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 18.06.2021, 08:36

Hallöchen

Wie im Thread vom Osmanen schon erwähnt, wird es auch einen Hunnischen Hornbogen von mir geben. Bislang existiert nur die Skizze. Und die ist auch nur grob. Der Winkel der Siyahs soll etwa 45° haben und im Griff werde ich auch eher weniger Reflex als abgebildet machen. Hier werde ich den Griff und die Siyahs aus Ahorn machen und die Wurfarme aus Bambus, damit ich ihn vortillern kann. Die Länge NtN sollte bei etwa 55" liegen.
20210618_082428_compress73.jpg

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 18.06.2021, 10:29

Hab grade gesehen dass die Maße auf meiner Skizze totaler unsinn sind. Sagen wir mal Siyah ungefähr 9" und Wurfarm 17" 😅

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4289
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von schnabelkanne » 18.06.2021, 10:34

Servus, fleißig fleißig bin schon gespannt wie es weitergeht.
Bitte zeig viele Bilder vom Arbeitsverlauf, die sind sehr hilfreich, denn irgendwann möchte ich auch mal einen Komposit bauen.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 18.06.2021, 10:44

Gut, mach ich gerne 😉

Lg Christian

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 19.06.2021, 09:17

Da ich mich die letzten Wochen immer wieder umentschieden habe, welche Typen von Kompositbögen es werden sollen, hab ich jetzt schon einige Rahmenteile rumliegen, für die ich keine Verwendung mehr habe. Jetzt wo ich mich für den Hunnischen entschieden merke ich gerade dass ich schon alle nötigen Rahmenteile passend vorliegen habe 😂. Die Teile die ich jetzt für die Siyahs verwenden werde, sollten ursprünglich mal die Wurfarme eines Osmanen werden. Deshalb werde ich noch ein Laminat drankleben müssen um die richtige Materialstärke zu erhalten. Der Griffteil sollte ursprünglich ein Siyah sein. Jetzt fügt sich alles 😁.
20210619_085937_compress38.jpg

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 19.06.2021, 14:48

Ich hab das Griffstück jetzt auf eine Länge von 31cm zugeschnitten und mit einer Japansäge in der Mitte geteilt. Das geht sehr schnell und es ist einfach einen geraden Schnitt zu bekommen. Jetzt hab ich 2 identische Griffstücke (ich verschwende ungern Holz 😄) auf denen ich die Mittellinie und die Spleiße eingezeichnet habe. Der Spleiß ist 10cm lang und das Griffstück etwa 25mm breit. Für die Siyahs hab ich noch ein 5-6mm Ahornlaminat liegen, das eine ähnliche Biegung hat. Da komm ich dann auf eine Stärke von 17-18mm. Ich Ziele auf 50-60# @30" ab. Dafür sollte es reichen.
20210619_101458_compress63.jpg
20210619_101809_compress31.jpg
20210619_104903_compress84.jpg
20210619_121825_compress47.jpg

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 25.06.2021, 07:10

Nun sind die Siyahs geklebt. Sie sind ca 20mm breit. Dann hab ich den Spleiß aufgezeichnet und ausgeschnitten. Beim aufzeichnen vom Spleiß kann man gleich die flucht etwas korrigieren. Dafür hab ich mir den Mittelpunkt einmal am Ende des Siyahs und einmal beim beginn der Biegung markiert, den Siyah dann auf die Seite gelegt und den Abstand der Markierung zum Boden gemessen. Den selben Abstand hab ich dann am anderen Ende des Siyahs markiert. Der Spleiß ist 10cm lang.
20210624_235209_compress31.jpg
20210625_065940_compress39.jpg

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4123
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Neumi » 25.06.2021, 10:17

Welchen Kleber hast Du benutzt?
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 25.06.2021, 21:25

Das hab ich mit endfest 300 geklebt

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 26.06.2021, 10:26

Hier sind nun die Spleiße fertig auf einander angepasst. Die Flucht scheint soweit auch zu passen.
20210626_101203_compress8.jpg
20210626_100915_compress18.jpg

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 22.07.2021, 18:39

Heute hab ich die Spleiße nochmal genauer angepasst, alle Klebeflächen geschliffen und entfettet und anschließend mit 10%igem Hautleim grundiert. In dem Fall haben 6 Schichten gereicht. Danach mit 25%igem Leim bestrichen und geklebt. Das ganze hab ich dann auf ein Brett gelegt, die Bambuslaminate an einen Klotz fixiert um einen 90° Winkel zu bekommen und zu verhindern dass etwas beim Pressen der Spleiße verrutscht. Dann den Leim nochmal mit dem Haarfön aufgewärmt um sicher zu gehen dass alles gut benetzt ist. Außerdem hab ich bei den Spleißen einen Holzspahn untergelegt, um sicherzustellen dass im Falle einer Hohlkehle trotzdem Druck auf den Spleiß ausgeübt wird. Zuletzt hab ich nochmal auf allen Seiten der Spleiße Leim draufgestrichen um ein verhungern der Fuge zu verhindern, sicher ist sicher 😅.
20210722_153208_compress1.jpg
Alle 4 Spleißflächen
20210722_153203_compress57.jpg
20210722_153006_compress30.jpg
20210722_153009_compress10.jpg
20210722_162753_compress51.jpg
Die mit 10%igem Leim gesättigten Spleiße
20210722_162905_compress87.jpg
20210722_171504_compress28.jpg
Die "Vorrichtung"
20210722_171534_compress48.jpg
20210722_171521_compress87.jpg

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4289
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von schnabelkanne » 23.07.2021, 10:28

Sauber und exakt gearbeitet und gute Fotos, danke für die Doku.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 23.07.2021, 14:27

Habs schon ausgespannt und sieht super aus 😃
20210723_140520_compress97.jpg
20210723_142407_compress29.jpg

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4123
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Neumi » 23.07.2021, 15:55

Mir fällt auf, dass im überschüssigen Kleber jede Menge Luftblasen sind.
Wenn Du das Horn klebst, solltest Du das vermeiden. Im Sehnenbelag natürlich auch 😄
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Bogenbas
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 329
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Hunnischer Hornbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 23.07.2021, 16:07

@Neumi: ja ich schätze das ist beim erneuten erhitzen mit dem Haarfön passiert. Beim Sehnen belegen hatte ich das Problem noch nie. Und beim kleben des Horns werde ich jetzt epoxi nehmen, wird also auch nicht vorkommen.

Weiter gings jetzt mit dem korrigieren einer Verdrehung. Es ist zwar alles schön in Flucht aber der Bambus ist in sich verdreht. Auf den Bildern mit dem daneben liegenden Klotz sieht man den Vergleich vorher zu nachher. Ich hab es absichtlich etwas überkorrigiert weil das Bambus unten schmäler ist als oben. Also nach dem gleichmäßigen ausdünnen des Bambus sollte dann alles gerade sein. Und die Flucht der Sehne hat sich nicht verändert.
20210723_154655_compress14.jpg
20210723_154922_compress34.jpg
Vorher
20210723_155625_compress77.jpg
Nachher

Antworten