Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8269
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Snake-Jo » 18.11.2021, 14:21

Neumi hat geschrieben:
15.11.2021, 19:26
Und hier wieder Fotos (sollte sich jemand wundern warum immer wieder ein Finger oder was mit Schrift auf den Bildern zu sehen ist: Das ist die Fokussierhilfe für's Smartphone)
Interessante App, die auf Finger scharf stellt. Brauch ich, bitte Link! ;D

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4251
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Neumi » 18.11.2021, 15:28

Snake-Jo hat geschrieben:
18.11.2021, 14:21
Interessante App, die auf Finger scharf stellt. Brauch ich, bitte Link! ;D
Ja, find ich auch lustig. Aber tatsächlich hilft das, wie z.B. auch Zollstöcke, meinem Smartphone im Automatikmodus zu fokussieren (iss ein Galaxy S7 und die mitgelieferte Kamera-App).
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4251
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Neumi » 18.11.2021, 19:00

Vorhin habe ich die Knie ausgearbeitet
Knie01.jpg
Knie02.jpg
Knie03.jpg
Knie04.jpg
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4251
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Neumi » 20.11.2021, 18:51

Nächste Schritte: Knie nacharbeiten, Bauch runden und Horndicke anpassen. Ein WA ist etwas dicker, ca. 0,2-0,3 mm.

Bauch rund.jpg
Bauch abgerundet
Bauch rund02.jpg
Bauch abgerundet
Knie rund.jpg
Knie bauchseitig abrunden

Beim abrunden mit der Raspel hat es an 2 Stellen seitlich etwas Horn abgerissen, zum Glück war es nicht viel. An den beiden Stellen waren möglicherweise/wahrscheinlich Mikrorisse im Horn. Die Stellen werden mit Leim und Sehne aufgefüllt.

Horn Ausriß01.jpg
seitlicher Außriß (die eingekreisten Zahlen sind die aktuellen Horndicken ohne die Zahnung)
Horn Ausriß02.jpg
seitlicher Außriß (die eingekreisten Zahlen sind die aktuellen Horndicken ohne die Zahnung)
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2422
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Hieronymus » 20.11.2021, 19:01

Hi Neumi,

das sieht gut aus. Die Ausrisse sind unrelevant... Das Horn schaben geht ganz schön auf die Finger wa... ;D ? Machst du unten am Knie auch eine Wicklung drum?


Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4251
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Neumi » 20.11.2021, 19:37

Ich hab nicht viel Horn geschabt, die Rundung ist hauptsächlich geraspelt und dann nur noch geglättet. Rillen ziehen ist richtig ätzend (hab heut wieder nen Bogenkern gerillt 🤪).
Am Knie braucht es keine Wicklung, am Griff eigentlich auch nicht, aber da war mir unwohl ohne 🤣
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4251
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Mandschu warbow - Baubericht eines Langzeitprojektes

Beitrag von Neumi » 24.11.2021, 19:51

Weiter, weiter :D
Heute wurden die WA rückenseitig abgerundet, jetzt muss ich nur noch den Übergang von den Knie in die Ohren korrigieren und dann kann die erste Sehnenlage drauf.

Rückenrundung.jpg
Die Rückenrundung
Rückenansicht.jpg
Die Rückenansicht
Seitenansicht.jpg
Maße.jpg
alle 5 cm die Dickenmaße notiert, das hilft später um die Dicke der Sehnenlage genau zu bestimmen
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten