Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5774
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von locksley » 15.05.2024, 15:10

Bei der von mir genannten Seite kann man entweder Telefonisch oder per Mail Kontakt aufnehmen und erhält dann von Frau
Eberl Bescheid, was gerade da ist, bzw. man wir informiert sobald wieder Hörner da sind.
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 17.05.2024, 05:16

Snake-Jo hat geschrieben:
14.05.2024, 10:48
Nun ja, ich hatte das bereits publiziert: Reflexbogenbuch Seite 222
So oft wie auf dieses Buch verwiesen wird, sollte ich es mir vielleicht doch mal besorgen 😅

Danke für die Links. Bei dem von Locksley hat mich der Preis erstmal schockiert, ich dachte nämlich an Zweckentfremdung der Dekoobjekte und nicht an Kontaktaufnahme 😂

Erstmal scheine ich Glück mit meinen bestellten Hornstreifen gehabt zu haben. Bei 6 Streifen ist nur einer dabei der Flächig einen Riss hat, mal schaun wie tief der geht. Und ein anderer hat seitlich einen Riss aber der sollte nicht zu tief gehen. Bestellt hatte ich 6 Streifen mit min 35mm breite und 55-60cm Länge. Tatsächlich ist der schmalste Streifen sogar 41mm breit und alle über 55cm lang.
20240517_044738_uuZKSr0s1H.jpeg
20240517_044830_1Or7pkVM61.jpeg
20240517_044747_tKmfLqym6c.jpeg
An der Stelle ist das Horn 8mm dick.
20240517_044956_Ao1zpR0U7v.jpeg

Chirurg
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 816
Registriert: 31.12.2012, 19:37

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Chirurg » 17.05.2024, 20:27

Die sehen echt gut aus! Die Lieferung ging ja auch schnell. Sollte ich mal dort bestellen.👍

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 19.05.2024, 18:31

Ich hab inzwischen einen sehr schönen Streifen auf durchgängige 4,6mm gehobelt. Den mit dem großen Riss bzw ist das glaub ich Ringschäle, hab ich auch mal gehobelt bis der betroffene Bereich weg war. Das sah aus als hätte der über die ganze Länge Bläschen unter der Oberfläche.
20240517_182613_NaAUQukY0T.jpeg
Der Riss zwischendurch
20240517_182347_UEXN5GzQ2N.jpeg
Die "Bläschen"
Das ist jetzt zwar alles weg, aber ich werde diesen Streifen sicher nicht für einen Koreaner verwenden. Den Biegetest hat er aber überstanden.
Dadurch wurde die Idee auf einen weiteren Kompositbogen geboren 😂. Ein einfaches Modell ähnlich dem, den Hieronymus letzten Monat präsentiert hat.
Dafür hab ich ein perfekt gewachsenes Stück Hasel genommen. Den hab ich auf 35mm Breite gebracht und den Griff auf 27mm. Beide Flips sind auch schon gebogen. Nur stoße ich nun auf folgendes Problem: Eigentlich will ich den Rahmen vortillern um auch das Zuggewicht besser einschätzen zu können. Da der Hasel aber ziemlich klein im Durchmesser war, ist der Bogenrücken so stark gewölbt dass der Bogen schmäler werden würde wenn ich ihn nur vom Bauch aus tillern würde. Und wenn ich den Rücken abflache werde ich ihn nicht mehr vortillern können. Deshalb überlege ich jetzt ob ich den Rücken abflachen und dann den Sehnenbelag vor dem Horn aufbringen soll. Wenn die erste Schicht vom Sehnenbelag drauf ist, sollte ich ein wenig mit dem Tillern beginnen können. Dann kommt das Horn drauf und im Anschluss die restlichen Sehnenlagen.
20240517_231456_PwD4DXXx14.jpeg
Schön gerade
20240517_231504_OQoEwHeN8I.jpeg
Durchgehend auf 35mm angezeichnet
20240517_231509_1sVwHZ7x6A.jpeg
Auch von der Seite schön gerade.
20240519_174010_DjqrfilD1Q.jpeg
Beide Enden geflipt
20240519_174052_YBrjxbgq1Z.jpeg
Die starke Wölbung.

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 21.05.2024, 12:31

Krass, hab mich grad nach dem Reflexbogen Buch umgesehen. Das ist nirgends mehr erhältlich und gebraucht werden die um 300€ aufwerts gehandelt 😂

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 7537
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von benzi » 21.05.2024, 15:56

Und ich habe meines so verratzt.... 😂
Aber ich würde es auch nicht hergeben... 😊
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 24.05.2024, 04:49

Beim Hasel ging ordentlich was weiter.
Nachdem ich ihn wie aufgezeichnet ausgeschnitten und die Enden gebogen hatte, hab ich nach langem hin und her eine neue Mittellinie gefunden und die Enden noch in der Breite reduziert. Mit einer gespannten Schnur schien dann alles schön zu fluchten, nur mit blosem Auge sah es falsch aus.
20240521_045434_ZEznzFB41F.jpeg
Erkennt jemand hier den Knick im Griff?
20240521_201056_sfKbjICg95.jpeg
Oder hier?
Irgendwann hab ich dann geschnallt dass die Wurfarme inkl Flip zwar perfekt gerade sind, aber im Griff ein seitlicher Knick drin war. Also hab ich ihn dann versucht im Griff zu biegen. Hat halbwegs geklappt, aber leider hatte ich die Schraubzwinge schlecht platziert und den Griff dabei verdreht. Durch eine Breitenreduktion von 35 auf 32mm ließen sich dann aber alle Probleme lösen und nun sollten auch alle Flächen im rechten Winkel zu einander stehen. Die dicke hab ich jetzt auch schon mal auf 6mm reduziert. Hier hab ich endlich mal das Gefühl Fortschritte zu machen.
20240523_204811_ZZ1LhAcR1N.jpeg
Jetzt ist er wirklich gerade (hoffe ich xD)
20240523_204535_BfkmK44a73.jpeg

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 24.05.2024, 06:17

Vom Profil her hab ich jetzt übrigens vor ihn so ähnlich wie diesen Bogen aussehen zu lassen.
Also ohne Kontakt der Sehne mit dem Flip. Der Griff wird aber natürlich anders.
IMG_20211109_144544_5j02msOO3M.jpeg

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5582
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von schnabelkanne » 24.05.2024, 16:37

Wie dick wird der Hasel im Bereich der WA? Da soll ja Sehne und Horn drauf.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 24.05.2024, 17:16

benzi hat geschrieben:
21.05.2024, 15:56
Und ich habe meines so verratzt.... 😂
Aber ich würde es auch nicht hergeben... 😊
Der kann im Wert nur noch steigen 😜
schnabelkanne hat geschrieben:
24.05.2024, 16:37
Wie dick wird der Hasel im Bereich der WA? Da soll ja Sehne und Horn drauf.
Lg Thomas
Ich werde die erste Schicht Sehnen drauf machen und dann vortillern also gehe ich nicht wirklich nach der dicke. Laut Hieronymus müsste sich das Zuggewicht mit 4mm Horn dann ca verdreifachen.

Benutzeravatar
Bogenbas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1185
Registriert: 19.10.2018, 21:38

Re: Mein noch immer erster Kompositbogen build-along

Beitrag von Bogenbas » 25.05.2024, 12:51

Hier ist nun Rückenseitig alles schön abgerundet. Muss nur noch aufgeraut werden, dann ist er bereit für den ersten Sehnenbelag.
20240525_121558_YiPcCfGQ4F.jpeg
20240525_121607_ejnoTk6H94.jpeg
20240525_121636_hpykakpy0d.jpeg

Antworten

Zurück zu „Bogenbau“