Seite 1 von 2

Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 02.09.2011, 22:55
von MoeM
Kann mir bitte jemand sagen warum meine fläm. gespleißte Zweibündelsehne, abgelängt über das hier erhältliche Sehnenbrettmuster (Skalierung der Bohrschablone überprüft; i.O.) und gespleißt nach der "schwäbischen" Anleitung auf U-Tub knappe 12 (!12!)" zu kurz ist?
D.h. in meinem Fall war die von der Bausehne abgenommene Länge 58"- die auf diesen Wert gefertigte war (ohne Verdrehung mittig) 46,5" lang- erst auf entsprechende 70" Stellung kam eine brauchbare Sehne heraus.

Ich hab keine Ahnung woher diese enorme Abweichung herrühren könnte, Ideen??

Danke
Moe

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 02.09.2011, 23:07
von Squid
12" sind zu viel für Verluste durch Verdrehung oder ähnliches.
Logische Folge: Du hast irgendwo Mist gebaut.
Entweder das Sehnenbrett ist nicht in Ordnung - du sagst, du hast die Bohrungen überprüft, du hast auch nicht versehentlich beim Ausdrucken der Schablone selbige verkleinert?
Oder du hast es falsch benutzt bzw. das Garn falsch gewickelt und abgelängt.
Letzte Option: Logik- bzw. Denkfehler.

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 02.09.2011, 23:11
von acker
jo da hast was falsch gebaut
Mach mal Foto vom Brett mit nem Meterstab anliegend

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 00:03
von MoeM
Das Brett ist exakt so lang und breit wie der Plan, die Bohrungen Stimmen überein und 1cm Plan ^= 1cm real- Maßstab stimmt also auch... ???

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 00:29
von Blacksmith77K
Das stimmt so, der Plan ist banane. Ersetze die 43 ZOLL durch eine 40 ZOLL und nummeriere fortlaufend weiter. Die Sehnenlänge wird DANN allerdings Kerbe zu Kerbe gemessen.
Heißt: Du misst von Kerbe zu Kerbe in Zoll am Bogen und legst DIESES Maß dann an deinem umgeschriebenen Brett an.


...dann funzt das auch... ;)

Und eingefädelt wird so: (...bei der zweiten 'Runde' musst du allerdings nochmal über die erste Brücke, SO wie im Bild...)

CIMG2107.JPG

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 00:34
von MoeM
Kerbe zu Kerbe? Also Bogen auf Standhöhe und Länge der Sehne Zwischen den Öffnungen der Ohren statt der totalen Länge gemessen?

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 00:35
von Blacksmith77K
Ne, Bogen ungespannt Kerbe zu Kerbe.

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 05:46
von Rizzar
Ui,und ich hab mich auch schon immer gewundert warum das ganze nie son funktioniert wie es soll.
(Aber 12" Differenz, da kann doch nicht nur die 3" Falschbezeichnung im Argen liegen da muss doch noch irgendwo etwas nicht passen???)

Hab meine Sehnen immer mit Knoten am Ende viel länger gemacht (sogar noch eine weitere Umlenkungsmöglichkeit eingebohrt) um die 70" abdecken zu können.

Dachte immer ich drösel irgendwo zu viel oder zu stark...
Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 08:59
von GroBo
Ich benutze auch ein Brett nach dieser Vorlage. Bei meiner Wickel-/Spleisstechnik musste ich die Beschriftung um 2" ändern, also 71 statt 73" Max. Dann die 3" Differenz zwischen Bogenlänge und Sehnenlänge beachten, dann klappt das bei mir super.
Bei mehr Abweichung hat sich bestimmt noch ein anderer Fehler eingeschlichen, wie bereits geschrieben.

Peter

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 03.09.2011, 23:15
von MoeM
Kann schon hinkommen- 2x3" Abweichung durch "unvorteilhafte" Skalierung, Sehne mit kompletter Länge gemessen und wirklich straff gewickelt im Spleiss.
Werde das Überprüfen und nach der Nächsten nochmal Resultate mitteilen!
Bis dato mal Danke!

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 12.09.2011, 17:52
von Apollon
Hallo Leute,

mir ist etwas aufgefallen, und ich denke, dues ist der richtige Thread dafür.
Als ich mir ein Sehnenbrett bauen wollte, und die Vorlage (von Tom of the sevenhills) ausgedruckt hatte, habe ich bemertk, dass das Bild nicht genau mit den angaben darauf übereinstimmt, zum Beispiel sollten das Brett 675 mm langsein, die Vorlage ist aber nur 644 mm lang, und der abstand zwischen den Löchern(an denen die Zollangabe steht) ist 12mm statt 12,5 mm.
Deshalb wollte ich fragen, ob ich nun die Maße nehmen soll, welche auf der Vorlage sthen, oder ob ich einfach z.b. die löcher, durch die vorlage bohren soll (ich hoffe das war verständlich ;) ).
Das könnte ja vielleicht auch dein Problem sein MoeM ???
Außerdem, wollte ich fragen, ob man die maximale Länge der Sehne erhöhen kann, indem man zum Beispiel einfach weiter im selben Abstand Löcher reinmacht, und diese dementsprechend beschriftet?

mfg leo

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 12.09.2011, 19:05
von Galighenna
Wenn die Maße auf der Vorlage nicht mit zölligen Maßen übereinstimmen handelt es sich um einen Skalierungsfehler, entweder durch die Software beim Drucken, oder durch den Drucker selbst.

PDF Viewer skalieren gerne die Vorlage so, das der Standard-Seitenrand eingehalten wird. Dann wird die Seitengröße manchmal so auf 90-98% skaliert und daher kommen die Abweichungen.
Wenn das passiert muss man im Drucken-Dialog nach irgendwelchen Anpassungen von Seitengrößen etc. Ausschau halten und diese abschalten. Dann sollten im Allgemeinen die Maße passen.

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 13.09.2011, 07:33
von Firestormmd
Du musst die Vorlage OHNE Seitenanpassung ausdrucken. Ansonsten ist das Sehnenbrett auch relativ ungenau, weil jeder etwas anders eindreht. Da musst du dir eben mal eine 65''-Sehne bauen und schauen, wie lang die wird. Dementsprechend kannst du dann die Löcher beschriften. Bei mir herrscht Beschriftungschaos auf dem Brett, sooft habe ich die Zahlen korrigiert. Nun klappt es langsam recht gut. Trotzdem werden manche Sehnen immernoch etwas zu kurz oder zu lang.

Nun baue ich die Bögen nach den Sehnen, die ich vorrätig habe. ;D

Grüße, Marc

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 12.10.2011, 14:20
von MoeM
Hab mittlerweile ein paar Sehnen gebaut- mit 12" Zugabe sind sie auf 2mm genau... *grübel-und-abfind*

Re: Sehne vom Brett zu kurz- WARUM??

Verfasst: 12.10.2011, 14:31
von Felsenbirne
Ich habe mir auf mein Brett eine "Messeinrichtung" gebaut mit der ich die vorh. Tillersehne messe. Danach bau ich dann meine Sehnen, Foto folgt