Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbogen

Themen zum Bogenbau
Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbogen

Beitrag von Snightlo » 15.11.2013, 18:29

Hallo zusammen,
Ich hatte ja mal erwähnt, dass ich einen (vermutlich) Weißdorn Stamm gefunden habe, der mindestens 1 Jahr draussen lag. Es war ein Ast aus dem ich mir ein Stück heraus gesägt habe. Ich wollte das Stück erst nicht weiter beachten, bis mir auffiel, dass er trotz der vielen Kurven einen guten Sehnenstand haben könnte. Also mal mitgenommen.
Ich habe das Holz noch eine Woche draussen und fast 2 drinnen liegen lassen und immer mal wieder etwas runtergeraspelt.
Jetzt ist er soweit das er sich biegt und auch schon ganz dezent aufgespannt werden konnte.
Mit so vielen Kurven ist es nicht leicht den Tiller abzuschätzen.
Ich finde, dass es soweit ganz gut ist. Aber ich möchte gerne mal die Meinungen hören von euch, vielleicht übersehe ich was und es wäre schade wenn der Wildling die Prozedur nicht übersteht.

Ich habe alle nötigen Bilder in einem zusammen gefasst, damit es leichter fällt den Tiller zu begutachten. Die Qualität ist jetzt nicht die Bombe, aber ich hoffe es reicht.

Mfg Ronn
Dateianhänge
Weißdorn_All.jpg
Ein Wildling wie er im Walde steht ;)

Benutzeravatar
SilkyJoe
Full Member
Full Member
Beiträge: 161
Registriert: 26.09.2013, 08:20

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von SilkyJoe » 15.11.2013, 19:24

Naja, haste überlegt die S-Form rauszudämpfen?

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Snightlo » 15.11.2013, 19:31

Das wäre ja langweilig, ist ja ach ne schöne Herausforderung so ein Ding. Ich habe heute aber ehrlich gesagt doch darüber nachgedacht, aber wenn möglich würde ich es vermeiden. Es soll ja nicht der Leistungsstärkste Bogen werden. Er soll funktionieren und dass so gut es in dem Rahmen möglich ist.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von benzi » 15.11.2013, 21:37

hab mal gespielt:

weißdorndreh.jpg


irgendwie ist mir diese Verwandlung nicht klar........? wo ist der Reflex im Griff geblieben? und irgendwie war die starke Asymmetrie zwischen deflexem und reflexem Arm zu Beginn nicht da... ???

Es sieht so aus als hättest Du ihn gedreht?

Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Gringo
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 795
Registriert: 20.03.2013, 16:42

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Gringo » 15.11.2013, 22:13

Also ich weiss auch nicht...
Auf dem ersten Bild macht er mir den Eindruck: Da geht was. Toll gewachsener Deflex/Reflex.
@ benzi: Klar ist der Bogen ab dem zweiten Bild gedreht und das wäre für mich persönlich auch die Richtung in die ich den Bogen bauen würde.
Ab Bild drei wird der Bogen meiner Meinung wieder gedreht; und zwar :
Oben war vorher unten und umgekehrt. ( sieht man gut an dem einem Ast/Dorn ). Ich kann mich aber auch täuschen. Die Bilder danach möchte ich nicht kommentieren da ich für so einen speziellen Fall noch nicht die nötige Erfahrung habe. Aber den Tiller, falls man das überhaupt so nennen kann, find ich irgendwie, naja, sehr speziell... aber wie gesagt, ich bin hier nicht der Experte. Das können andere sicher besser einschätzen.

LG
Gringo
If you're willing to change the world, let love be your energy.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von benzi » 15.11.2013, 22:32

Gringo hat geschrieben:Ab Bild drei wird der Bogen meiner Meinung wieder gedreht; und zwar :
Oben war vorher unten und umgekehrt.

LG
Gringo


das meinte ich!
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Laurinus » 15.11.2013, 22:52

@ Benzi: schau noch mal genau hin; deine 2 Bilder zeigen einmal die Bauchansicht, un einmal die Seitenansicht! ::)

Benutzeravatar
Palmstroem
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 816
Registriert: 26.09.2012, 12:39

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Palmstroem » 15.11.2013, 23:28

Hallo, wenn Du DEN Tiller gut findest, dann musst Du Dir schon noch ein paar anschauen, bevor Du den nächsten Bogen behandelst. Auch bei so einer krummen Gurke geht es darum, dass die Biegung gleichmäßig auf den WA verteilt ist. Der obere WA hat einen langen steifen Bereich, der untere eine extreme Schwachstelle. Letztere ist nicht auf Deflex zurückzuführen, da ist vorher keiner. Du hast zwar den unteren, wesentlich stärkeren auf Kosten einer Schwachstelle auf gleiche Tiphöhe "hingebogen", aber gut ist das sicher nicht.

Wenn man bei solcherart WAen tillern will, sollte man, imho folgenden Gedanken im Hinterkopf behalten.
Denk Dir eine ideale Ellipse (oder Kreissegment) für Deinen Auszug z.B. 13", denke Dir eine weitere für Deinen Auszug z.B. 15", wandere den WA entlang bis zu einer Position, sagen wir z.B. 400mm, miss genau dort den Abstand zwischen den zwei idealen Ellipsen, nehmen wir an, dass er dort 80mm ist. Nun spann Deinen Bogen auf, mach Fotos von zwei Auszügen und miss den Abstand zwischen den beiden Auszügen. An der Stelle (400mm) sollte sich bei guter Biegung ein Wert von ungefähr 80mm ± einstellen. Das kann man an jeder beliebigen Position der WA machen und auch bei sehr verbogenen Krücken die SEHR steifen oder SEHR weichen Stelllen feststellen können. Deutlich weniger als 80mm bedeutet zu steif, deutlich mehr zu weich.


Das Ganze funktioniert natürlich nur näherungsweise für das grobe Gleichgewicht, aber von Feintiller kann man hier, glaube ich, noch nicht reden. :-\

Ich weiß auch nicht, wie Du die Form letztendlich hinbekommen hast, für mich sieht es so aus, dass Du aus dem schönen Stave mit Potential einen nicht schönen Stock mit Schwächen gemacht hast. ::)

Palmström
Das Pfeilparadoxon
Ein Pfeil, gesandt von einem Bogen, ist auch zunächst pfeilgrad geflogen.
Nachdem der Schütze sich verzogen, ist Pfeil rechtwinklig abgebogen.

Benutzeravatar
Gringo
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 795
Registriert: 20.03.2013, 16:42

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Gringo » 15.11.2013, 23:36

Da bleibt dem guten Palmstroem nichts hinzuzufügen.
Ausser, @ Laurinus: Wo siehst du auf benzis Bildern eine Bauchansicht? Ich sehe da nur zwei Seitenansichten. Aber vieleicht hab ich ja nen Knick in der Pupille... ;D
If you're willing to change the world, let love be your energy.

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Snightlo » 15.11.2013, 23:55

Jetzt versucht ihr aber mich durcheinander zu bringen ;)
Ich habe mir die Bilder nochmal genau angeschaut um es ganz sicher sagen zu können, der Bogen ist immer mit dem selben Ende nach unten bzw oben. Da ist nichts gedreht, der Stave ist sehr wellig , deswegen könnte man das bei den 2 Bildern denken aber zur Erklärung von links nach rechts:
Rücken, Bauch, Seitenansicht, aufgespannt, Auszug mit beabsichtigten Druckpunkt(gleichzeitig Schwerpunkt)

@ Palmstroem, deine Kritik finde ich jetzt etwas harsch formuliert, aber mit den beiden Punkten die du ansprichst gebe ich dir vollkommen recht und dank dir sehe ich sie jetzt auch wesentlich besser. Mit tiller finde ich soweit oke meine ich fürs erste aufspannen und mal testen wie er sich biegt, denn in dem Zustand ist er gerade und bei einem Stave der solche Kurven in alle RIchtungen macht denke ich zwei Stellen die dringend entlastung oder belastung suchen sind schonmal gar nicht so schlecht.

Welche dringende Frage ich komplett vergessen habe ist, sollte der Bogen im Vollauszug beide Tips (eher nahe dran sein) auf einer Höhe haben oder sollte die beiden Tips (eher danach streben) im Verhältnis zu dem zu stehen wie sie abgespannt zu einander stehen.

@ Benzi ja so kommt es besser hin ich habe den Bogen beim Auszug dann im Griff Bereich mehr senkrecht gehalten als bei den beiden Fotos davor

Benutzeravatar
zwirn
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1546
Registriert: 16.12.2012, 16:57

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von zwirn » 16.11.2013, 00:35

Toller krummer Hund!
Per Foto dürften die Antworten aber sehr vage ausfallen!

LG Zwirn
Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!

Wenn einer, der mit Mühe kaum, gekrochen ist auf einen Baum,
schon meint, daß er ein Vogel wär, so irrt sich der.

Benutzeravatar
Wilfrid (✝)
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6165
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Wilfrid (✝) » 16.11.2013, 06:35

Naja, es sollen sich am Ende alle Teile des Bogens "harmonisch" biegen. Ob da bei die Tips auf gleicher Höhe liegen, ist Wumpe.
Auf dem letzten Bild von Dir biegt der oWa griffnah geht, zu den Tips muß er deutlich mehr rum. Der uWa muß griffnah mehr biegen. Und dann neues Bild

Snightlo
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 382
Registriert: 04.09.2012, 10:22

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von Snightlo » 16.11.2013, 07:36

@Wilfried ´, ich denke auch dass es so erstmal weiter gehen sollte. Heute wird das Stück seinen Frieden haben. Es geht gleich los nach Berlin mit einem Freund sein neues Auto holen, einen Mustang :)

Benutzeravatar
acker
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 10943
Registriert: 07.03.2008, 17:04

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von acker » 16.11.2013, 09:15

Solche Stück tillere ich immer über der Schulter, dann sieht man sofort wo sich was biegt oder aber auch nicht.
Der junge Mensch lernt, was die Erwachsenen wissen und verlernt was er als Kind gewusst hat.

Benutzeravatar
benzi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6487
Registriert: 31.10.2009, 19:19

Re: Bin ich am Holzweg falsch abgebogen?Weißdorn Charakterbo

Beitrag von benzi » 16.11.2013, 12:44

mein Bild und mein Text dienten erstmal dazu die Sachlage zu verstehen!

habs nun kapiert, ich war bei den Bildern immer von der gleichen Seitenansicht ausgegangen.....

ich würde ihn nun einfach sehr vorsichtig weitertillern und dabei die "Problemstellen" im Auge behalten, sprich drauf achten Dir dort keine Schwachstellen einzubaun:

weiß2.jpg


Grüße benzi
"Du hast den Verstand verloren, weißt Du das?" "Dafür hab ich ein Leben lang üben müssen"
(Peaceful Warrior, Film)

Antworten