Eine Esche, was nun?

Themen zum Bogenbau
Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von Gornarak » 20.01.2015, 10:32

Naja, "verkehrt" ist so eine Sache. Wenn du es so rum hältst, schneidest du eher vom Holz weg. "Richtig" herum passiert es mir gerne mal, dass ich zu tief schneide. Ich bearbeite meine Staves nur so und soweit ich weiß, macht der Rabe das auch.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3700
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von schnabelkanne » 20.01.2015, 10:39

OK,
mir ist es beim Schälen schon oft passiert, dass ich den äußersten Ring verletzt habe. Werde es beim nächsten mal anders halten. Danke für den Hinweis, hab wieder etwas gelernt!!!!
The proof of the pudding is in the eating!

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von Gornarak » 20.01.2015, 10:44

Bin gespannt, ob das für dich auch besser funktioniert.

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1681
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von Idariod » 20.01.2015, 11:02

Es kommt auch aufs Zugmesser an! Mit dem Pfeil arbeite ich auch so, mit dem großen Kirschen nur regulär, also Spiegel nach unten.
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von Benedikt » 20.01.2015, 11:23

Mit einem balligen Anschliff kann man das Ziehmesser über Kopf verwenden, da es sich superleicht steuern lässt.
Mit einem Flachschliff ist das scho etwas schwieriger.

@Idariod: Mit dem Kirschen geht das nicht, da die Griffe noch nach unten abgewinkelt sind, von oben zu steuern ist saumäßig schwer :D
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Gornarak
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3476
Registriert: 22.03.2011, 21:23

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von Gornarak » 20.01.2015, 11:28

Benedikt hat geschrieben:Mit einem balligen Anschliff kann man das Ziehmesser über Kopf verwenden, da es sich superleicht steuern lässt.
Mit einem Flachschliff ist das scho etwas schwieriger.

Ich würd eher sagen, dass es darauf ankommt, wie steil der Winkel des Schliffes ist. Ich hab das mal an meinem großen Messer ausprobiert. 45° ging über Kopf gar nicht, 35° schon eher (aber immer noch nicht gut).

Benutzeravatar
RudBoy
Full Member
Full Member
Beiträge: 138
Registriert: 03.05.2014, 18:27

Re: Eine Esche, was nun?

Beitrag von RudBoy » 20.01.2015, 19:55

Hallo!

Für mich funktioniert "verkehrt" herum auch besser! "richtig"herum is mir schon oft passiert dass ich den Ring verletzt habe.
LG Rudi
_________________________

Real Bows are made of Wood !

Antworten