Seltsame Unreinheiten

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
alpenjon
Newbie
Newbie
Beiträge: 9
Registriert: 26.02.2015, 00:13

Seltsame Unreinheiten

Beitrag von alpenjon » 18.08.2015, 15:42

Hallo Zusammen

Ich habe nun meinen zweiten Haselnussbogen hergestellt. Dabei hatte ich erneut im Griffbereich seltsame Unreinheiten (siehe Photos). Ich weiss nicht, ob die so im Holz vorhanden waren oder ob ich irgendwie dafür verantwortlich bin und diese vermeidbar wären. Ich finde sie relativ unschön; beim ersten Bogen konnte ich sie unter dem Griffband verbergen, hier hat's aber nicht geklappt.

Danke für Eure Meinung!

Beste Grüsse

Daniel
Dateianhänge
Bild 2.jpg
Bild 1.jpg

burning_arrow
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 04.11.2014, 00:08

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von burning_arrow » 18.08.2015, 16:05

Hey Daniel

Habe ähnliche Flecken an meinem Hasel vorgefunden. Es handelt sich dabei um Pilze oder Krankheiten unter der Rinde.

Gruss Andy
Ein Stämmchen ist wie ein Buch, solange man es nicht öffnet kennt man seinen Inhalt nicht!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4432
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von fatz » 18.08.2015, 16:08

Ich wuerd eher auf Stellen tippen, wo die Rinde nach dem Umsaegen gequetscht wurde. Haben meine Hasel teilweise auch.
Macht von der Haltbarkeit aber nichts.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
SchmidBogen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1105
Registriert: 09.02.2014, 01:29

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von SchmidBogen » 19.08.2015, 00:59

Beim nächsten Hasel mal die Rinde drauf lassen und einen Bogen draus bauen. Funktoniert wunderbar. :)
- Tradition trifft Moderne -

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4432
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von fatz » 19.08.2015, 07:17

Die Rinde auf Hasel drauflassen?? Ein Haselbogen ist du so schon nicht die Rennsemmel. Damit ist er doch noch lahmer.
Einfach die Staemme vor dem Entrinden nicht so rumwerfen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 672
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von Roby-Nie » 19.08.2015, 07:56

Nönönö, schau mal hier:
http://www.fletchers-corner.de/viewtopic.php?f=16&t=25264&p=453349&hilit=schrega#p453349.
170fps bei 9gpp ist nicht lahm. Wenn Hasel lahm ist, dann liegt das eher nicht am Holz. ::)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4432
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von fatz » 19.08.2015, 08:46

da ist aber auch keine Rinde drauf.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 672
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von Roby-Nie » 19.08.2015, 09:04

Spalter ... >:)
Aber Flecken sieht man keine und lahm ist er auch nicht, oder?
Und um genau zu sein, es sind die innere Rinde (Bast) und das Kambium drauf. Fehlen tuen da nur die allerobersten 2-3 Zehntel der äußeren Rinde (Borke).

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2636
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von Spanmacher » 19.08.2015, 09:18

fatz hat geschrieben:da ist aber auch keine Rinde drauf.


Spätestens jetzt stellt sich zwangsläufig die Frage, wie viele Haselbogen mit Rinde Du bereits gebaut und/oder geschossen hast, Fatz.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4432
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von fatz » 19.08.2015, 09:31

Gar keine. Aber das funktionsloses Zusatzgewicht einen Bogen nicht besser macht muss man jetzt nicht wirklich erst ausprobieren oder?
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
ralfmcghee
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2015
Registriert: 02.01.2014, 16:00

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von ralfmcghee » 19.08.2015, 09:59

Kann aber cool aussehen. Eigentlich müsste man einmal versuchen, zwei weitgehend identische Bögen aus einem Stamm zu bauen. Einen mit und einen ohne Rinde. Ein Vergleich zwischen den beiden Bögen könnte interessant sein.
Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht.
Der Student geht zur Mensa bis er bricht.
Mein Bogen geht auf den Tillerstock bis er bricht.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4432
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von fatz » 19.08.2015, 10:40

Die Optik hab ich nicht bestritten.
Vermutlich waere es besser, einen Bogen mit Rinde zu bauen, zu vermessen und dann die RInde runterzumachen und
nochmal zu messen. Sonst hast mehr Unetrschiede, die aus den verschiedenen Bautoleranzen kommen als du Unterschied
durch die Rinde kriegst. Oder wir denken ein bissl nach und rechnen erstmal ;D
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
ralfmcghee
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2015
Registriert: 02.01.2014, 16:00

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von ralfmcghee » 19.08.2015, 10:49

Oder so. :-D

LG
Ralf
Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht.
Der Student geht zur Mensa bis er bricht.
Mein Bogen geht auf den Tillerstock bis er bricht.

Benutzeravatar
Roby-Nie
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 672
Registriert: 11.02.2014, 21:01

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von Roby-Nie » 19.08.2015, 10:52

Den Terminus "funktionsloses Zusatzgewicht" würde ich gerne aufnehmen:
Ich hatte die "Borke" bei dem Bogen oben extra draufgelassen, weil ich mir leistungsmäßig was davon versprochen habe.
Wer schon mal die Rinde von Hasel runtergemacht hat, der hat sicher festgestellt, dass die sehr langfasrig und stabil ist. Ähnlich wie Ulmenrinde durchaus zum herstellen von Seilen geeignet. Warum sollten dieser Fasern nicht auch "Zug" beim Bogen aufnehmen? Eingerissen ist die Schicht bei mir bis jetzt nicht, sie hält dem Zug stand. Ich behaupte, das die Funktion mindestens Bruchschutz ist, aber auch Aufnahme von Zugkräften.
Bei meinem Bogen mit 67#@31" habe ich 666g Gewicht. Laut Bogen-Masse-Prinzip sollte der eigentlich knapp über 700g wiegen. Also eher kein Zusatzgewicht.
Nur mal so als Anregung und natürlich nur meine Meinung. ::)

burning_arrow
Newbie
Newbie
Beiträge: 24
Registriert: 04.11.2014, 00:08

Re: Seltsame Unreinheiten

Beitrag von burning_arrow » 19.08.2015, 11:14

Es handelt sich dabei sicherlich nicht um gequetschte Stellen, da die Verfärbungne zum Teil "schneeflocken"-Kristall ähnliche Form aufweisen. Dies tritt nur bei gewissen Pilzen unter der Rinde auf...
Ein Stämmchen ist wie ein Buch, solange man es nicht öffnet kennt man seinen Inhalt nicht!

Antworten