Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Themen zum Bogenbau
Antworten
Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Victor_Eremita » 21.08.2015, 14:07

Da ich an anderer Stelle vor längerer Zeit nach der Möglichkeit einen Kompositbogen aus kurzen stumpf gestoßenen Segmenten zu bauen gefragt habe, möchte ich nun den Zwischenstand meines dritten Bogen, der auf diese Weise gefertigt ist, vorstellen.

Und um das Gerücht zu entkräften, aus Hornseitenwänden könne man keine Bögen bauen, habe ich den Bogen bis auf das mittlere Segment komplett mit Seitenteilen bestückt.

Da ich den Bogen vor dem Anbringen des seitlichen Sehnenbelags schon vorgetillert und geschossen habe, kann ich sagen, dass diese Bögen gar nicht so langsam sind, wie man ihnen nachsagt. Durch die relativ Dicke Mittellage wird das Hornlaminat schon bei geringer Wurfarmauslenkung ordentlich gestaucht. Daher scheint auch kein großer Reflex zwingend.

Was noch fehlt sind die Sehnenwicklungen an den Stößen. Die mache ich aber erst, wenn ich den Bogen einige Zeit geschossen habe.

Hier mal ein paar Bilder.

Bild

Bild

Bild

Die Querriefen auf dem Sehenbelag sind Leimspuren vom Aufbringen des seitlichen Sehnenbelags.

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von killerkarpfen » 21.08.2015, 14:29

Holla!
Hast Du dazu noch ein paar Detailbilder? Die Stösse vom Horn interessieren mich sehr. Und schreibst Du uns noch etwas über die Verarbeitung?
Wie ist das Horn mit dem Holz verbunden? Ist die Fläche glatt oder verzahnt, und mit was für Leim hast Du geklebt? Gab es Schwierigkeiten?

Ich hüte zu Hause eigentlich alles Material das zum Bau eines solchen Bogens nötig ist. Ich habe mich auch schon etwas schlau gemacht über den Bau. Ein Erfahrungsbericht ist für mich natürlich viel aussagekräftiger.
Eppur si muove

Benutzeravatar
JuergenM
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 16.02.2010, 16:00

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von JuergenM » 21.08.2015, 14:39

Das ist ja mal echt spannend, bin gespannt wie wird.

Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Victor_Eremita » 21.08.2015, 14:47

Hier ein Detailbild von den Stößen.
Bild


http://www.flecomedia.de/files/photos/1 ... 4f4016.jpg

Diese sind stumpf gestoßen. Wichtig ist, dass diese absolut genau passend gefertigt sind, um mögliches Spiel und einen Knick an dieser Stelle vorzubeugen. Das war auch immer die größte Schwierigkeit, da das Verleimen mit Hautleim immer eine sehr rutschige ANgelegenheit ist.

Als Kleber habe ich Hautleim verwendet. Der Rahmen ist aus Maulbeere. Die Hornstreifen und das Holz sind mit einem tiefen Sägeblatt tief gefurcht, also eine unpassende Verzahnung. Holz und Horn dreimal mit dünnem Leim grundiert. Die Zwingen habe ich an jedem Segment 24 stunden belassen.

Vorteilhaft ist dabei das schrittweise Vorgehen. Im Prinzip baut man zunächst einen normalen sehnenbelegten Bogen, der dann mit Horn belegt wird.


Du solltest den Bogen auch eher kurz konzipieren. Etwa 1 m. Mein kürzester Bogen in dieser Bauweise ist 86 cm.


Falls dich noch was interessiert, einfach nachfragen.
Zuletzt geändert von Victor_Eremita am 21.08.2015, 16:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
killerkarpfen
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2855
Registriert: 06.02.2005, 17:15

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von killerkarpfen » 21.08.2015, 15:01

Danke erstmal, ich komme gern darauf zurück.

Erst einen Bogen mit Sehnenbelag bauen und nachher das Horn anbringen, das ist schon mal ein guter Tipp! Hätt ich jetzt anders rum begonnen ;)
Eppur si muove

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8120
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Snake-Jo » 21.08.2015, 15:53

Hallo Victor, die Bilder sind zu klein bzw. nicht detailreich genug, da ist nichts zu erkennen. Wo genau im Bogen sind die Stöße? Bitte markieren und Bilder mind. in 1000 pix Breite. Weiterhin wäre eine Aufspannbild und ein Vollauszugsbild hilfreich...

Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Victor_Eremita » 21.08.2015, 19:44

Das Auszugsbild muss noch 2 Wochen warten, da ich erst vor einer Woche den seitlichen Sehnenbelag aufgebracht habe. Getillert habe ich den Bogen ohne seitlichen Sehnenbelag.

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 558
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von nocona » 26.08.2015, 23:20

Ah, Fortschritte. Sehr interessant.
Erst die Sehnen und anschließend das Horn? Das macht Sinn.

Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Victor_Eremita » 12.09.2015, 12:00

Sehnenbelag mit Resten des Wicklungsmaterials ;D

http://www.flecomedia.de/files/photos/1 ... a4c7e0.jpg

Hier nochmal ein größeres Bild, auf dem man gut die Stöße erkennt.

http://www.flecomedia.de/files/photos/1 ... 30e071.jpg


Aufgespannt.

http://www.flecomedia.de/files/photos/1 ... 356311.jpg

Und hier das Auszugsbild.
Biegt eigentlich schon ganz gut. Wicklung der Stöße, Politur des Horns und Bemalung steht noch aus. Leider ist unsere Studentenbude so klein, dass sich kaum ein neutraler Hintergrund finden lässt.

http://www.flecomedia.de/files/photos/1 ... 20d03e.jpg

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8120
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Snake-Jo » 12.09.2015, 13:53

Die Bilder sind gut, vielen Dank! :)
Sehr interessant, gut gemacht! :)

Die Vorgehensweise: Erst Sehnenbelag und den Bogen tillern, dann Hornbelag, habe ich ja schon früher für asiatische Kompositbögen publiziert, weil es einfach viel praktischer ist. Ich bin dafür auch des öfteren angeprangert worden, weil es angeblich nicht authentisch ist. Aber wer weiß denn schon, wie die verschiedenen Volksstämme vor 2000 Jahren ihre Bögen gebaut haben? Darüber gibt es keine Aufzeichnungen. Ja, die Türken machten es anders herum. Aber das sind ja auch nur wenige Jahre vor unserer Zeit...da gibt es Aufzeichnungen. ::)

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3322
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Haitha » 12.09.2015, 14:10

Schaut gut aus! Vielleicht im oberen Drittel des oberen WAs noch etwas?

Wie lange hast du trocknen lassen ?
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Victor_Eremita » 12.09.2015, 17:24

Danke!

Wegen der Trocknungszeit: Das kann ich im Nachhinein nicht mehr genau sagen, aber zwischen den großen Arbeitschritten (Sehenbelag, Horn aufkleben, usw. immer mindestens vier Wochen). Überschlagen sollte somit die Trocknungszeit des Sehnenbelags mittlerweile 3 Monate und des Horns etwa 2 Monate betragen. Bis zum ersten Tillern des Rahmens lasse ich den Sehnenbelag immer nur 1 Monat trocknen, während dann die Klebefuge zwischen Horn und Rahmen trocknet, kann dieser dann richtig durchtrocken.

Was definitv auffällt ist dabei eine Steigerung in der Leistung. Ich hatte den Bogen vor dem Aufbringen des seitlichen Sehnenbelags ja schon eingeschossen. Damals war er schon gefühlt recht schnell. Heute habe ich nochmal geschossen und muss sagen, dass er jetzt sehr viel spritziger wirft. Die 3- 4 Wochen weitere Trocknung scheinen da wirklich was bewirkt zu haben.

Ich habe die Enden bewusst etwas steifer belassen, da diese als Hebel fungieren sollen, was bei einem so kurzen Bogen auch absolut notwendig ist, um nicht zu schnell an die 90 Grad heranzukiommen und um einen einigermaßen weichen Auszug zu erhalten.

curebo
Full Member
Full Member
Beiträge: 100
Registriert: 23.03.2013, 14:21

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von curebo » 30.11.2015, 08:08

Gibt es neue Informationen zum Projekt?
PUSH UP

cureb :o (soooooo neugierig)
Cletcher's Forner * Bfeil und Pogenbau

Benutzeravatar
Osboan
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1279
Registriert: 12.11.2013, 12:56

Re: Plains-Bogen aus Hornsegmenten

Beitrag von Osboan » 09.12.2015, 14:18

Hallo,

sehr cool, dein Projekt! Bitte stell noch Bilder rein, wenn die Bemalung fertig ist.

Grüße
Osboan
"Lernresistenz ist kein Privileg des Alters ;D" (fatz)

Antworten