Angular Projekt

Themen zum Bogenbau
Antworten
Wirrwarr
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 56
Registriert: 30.05.2015, 18:23

Angular Projekt

Beitrag von Wirrwarr » 05.12.2019, 19:22

Hallo zusammen,

Mein Ziel ist es, einen Angularbogen mit leichtem Deflex und 20cm Reflex zu bauen.
Beim Design habe ich mich an Mortens Angular orientiert:
viewtopic.php?f=15&t=21940&hilit=angular
Vielen Dank dafür :)

Der Erste darf ruhig bei nur 30 - 40# / 29" landen.
Etwa 1,6m lang und mit geringer Masse, damit ich leichte Pfeile benutzen kann.

Die Wurfarme sollen pyramidal 4 -> 1,5cm Breite auslaufen:
Hickory-Backing 3mm
Bambuslaminat-Kern 5mm -> 1,5mm
Elsbeere-Facing 3mm

Insgesamt also 11 -> 7,5mm Dicke

Die Anforderungen sind also hohe Elastizität (aus dem Reflex bis 29" Auszug) bei geringe Masse.

Alternativen als Facing:
Hainbuche +gut dampfformbar - schwer?
Ipe + sehr druckstabil - schwer, nicht elastisch genug?
Hickory Kernholz?


Im Bauhaus habe ich mir 2 Sperrholzplatten besorgt und möchte nun eine Form zum Laminieren bauen.
Gibt es einen besonderen Grund, warum bei manchen Formen der Bogenrücken und bei anderen der Bauch auf der Form aufliegt?


Über Tipps und Verbesserungsvorschläge würde ich mich sehr freuen ;)

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1646
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Angular Projekt

Beitrag von Hieronymus » 06.12.2019, 08:35

Hi,

D/R Bogen habe ich auch schon 2 gebaut , allerdings aus Bamus/Osage. Hat das einen bestimmten Grund warum du Hickory als Backing nehmen willst? Ich würde gewachsenen Bambus als Backing nehmen von 4mm auf 1mm an den Tips. Ein leichtes Holz für für die Mitte Hickory oder Elsbeere am Bauch. Wieviel Deflex soll der Griff haben und wieviel Reflex sollen der Bogen haben(Tips über dem Griff)?

Die Form wird je nachdem wo der Griff sitzt gebaut ;)
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Wirrwarr
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 56
Registriert: 30.05.2015, 18:23

Re: Angular Projekt

Beitrag von Wirrwarr » 06.12.2019, 17:46

Ich verwende normalerweise Bambus für Backings, habe aber gerade keinen mehr vorrätig
und wollte schon länger mal mit Hickory arbeiten.

Für den Deflex plane ich 4cm und für den Reflex 20cm ein. Die Tipps ragen also etwa 13cm über den Griff (3cm dick) hinaus.

Wenn das gut geht, probiere ich irgendwann noch Bambus/Elsbeere oder auch Osage (falls ich mal ein Stück in die Finger bekomme) und noch mehr Reflex aus.

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1646
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Angular Projekt

Beitrag von Hieronymus » 06.12.2019, 19:55

Du musst nur beim tillern etwas aufpassen, beim dem Übergang von Deflex auf Reflex hat man schnell zu viel weg genommen.
Es wäre toll, wenn du den Bau dokumentieren würdest ;) , dann können wir dir auch dabei helfen. Am besten mit vielen Bildern :)


Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

simk
Full Member
Full Member
Beiträge: 169
Registriert: 22.03.2017, 11:48

Re: Angular Projekt

Beitrag von simk » 06.12.2019, 20:52

Hello Ww

Ich habe aus ebendieser Form schon einige Bögen gebaut. Macht Spass, ist aber auch nicht ganz unanspruchsvoll. Wenn Du mehr als die Hälfte des eingeklebten Reflex' halten kannst, hast Du ziemlich gut gearbeitet. M.M.n. ist diese Form am oberen Ende des Machbaren für reine Holzbögen, weshalb ich davon abraten würde, sie durch zusätzlichen Reflex oder kürzen nochmals zu verschärfen.

Bei mir liegt der Rücken auf der Form beim Tempern und beim Kleben der Bauch.

Viel Spass und Erfolg, und ja, dokumentiere hier Deine Arbeit ;D

Grüsse
Dateianhänge
20191206_200538_1.jpg
20191027_202715.jpg
Wer einen Schreibfehler findet darf ihn behalten.

Wirrwarr
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 56
Registriert: 30.05.2015, 18:23

Re: Angular Projekt

Beitrag von Wirrwarr » 07.12.2019, 17:24

Vielen Dank für die Tipps.
Ich werde demnächst anfangen und fleißig Fotos machen ;)

Welche Werkzeuge würdet ihr für das Zusägen der Form empfehlen?
Eine Oberfräße müsste ich erst ausleihen, wäre in Verbindung mit einer vorher angefertigten Schablone aber wahrscheinlich viel sinnvoller, als eine Stichsäge.

Da das Holz für die Form schon zugesägt ist, wird länger bauen etwas schwierig ;D
Ich versuche dieses Mal recht breit und dünn zu bauen um die Materialbelastung zu reduzieren.

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8017
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Angular Projekt

Beitrag von Snake-Jo » 07.12.2019, 18:25

Ich mache meine Formen aus stabilem Kantholz (Fichte), welches ich mit der elektrischen Stichsäge nach Schablone zusäge und dann auf den Rollen des Bandschleifers fein zuschleife (auch nach Schablone, mit 60er Korn).

Antworten