Design bei Esche mit natürl. Setback

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 27.08.2020, 13:29

Vielen Dank für die Erläuterungen!

Einmal muss ich jetzt eh noch schleifen. Habe nen fiesen kleinen Cut von ner Zeihklinge entdeckt. Den will ich noch raus haben. Ansonsten habe ich nen schwächeren Bogen zum Üben. Habe mir auch gedacht, dass ich jetzt erstmal mit dem anfange zu Schießen und dann irgendwann umsteige. Den hier kann ich ja immer noch etwas ab mildern wenn ich will, aber vielleicht brauche ich das ja auch nicht unbedingt.

Kriege den Bogen ganz gut auf 20 Zoll gezogen aber 100 Schuss ermüdungsfrei, wie es schonmal empfohlen wird... eher nicht.

Drehen kann ich den Bogen aber nicht mehr. Der untere WA ist kürzer, also bleibt oben und unten denke ich jetzt so.

Wird schon!

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 635
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von Kemoauc » 27.08.2020, 19:59

klausmann84 hat geschrieben:
27.08.2020, 13:29
Kriege den Bogen ganz gut auf 20 Zoll gezogen aber 100 Schuss ermüdungsfrei, wie es schonmal empfohlen wird... eher nicht.
Wird schon!
Eben, Du kannst nicht ankern.. im Vollauszug wird vieles leichter, dann finden auch deine Rückenmuskeln einen vorübergehenden Ruhepunkt. Also zieh ihn mal voll aus. Du wirst sehen,das es dir wesentlich leichter fällt. ;)
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 27.08.2020, 20:17

:D

Ich hab davor echt Schiss! Denke ich schleife erst nochmal (siehe oben) und bau mir ne neue Sehne, meine Tiller Sehne sieht nicht mehr sonderlich vetrauenswürdig aus langsam, die fasert an den Öhrchen aus. Aber wenn du meinst werde ich das mal probieren. Gefühlt kommt ab 20 Zoll die Wand, aber vielleicht ist das auch ne Kopfsache weil ich ihn noch nie weiter am Tillerstock ausgezogen habe. Bin eher der Sicherheitstyp.

Danke nochmal für die vielen Anregungen, Tips und Hilfestellungen an alle, die sich hier nach und nach beteiligt haben. Denke ohne euch wäre der nie so vielversprechend, wie er jetzt (für meinen wohl ersten selbstgebauten Bogen) dann doch geworden ist!

Chapeau und bis demnächst!
Klaus

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 635
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von Kemoauc » 29.08.2020, 01:45

Schleif nicht zuviel und drück dich nicht drum: Je eher du merkst ,ob der bogen Hopp oder Top ist,desto schneller beginnst Du den Nächsten und fügst deine lernergebnisse ein. Und beginnst mit dem Nächsten. ;D
SO ist das und dann fängts auch an richtig Spaß zu machen. Das Bauen und entsprechend den eigenen Fertigkeiten sich immer etwas Neues erschaffen zu können. :D
Darum geht's, nicht um ein singuläres Exemplar,das uns gerade mal befriedigt ;D
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2022
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von Hieronymus » 29.08.2020, 09:09

Nur Mut, wenn er jetzt brechen sollte, wäre es eh kein Bogen geworden. Esche bricht auch nicht, sondern kollabiert erst am Bauch. Du bist jetzt 7 Monate am bauen... so eine Eschebogen machen meine Schüler an einem Wochenende. Zugegeben das ist sportlich, aber egal wie oft du um deinen Bogen rumschwänzelst, die Ausgangslage wird sich nicht verändern ;) Du machst das gut und gewissenhaft... du musst einfach ein bisschen Vertrauen in dich und deinen Bogen haben ;)


Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

Benutzeravatar
F'al Gran
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 405
Registriert: 11.12.2014, 08:06

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von F'al Gran » 29.08.2020, 11:32

Hieronymus hat geschrieben:
29.08.2020, 09:09
...bist jetzt 7 Monate am bauen... so eine Eschebogen machen meine Schüler an einem Wochenende...
:-X ... Ich sollte nichts dazu sagen... Aber... :-X ...Ich muss!...

Ich baue teilweise 3 Jahre an meinen Bogen herum, manche davon werden sogar fertig. ;D
Alles wird gut, nichts wird besser...

m(fg)²

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 29.08.2020, 12:20

Okayyy ich habe verstanden. ;) Bin halt leicht perfektionistisch veranlagt. Und je mehr Zeit ich da reingesteckt habe desto größer der Drang dass der jetzt gut werden muss.
Ich denke das relativiert sich mit den Jahren. Und mit nem besser gefüllten Holzlager bestimmt auch. Das besteht bei mir immer noch vor allem aus... Luft.


ch werde das jetzt mal zum Abschluss bringen, versprochen! :)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4618
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von fatz » 29.08.2020, 15:18

Der erste (oder besser die ersten 5 oder 6) werden eh nicht gut. Allenfalls halbwegs. Egal wie lang du dran rumstreichelst
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 30.08.2020, 18:36

Nach den ersten ca 50 Pfeilen bin ich ehrlich gesagt a: begeistert und b: überzeugt dass er für mich schon noch zu stark ist. Aber er tut was er soll, die Pfeile donnern mit nem schönen Tempo raus. Bei meinem alten konnte ich gefühlt hinterher rennen und die Pfeile aus der Luft greifen.
Vollauszug geht, aber es zieht direkt in dem ein oder anderen Muskel.

Glaube leichte Knitter am Bauch zu erkennen, nachdem ich ihm auch mal ne Schicht Leinöl gegeben habe. (aber nicht erst seit dem Einschießen, die waren schon vorher da) Scheint aber noch keine Probleme zu machen. Habe hier irgendwo gelesen, dass Esche trotzdem stabil bleiben kann, wenns nicht schlimmer wird mit den Knittern.

Also ist er bestimmt nicht sonderlich gut, aber so gut dass ich damit schon seeeehr zufrieden bin.

Ich meine auch Handschock zu spüren, aber mangels Vergleichsmöglichkeit ist das auch wieder so eine vielleicht Sache. Mit mehr Schießerfahrung ist das bestimmt besser einzuschätzen alles.

Fürs erste: grandioses Gefühl.

Werde noch mal n bisschen weiter Einschießen, überprüfen am Tillerstock, die Tips vielleicht noch was schlanker machen, Arrowpass auf jeden Fall, da wo jetzt schon ne Kerbe am Bogen sichtbar ist und dann gibt's auch die Präsi.

Viele Grüße, Klaus

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3836
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von Neumi » 30.08.2020, 19:23

Vorsicht wenn's irgendwo in den Muskeln zieht. So eine garstige Verletzung hat man sich schnell mal zugezogen.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 30.08.2020, 19:31

Jep, habe dann auch aufgehört. Ich gehe auch ab und zu mal bouldern und kenne daher diese kurzfristigen Muskelschmerzen und weiß dass das heute nicht schlimm war, solange das nicht häufiger passiert oder man es ignoriert, wenns auftritt und einfach trotzdem weiter macht...
Aufwärmen wäre auch ne Idee. :D

Benutzeravatar
Kemoauc
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 635
Registriert: 14.12.2014, 21:42

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von Kemoauc » 30.08.2020, 21:25

Aye,Klausmann, geht doch ;)
klausmann84 hat geschrieben:
30.08.2020, 18:36
Vollauszug geht, aber es zieht direkt in dem ein oder anderen Muskel.
Das sind nicht die "Kraftmuskeln", sondern die Steuermuskeln, die müssen erst noch lernen. Fürs Erste schnell durchziehen, nur kurz ankern und ziehen, dann loslassen. Und erstmal regelmäßig einfach nur 10-20 Schüsse,damit sich dein Bewegungsapparat dran gewöhnt ohne überlastet zu werden.Ich seh's als alter Sack,der auf die 60 zugeht,einfach so:es braucht ein bißchen Zeit und dann wird's schon ;) Ich schieß mittlerweile >60# mit 2Fingern an der Zughand. Das war einfach nur die Regelmäßigkeit durch Langeweile während des ersten Shutdown,äh..Lockdown oder so . ;)
klausmann84 hat geschrieben:
30.08.2020, 18:36
Ich meine auch Handschock zu spüren, ..
Nimm schwerere Pfeile :D
Grüßle,
Kemoauc
Haseldübel
Fichtendübel
Balsadübel

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4618
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von fatz » 30.08.2020, 22:13

klausmann84 hat geschrieben:
30.08.2020, 18:36
Ich meine auch Handschock zu spüren
Handschock ist voellig ueberbewertet. Solang der Bogen in der Hand bleibt.... ;D ;D
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 30.08.2020, 22:15

So ähnlich habe ich mir das auch gedacht. Vorsichtig aufbauen, ansonsten wird mir der Bogen ja vielleicht noch ein wenig entgegenkommen.

Kann gut sein dass meine Pfeile viel zu leicht sind. Habe heute fast nur mit Pfeilen mit Eigenbau-Jagdspitzen aus Horn aus meiner enthusiastischen und komplett ahnungslosen Anfangszeit geschossen. Die wiegen ja gefühlt gar nix. Habe aber noch welche mit 125 grain Spitzen in petto, vielleicht ist es mit denen schon besser.

Hach, schön mal an nem Punkt zu sein, wo mal die Funktion als Pfeilbeförderungsgerät und die Bedienung eines solchen in den Blick rückt. Danke fürs ins-kalte-Wasser-schubsen!

Benutzeravatar
klausmann84
Full Member
Full Member
Beiträge: 137
Registriert: 14.12.2019, 09:30

Re: Design bei Esche mit natürl. Setback

Beitrag von klausmann84 » 30.08.2020, 22:26

fatz hat geschrieben:
30.08.2020, 22:13
klausmann84 hat geschrieben:
30.08.2020, 18:36
Ich meine auch Handschock zu spüren
Handschock ist voellig ueberbewertet. Solang der Bogen in der Hand bleibt.... ;D ;D
Joa das ist zumindest gelungen :D

Antworten