Der erste Bogen und viele Fragen

Themen zum Bogenbau
Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3672
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Der erste Bogen und viele Fragen

Beitrag von Neumi » 31.03.2020, 21:45

Tom Tom hat geschrieben:
31.03.2020, 20:52
Wie Neumi schon angedeutet hat tu die Standhöhe mal auf 15cm runterschrauben
Oder so, bevor wieder einer sich aufregt und sagt: das ist falsch 😂🤣👍😎😘
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

sebatan
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2020, 10:00

Re: Der erste Bogen und viele Fragen

Beitrag von sebatan » 01.04.2020, 13:31

Danke für die Antworten, das mit der Standhöhe ist mir bewußt, hab nur grad keine andere Sehne zur Hand.
Gibts zu dem Ast links einen Tipp?

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3719
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Der erste Bogen und viele Fragen

Beitrag von schnabelkanne » 01.04.2020, 22:41

Servus, sieht schon besser aus und wie schon erwähnt der Bereich zu den WA Enden ist auf beiden Seiten noch etwas zu steif.
The proof of the pudding is in the eating!

sebatan
Newbie
Newbie
Beiträge: 7
Registriert: 23.03.2020, 10:00

Re: Der erste Bogen und viele Fragen

Beitrag von sebatan » 02.04.2020, 14:55

so hier nochmal der aktuelle Status:
20200402_144133.jpg
20200402_144120.jpg
die Gesamtstärke der beiden Wurfarme scheint schon fast gleich zu sein, wobei sich der Ast nach wie vor nicht biegt und mehr Material nehme ich da glaub ich nicht mehr ab.
Frage 1: wenn ich den Bogen nun so belasse wie er ist und ihn einfach schieße, bekommt er noch mehr Set?
Frage 2: Was für einen Nachteil außer fehlende Pfeilgeschwindigkeit hat eine so hohe Standhöhe eigentlich?
Frage 3: würdet Ihr die Wurfarmenden noch mittels Dampf zurückbiegen um den Set auszugleichen oder das Ding einfach als Spaßbogen belassen? (aktuell hat der Bogen unaufgespannt ca. 7cm Set)

LG und vor allem schon vielen Dank bis hierhin!
PS.: Ich suche schon Staves für den nächsten Bogen, ich glaube damit werde ich das Forum auch wieder belästigen ::)

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3719
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Der erste Bogen und viele Fragen

Beitrag von schnabelkanne » 02.04.2020, 17:38

Servus,
Set bekommt der Bogen nur wenn man ihn belastet und der Tiller noch nicht passt.
Bitte immer ein Bild vom abgespannten Bogen zeigen, ohne Bild vom abgespannten Bogen ist es nicht möglich den Tiller zu beurteilen.
Mit Dampf biegen in biegenden Bereichen bringt nichts, du kannst den Bauch der WA ev. mit der Heissluftpistole tempern und dabei leicht zurückbiegen. Nur so viel erhitzten das der Bauch max. leicht hellbraun wird, keine Hitze auf den Rücken und der Bauch darf auf keinen Fall schwarz werden.
Ca. 15 cm Abstand mit der HLP.
Die Enden der WA brauchst du nicht tempern, nur dort tempern wo er Set angenommen hat. Vor der nächsten Belastung aber bitte mind. 12 Stunden abkühlen lassen.

lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Antworten