Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Themen zum Bogenbau
micvhi
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.04.2021, 07:39

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von micvhi » 18.04.2021, 00:25

Das ging aber schnell... Vielen Dank Inge!

Dann such ich demnächst weiter 😂

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4098
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von Neumi » 18.04.2021, 00:28

Auf dem 3. Foto sieht man Hartriegel.
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5005
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von fatz » 18.04.2021, 00:59

@Neumi: Definitiv. Nur fuer den blutroten H. find ich die Rinde ein wenig zu rot. Kann mich taeuschen....
Nach den Blaettern koennt's aber einer sein.
Haben ist besser als brauchen.

micvhi
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.04.2021, 07:39

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von micvhi » 18.04.2021, 01:06

Ich bin die Tage nochmal dort, dann mach ich ein paar bessere Bilder. Was sind denn die eindeutigen Merkmale?! Blätter und Farbe der Rinde?!

Danke euch!!

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5005
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von fatz » 18.04.2021, 07:50

Die Blaetter auf alle Faelle. Nur haben die alle Hartriegelarten so und europ. Pfeifenstrauch auch.
Rinde am Stamm ist rot/grau oder gruen/grau laengsgestreift wenn duenn und rotbraun schuppig (bis 1cm) wenn dicker. Duenne Zweige sind sehr oft rot
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2725
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von inge » 18.04.2021, 12:53

Auf dem vorletzten Foto ist Hartriegel zu sehen.
LG
inge
War zu langsam. :D
Lad dir doch die App Flora Incognita oder PlantNet runter. Damit ist das Erkennen viel leichter.
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
MrCanister123
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 434
Registriert: 01.02.2017, 16:27

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von MrCanister123 » 18.04.2021, 16:40

Ja der vorletzte ist ein roter hartriegel.
Wenn du dir bei der Erkennung ned sicher bist dann mach einfach an einer kleinen Stelle die Rinde mit dem Fingernagel ab.. richt wie im Krankenhaus ;)
Und das was Franz gesagt hat hätte ich au noch gesagt.. frische Triebe sind hier meistens grün oder rot, je nach Art
I wurd stark und groß durch Spätzla mit Soß

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5005
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von fatz » 18.04.2021, 17:46

Ich hab mal meine Hartriegelbilder aus diversen Sap-Tournieren zusammengesucht. Vielleicht hilft's ja wem.
Leider kann ich sie nur verlinken, da sonst die Forumssoftware motzt
download/file.php?id=93680&mode=view

download/file.php?id=115802&mode=view

download/file.php?id=115803&mode=view

download/file.php?id=115801&mode=view

download/file.php?id=101711&mode=view
Haben ist besser als brauchen.

micvhi
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.04.2021, 07:39

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von micvhi » 18.04.2021, 21:32

Neuer Hartriegel Versuch, heute von der Donau Au.
Bild 1 und 2 gehört zusammen und Bild 3 und 4.
Rote Triebe und grauer Stamm... 😊
Wie siehts aus? Guter Hartriegel?

@Inge: die App hab ich probiert. Ist ganz witzig. Teilweise hat es funktioniert, manchmal auch nicht. Aber schon bemerkenswert was die Software anhand von ein paar Fotos rausfinden kann.

Grüße, Michael
Dateianhänge
IMG_20210418_134848_1_copy_1488x1984.jpg
IMG_20210418_135532_copy_1488x1984.jpg
IMG_20210418_135525_copy_1488x1984.jpg
IMG_20210418_134854_copy_1488x1984.jpg

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5005
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von fatz » 18.04.2021, 22:27

Das ist kein Hartriegel. Vergleich mal die Rinde mit meinen Bildern und deinem Blatt auf dem 3. Bild. Die Rispen muessen eher gekruemmt vom Ansatz aus kommen, nicht einfach gerade nach aussen.
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2725
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von inge » 18.04.2021, 23:15

Wieder Traubenkirsche. Achte doch mal auf die Blattadern beim Hartriegel. Ist ja auf dem Foto 3 gut zu sehen.
LG
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

micvhi
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.04.2021, 07:39

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von micvhi » 18.04.2021, 23:36

🙈 Entschuldigt! Ich hoffe ich nerve nicht zu arg.

Ich nehme für die nächste Tour mit:
Rote Triebe
Graue Rinde
Rinde muss eher "gröbe, rauer" sein!!
Blattadern!!

Danke für eure Geduld!!!
Nicht zufällig jemand aus der Ecke Donauwörth da der einen Hartriegel erkennt?! 😂

Ich lass aber nicht locker bin sicher irgendwo gibt's auch hier einen Bogenfähigen Hartriegel!!

Danke euch! Grüße, Michael

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6746
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von Heidjer » 18.04.2021, 23:46

Reiß ein Blatt vorsichtig durch, bei Hartriegel sind in den Blattadern Fasern die sich dann heraus ziehen lassen.
Das funktioniert bei allen Hartriegelarten und ich kenne keinen anderen Baum/Strauch bei dem das noch funktioniert.
Hartriegel Blatt 2.jpg

Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5005
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von fatz » 19.04.2021, 07:15

micvhi hat geschrieben:
18.04.2021, 23:36
Rinde muss eher "gröbe, rauer" sein!!
Nur wenn er schon grob 5cm oder mehr hat. Darunter ist die glatt und entweder grau rot oder grau gruen gestreift
Haben ist besser als brauchen.

micvhi
Newbie
Newbie
Beiträge: 18
Registriert: 05.04.2021, 07:39

Re: Eschenstamm 4-5 Monate gelegen und Hartriegel als Alternative

Beitrag von micvhi » 20.04.2021, 22:37

Guten Abend zusammen,
hab heute Abend vom Forstwirt meines Vertrauens zwei Hartriegel Stämme bekommen, ca. 9cm und 13cm.
Allerdings unterscheiden sich die Rinden komplett. Beim dünneren richtig schuppig, wie weiter oben beschrieben. Beim dickeren auch rauh, aber anders.
Blätter hab ich leider keine.
Ich würde morgen den dickeren auf jeden Fall spalten (halbieren oder vierteln).
Würdet ihr den dünneren auch spalten oder besser sägen oder nur runterarbeiten?
Danke euch!
Dateianhänge
IMG_20210420_221156_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221132_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221252_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221238_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221335_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221325_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221319_copy_2232x2976.jpg
IMG_20210420_221116_copy_2232x2976.jpg

Antworten