Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von MoeM » 05.09.2011, 09:09

Guten Morgen Zusammen!

Endlich ist es vollbracht! Mein erster Bogen liegt glänzend in meinen Händen. Entstanden aus einer 4cm durchmessenden und 180cm langen geschälten Manaustange.
Lange hats gedauert, der Weg ging über viele Hindernisse, Umwege und auch Erkenntnisse.

Ursprünglich hatte ich einen Langbogen nach art Sir Henry geplant aber die Arme bereits zu schwach gestaltet also gabs die Manau obligatorischen Recurves. Warf nicht übel- ABER zog nur etwa 17# (bereits getempert!!!). Also was tun? Da die Faser kaum zu zereissen ist versuchte ich es mit einem Mega-Reflex um den Griff- die entstehende Vorspannung zur Standhöhe machte es erstmals notwendig eine stabile Dacron Tillerschnur zu spleißen... wer das Material kennt weiß sicherlich wie sich ein so vorgespannter Rattan verhält; er biegt sich, wohin und wo ist ihm egal. Allerdings zog er zu diesem Zeitpunkt etwa 30#...
Die Sehne verlief irgendwo und die Arme wurden immer krummer und drehten.
Der Reflex in der Mitte und die verbogenen Arme wurden wieder begradigt, die Tips wurden je 15cm kürzer und bekamen over- und underlays und plötzlich war;
1. Die Sehne mittig
2. Die Spannung auf Stand im normalen Bereich
3. Die Zugkraft über 30#
mehr wollte ich garnicht vom 1.ling.

Noch drei Punkte Eigenkritik;
1. zwei Knicke im Tiller (tiefe Rattermarken des Schweifhobels) je einer pro Arm
2. Sehnenbänkchen praktisch ohne Funktion (zu niedrig/ zu weit zur Mitte)
3. Asymetrie der Wurfarme (wenigstens ist der untere der Stärkere)

Freu mich über jede Kritik und/oder Lob nehmt kein Btatt vor den Mund!

Moe
Dateianhänge
DSC_0332.JPG
DSC_0320.JPG
DSC_0323.JPG
nocks.jpg
(Gehörn vom Rehwild und Sisaltau)
Allesklein.jpg
4Ansichten1024.jpg
gespannt-Rücken-Bauch-abgespannt
Grüße Moe

Windmann
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 844
Registriert: 04.07.2011, 16:04

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Windmann » 05.09.2011, 10:51

Du hast auf jeden Fall eine Menge Erfahrung machen dürfen und schlussendlich bist Du ungefähr da angekommen, wo Du hinwolltest.
Die Wurfarmenden sind äußerst Interessant gestaltet (ich habe ja zweimal hinsehen müssen), dennoch hast Du mit der dicken Schnur eine Menge Gewicht genau dort verbaut, wo es den Bogen langsamer macht, und dann - trotzdem Manau recht weich ist - den Bogen beim Abschuss Austreten lässt. Ich würde einen dünnere Schnur nehmen und sie nur um den Bereich der Sehnenauflage herum stehenlassen.
Ansonsten:Meinen Glückwunsch zu Deinem 1.ling :) .

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2674
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von inge » 05.09.2011, 11:01

Kannst du noch die jetzige Länge angeben? Weil Langbogen aus Rattan geht garnicht.
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von MoeM » 05.09.2011, 11:08

Ungespannt Nock to Nock 59"/150cm, die Sehne hat etwa 58" auf Standhöhe.
Wobei es mich nach wie vor biezeln tät nen ELB aus Rattan zu bauen der wirft... o.g. Sir Henry soll ja funktionieren bis 40#!
Grüße Moe

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Mandos » 05.09.2011, 11:53

Ja, für den ersten ist der doch gut gelungen. :)

Ich würde aber auch nicht so viel Gewicht in Form von Schnur an den Enden anbringen.

Sir Henry soll ja funktionieren bis 40#!


Ich hab so ein Ding - erster Bogen damals.
Zimlich schlapp.

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8835
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Galighenna » 05.09.2011, 12:43

Langbogen aus Rattan geht, macht aber keinen Spaß. Das Zeug ist zu weich und spielt seine Elastizität nur bei sehr kurzen Bögen unter 150cm aus. Richtig gemacht sind die dann richtige Granaten!

Du hast dich sehr tapfer durchgebissen und das hat ja auch zum Erfolg geführt. Ich find es gut! Man sieht jedoch, das der untere WA erheblich stärker ist. Für meinen Geschmack ist er zu stark so das ich da Nachtillern würde...
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3307
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Haitha » 05.09.2011, 18:51

Galli hat in allem recht, trotzdem finde ich das für den allerersten eine tolle Leistung! Weiter so.

Hast du mit Wasserdampf gebogen? Wenn ja, versuch nächstes mal Heißluft oder einen Handbrenner, und immer schön ölen, dann verteilt sich die Wärme besser!
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
luetze
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 797
Registriert: 04.10.2009, 12:33

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von luetze » 05.09.2011, 20:56

Man, da hast du ja richtig gekämpft mit dem Ding ;) .
Aber es hat sich gelohnt, ein klasse Bogen geworden, für den ersten so wie so. Sieht richtig gut aus und mit den schweren Enden ist halt Erfahrungssache. Beim ersten kommt es ja nicht auf Leistung allein an.
Bei dem Erstling freut man sich ja schon auf den Zweiten, top.

Benutzeravatar
nocona
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 535
Registriert: 31.07.2010, 20:34

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von nocona » 05.09.2011, 22:38

Hallo Moe,

den Nockpunkt könntest du noch etwas nach oben verlegen. Oder täuscht das Bild vom Vollauszug?
Ich wünsche dir gutes gelingen beim Zweiten.

Jan

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von MoeM » 05.09.2011, 23:05

@Haithabu: Die Biegungen sind mit HLP gemacht- wie wird während des Erhitzens geölt und mit welcher Art Öl?
@nocona:Sehne hat noch keine Wicklung und Nockpunkt- bin noch nicht zum Einschießen gekommen und den Punkt so zu Finden
übersteigt meine Schießerfahrung (welche noch stark gegen 0 geht...) aber ja Nocke kann sicher noch n Zoll höher
zumal der untere WA soviel stärker ist
Grüße Moe

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3307
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Haitha » 05.09.2011, 23:08

Hi,

wenn ich was biege, dann öle ich vorher satt und zwischendurch immer ein wenig. Welches Öl ist eigentlich egal, kann das billigste Salatöl oder das edelste Orangenöl sein.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von MoeM » 05.09.2011, 23:25

Klingt sehr sinnig- verteilt Hitze besser, gegen braune Stellen bestimmt auch gut.
Material wird wohl auch iwie geschmeidiger könnt ichmir vorstellen.
Klingt noch nem guten Tipp Merci!
Grüße Moe

Benutzeravatar
Galighenna
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 8835
Registriert: 19.07.2004, 21:59

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Galighenna » 05.09.2011, 23:35

STOP!

Ob und mit welchem Öl man da ölt hägt davon ab wie das Finish später sein soll. Wenn der Bogen lackiert werden soll ist DRINGENDST von Öl abzuraten. Dann hält der Lack nicht mehr! Ausserdem wird Salatöl ranzig!
Ich öle nicht beim Biegen. Wenn man die Hitze verteilen will, kann man auch die HLP gleichmäßig über die Fläsche schwenken, und nicht zu nahe ran gehen. Dann wird das Holz ebenfalls nicht so schnell braun, und wenn dann eher gleichmäßig.

Wenn Öl, würde ich Leinöl (-firnis) empfehlen, denn das taugt dann auch für ein späteres Finish und härtet aus.
Übel übel sprach der Dübel,
als er elegant und entspannt
in der harten Wand verschwand

Wer das Forum unterstützen möchte, möge auf den Paypal-Button klicken, oder einen der Moderatoren um die Kontodaten bitten ;)

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3307
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Haitha » 05.09.2011, 23:45

Du hast Recht, das hätte erwähnt werden müssen, aber man kann das Öl durch Schleifen oder Verdünnung wieder entfernen.

Ich nehme ein Lein.Orangen-Tungöl-Gemisch, Bekannte nehmen Salatöl zum tempern, denen ist laut meinem Wissen noch nie was ranzig beim toasten geworden.

n8
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3307
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Moe`s Early Bird, Manau ~30#@30" NTN59"(1.LING!!!)

Beitrag von Haitha » 05.09.2011, 23:47

Galighenna hat geschrieben:STOP!
...

Wenn man die Hitze verteilen will, kann man auch die HLP gleichmäßig über die Fläsche schwenken, und nicht zu nahe ran gehen. Dann wird das Holz ebenfalls nicht so schnell braun, und wenn dann eher gleichmäßig.



Gleichmäßig schwenken muss so oder so.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Antworten