Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Antworten
Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Laurinus » 12.03.2013, 21:08

Ein zierlicher Bogen mit leichtem Zuggewicht.

Holunder mit Bambus verleimt. Getapertes Bambus bildet den Bogenrücken, Holunder den Bauch. Ähnlich den klassischen englischen Langbögen habe ich einen halbrunden (=D-Profil) Querschnitt gewählt.
Verleimung hat so halbwegs geklappt (nur von Hand gehobelt und geschliffen...). :P

Die Tipoverlays sind aus Zwetschge. Der Griff ist mit Leder aufgebaut, und mit einem Lederriemen umwickelt.

Zuggewicht: 30# auf 29” Auszug

Lange: 179,5cm

Maximale Breite: 3cm - 0,8 cm an den Tips.

Sehr leicht, habe noch nicht gewogen...

Zieht sich schön gleichmässig, schiesst sauber.
Dateianhänge
Oberer Wurfarm.jpg
Griff Bauch.jpg
Griff Seite 2.jpg
Obere Nock.jpg
Untere Nock.jpg
Spannhoehe 2.jpg
Sehnenstand.jpg
Aufgespannt auf Werkbank.jpg
Draufsicht Seite;Reflex.jpg
Spannhoehe.jpg
Zuletzt geändert von Laurinus am 12.03.2013, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Laurinus » 12.03.2013, 21:09

Weiter gehts...
Dateianhänge
Auszug schraeg.jpg
Fulldraw.jpg
Kurz vor Auszug.jpg

Johael
Full Member
Full Member
Beiträge: 109
Registriert: 27.11.2012, 12:44

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Johael » 12.03.2013, 22:40

Meine ich das nur, oder hat der einen Peitschentiller? Das Mittelteil kommt mir recht steif vor...
Ansonsten schöner Bogen, vorallem wie du die Verleimung gemacht hast, finde ich toll.

Johael

Benutzeravatar
Bowster
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3258
Registriert: 17.02.2012, 16:50

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Bowster » 13.03.2013, 07:10

Bilde mir auch ein dass er in erster Linie in den Wurfarmmitten biegt, und nach den Fadeouts erstmal eine lange Strecke kaum biegt.

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Laurinus » 13.03.2013, 08:40

Moinsen!
Jo, ist leicht ''peitschig''.Ein Peitschentiller ergibt sich meiner Erfahrung nach schnell, wenn der Rohling im Mittelteil reflex ist...wollte den Bogen ausserdem nicht noch mehr schwaechen. Der obere Wurfarm erscheint auch steifer, weil der Nockpunkt fast mittig ist.

Abgesehen davon, dass das mein erster Bambus-Lam. war, wollte ich bei diesem Bogen etwas ausprobieren; und zwar ist der Bauch aus der deflexen Hälfte eines dünnen Holunder gemacht.Dabei habe ich die Innenseite , also die plane Seite mit dem Bambus verleimt; so dass der Deflex quasi reflex gebogen wird.So wird das ''Material'' besser ausgenutzt...

Benutzeravatar
Theron
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2010, 22:39

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Theron » 13.03.2013, 09:50

Laurinus hat geschrieben:(...) ist der Bauch aus der deflexen Hälfte eines dünnen Holunder gemacht.Dabei habe ich die Innenseite , also die plane Seite mit dem Bambus verleimt; so dass der Deflex quasi reflex gebogen wird.


Klingt für mich nicht sehr effizient, aber vermutlich hab ich den "Perry" trotz aller Erklärungsversuche immer noch nicht richtig kapiert....
eventuell sind die Ursachen für den etwas ausgefallenen Tiller dort zu suchen (?)

Tips und Griff gefallen mir aber sehr gut!

Grüße
Theron

Benutzeravatar
Mandos
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2093
Registriert: 09.06.2007, 17:28

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Mandos » 13.03.2013, 11:20

Gefällt mir sehr gut! Hat so was Schlichtes, Anmutiges an sich. :)

Benutzeravatar
Heidjer
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 6703
Registriert: 16.08.2006, 22:00

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Heidjer » 13.03.2013, 18:41

Ja, der Bogen gefällt mir auch, obwohl das obere Fadeout fällt schon arg lang aus. ;)

@Theron, Holler wächst nun mal meist mit einer leichten Biegung, trennt man den mit einer Bandsäge auf erhält man einen reflexen und einen deflexen Stave. Anstatt nun aus dem deflexen Stave einen Selfbogen zu bauen, kann man den Stave umdrehen und auf der Kernseite einen neuen Bogenrücken, ein Backing, aufbringen. Bei dem so entstehenden Laminatbogen wird also die Baumaussenseite der neue Bogenbauch. Ich halte das sogar für sehr effizient, kann das Holz jetzt doch so belastet werden, wie es in der Natur am Baum auch passiert! Wenn sich ein Stamm biegt dann steigt die Druckbelastung ja auf der Druckseite auch nach aussen hin an und nicht zum Markkanal hin, die am lebenden Baum sozusagen die neutrale Zone ist. ;)
Mit Perry würde ich so einen Bogen nur noch wenig belasten, allenfalls das Backing wird voll unter Spannung verleimt.


Gruß Dirk
Ein Pfeil, den Schaft gemacht aus der Pflanzen hölzern Teil, versehen mit eines Vogels Federn und einer Spitze, aus der Erde Mineral, wird von der Natur gern zurückgenommen.

Benutzeravatar
Omega
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 281
Registriert: 25.11.2009, 15:32

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Omega » 14.03.2013, 11:47

Schöner Bogen, die Form der Tips gefällt mir sehr gut.
Wenn Du dem Bogen mehr Zug verleihen willst, mache ihn 10cm kürzer und vergrößere den biegenden Bereich. Ich denke der Bogen macht das mit.

Gruß
Omega

Benutzeravatar
Theron
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 307
Registriert: 21.06.2010, 22:39

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Theron » 14.03.2013, 12:16

Danke Dirk für die Erläuterung,
ich hatte das falsch verstanden... dachte der deflex wird reflex gebogen und dann verleimt, sorry

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4258
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von eddytwobows » 14.03.2013, 12:51

Sieht doch gut aus...
Mir gefällt er. :)

Scheint zwar tatsächlich a bisserl steif im oberen Griff -/ Fadeoutbereich zu sein, sieht vom Tiller und der Biegung her
aber trotzdem absolut sauber und stimmig aus.. :) :)

LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
Snake-Jo
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 8129
Registriert: 10.10.2003, 11:05

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Snake-Jo » 14.03.2013, 14:08

Sieht gut aus. Gute Idee, das Holz in dieser Form zu verleimen. Dirk hat es mal wieder getroffen mit seiner Aussage! :)
Ich kann mir auch vorstellen, wie schön gleichmäßig sich der Bogen ziehen läßt. Ich würde ihn so lassen und nicht kürzen. :)

Benutzeravatar
Laurinus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 573
Registriert: 04.05.2012, 21:48

Re: Laurinus' Holler-Bambus Langbogen

Beitrag von Laurinus » 14.03.2013, 19:40

Danke Leute!

Das mit dem Kürzen hab ich mir auch schon überlegt, aber der Bogen ist für einen Bekannten, der anfängt mit Bogenschiessen, ausserdem ist seine eine Schulter etwas lädiert...30# ist also erstmal OK.

Grüsse, Laurinus

Antworten