Daumenringpräsentationsthread 2

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
maruk
Full Member
Full Member
Beiträge: 190
Registriert: 14.04.2011, 14:57

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von maruk » 12.10.2014, 20:23

Och, zu den Billigringen kann ich auch was sagen:

Bild

Die hab ich in der Bucht für zusammen etwas über nen Zehner ersteigert und nach vier Wochen waren sie dann auch da (Versandkosten- und Zollfrei per Einschreiben). Die sind alle unterschiedlich groß, weshalb ich die auch im Zehnerpack gekauft habe. Zwei oder drei passen so wie sie sind ganz gut, hängt auch von der Tagesform des Daumengelenks ab. Die anderen sind eher zu groß, was mir die Möglichkeit gibt, mal mit Ledereinlagen zu experimentieren. Is halt kein maßgefertigter Geweihring, schon klar. Aber schießen kann man damit durchaus.
Edit: Hab ich vergessen: die sind aus Nephrit.

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1021
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Ralph » 12.10.2014, 21:25

@ maruk

Ich besitze solche "Steinkloben" auch.

Die Erfahrungen damit sind die Folgenden:

Die Ringe passen nie.
Eingeklebte Lederinlays verhindern die notwendige Beweglichkeit der Ringe, welches sich nachteilig auf den Daumen und den Schuß auswirkt.
Ein Absorbieren des Handschweißes ist nicht gegeben, daher rutschen sie im Vergleich zu solchen aus Geweih, Knochen oder Horn unzumutbar leicht.
Im Vergleich zu letzteren sind sie zudem zu schwer - auch, um sie einfach mal auf dem Daumen zu vergessen :D .
Daher gibt es sie auch im 10-er Pack....

Ich schieße daher mit einem handgefertigten Ring aus Knochen oder Geweih - schon seit mehreren Jahren. Das Daumengelenk ist mir dabei sowohl nach intensiveren Trainingseinheiten von 2-3 Stunden sowie auch im allgemeinen noch nie irgendwie derart angeschwollen, dass ich an Folgetagen etwa einen größeren Ring gebraucht hätte.

Zutreffend ist zwar, dass man mit den Steinkloben schießen kann - aber nicht so gut, wie mit den angeführten Alterativen.
Jenes belegen auch die historischen Vorbilder - Prunk- und Statusringe aus Stein, Glas und Metall gab es; in Praxi wurden diese jedoch nicht eingesetzt. Sie sind eben eher Deko.... - wie z. B. auch Prunksäbel o. ä. .

Versuch Dich doch mal an der Anfertigung eines Geweih- oder Knochenringes. Du wirst den Steinring dann nicht mehr einsetzen... und wirst besser schießen, dessen bin ich mir sicher.
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
maruk
Full Member
Full Member
Beiträge: 190
Registriert: 14.04.2011, 14:57

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von maruk » 12.10.2014, 22:18

@Ralph: Ok, auf die Ledereinlage hatte ich jetzt doch Hoffnung gesetzt... Also das Gewicht stört mich ja gar nicht mal so, eher, dass die Dinger innen sehr glatt sind. Naja, bald kommt ja der Winter und man braucht Bastelprojekte in der Stube ;)
Tatsächlich durchstreife auch die Flohmärkte auf der Suche nach einem passenden Stück Geweih. Geschossen hab ich mit sowas noch nicht. Was ich mir vorstellen könnte, ist wie schon gesagt wurde das ein solcher Ring innen nicht so glitschig wird. Ich werde berichten ;)

Ralph
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1021
Registriert: 18.10.2009, 19:52

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Ralph » 12.10.2014, 22:49

@ Maruk

Ja, das ist eine gute Idee mit dem Basteln. Die Lederinlays behindern, wie schon gesagt, die notwendige Beweglichkeit des Ringes.

Thema Glitschigkeit:
Auch die Innenseite der Knochen-, Geweih- oder Hornringe muß glattpoliert werden, man muß sich darin fast spiegeln können (Schleifpapier Körnung 600-800 verwenden !). Es darf keinerlei Spongiosa/Kochenschwamm-/bälkchenstruktur mehr vorhanden sein, sonst rubbelst Du Dir die Haut beim Schießen auf.

Dennoch werden diese Ringe nie so glitschig sein, wie Dein Steinring - weil sie den Handschweiß absorbieren. Das ist nur organischem Material derart gut möglich. Metall, Glas, Stein, Plast, Epoxidharz o. ä. Materialien können dies nicht und sind daher relativ unbrauchbar - auch wenn sie schön aussehen mögen.

Beste Grüße

Ralph
"Timur spricht:
Was ? Ihr missbilliget den kräftigen Sturm
Des Übermuts, verlogne Pfaffen!
Hätt' Allah mich bestimmt zum Wurm,
So hätt' er mich als Wurm geschaffen." - Goethe, West-östlicher Diwan, Buch Timur

Benutzeravatar
Zwiebeljunge
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 65
Registriert: 05.12.2010, 18:48

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Zwiebeljunge » 16.11.2014, 17:45

Hi Leute

Hab mich auch mal an der blingbling Variante versucht. >:)

2.jpg


1.jpg


Vom schiessen her der angenehmste denn ik bis jetzt fabrieziert hab.
Als nästes will ich mal mit dem Winkel der Braue experiementieren und
ein Zylindrischer Ring is auch noch in Arbeit.

LG Maik

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 659
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von grumpf » 16.11.2014, 22:13

Hübsch Maik. Ist er aus Messingrohr ?
VG Jens
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Janitschar » 17.11.2014, 10:37

Schaut viel besser aus als der aus Horn... viel besser.

Hinten kannst du noch ein bißchen Material wegnehmen, damit die Form fließender wird.

Wie hast du die Innenform gestaltet?

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
Zwiebeljunge
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 65
Registriert: 05.12.2010, 18:48

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Zwiebeljunge » 17.11.2014, 13:59

@ grumpf

Ja das war Messingrohr mit nem Aussendurchmesser von 30mm und ner Wandstärke von 10mm.

@ Janitschar

Ich hab solange innen Material raus genommen bis der Daumen gleichmassig rot wird ??? aber nich wehtut
wenn ich nen Bogen ne weile halte. Was meinst du mit hinten?

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Janitschar » 17.11.2014, 15:42

Die geilste Beschreibung wie die Innenform auszusehen hat!

ich mach dir mal ein Bild von dem was ich meine.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Wüstenwolf
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 89
Registriert: 29.12.2010, 21:40

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Wüstenwolf » 21.11.2014, 10:42

Soweit ich mich erinnern kann , wurde das Fahrrad doch schon erfunden.

Gruß Lutz der auf dem Fahrrad daherkam
Wer sein eigener Lehrmeister sein will, hat einen Narren zum Schüler.
Deutsches Sprichwort

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2072
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von shokunin » 25.11.2014, 07:29

So, jetzt kann ich es mir doch nicht verkneifen hier auch mal was zu zeigen…

für den Osmanen der sonst schon alles hat… ;D

Daumenring in Silber mit Relief-Gravur im orientalischen Stil...

Gruss,
Mark
Dateianhänge
15781666885_335e2a7f7d_b.jpg
15783241982_3dca54956f_b.jpg
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
steffi_83
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 318
Registriert: 19.09.2013, 19:03

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von steffi_83 » 25.11.2014, 08:13

Super!

Benutzeravatar
MarcelH.
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 345
Registriert: 02.09.2013, 15:31

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von MarcelH. » 25.11.2014, 09:03

Da ich noch nie mit einem osmanischen Ring bisher schiessen konnte:

Läuft die Sehne beim Lösen überhaupt nicht flächig über die Braue bzw. macht dieses Relief einen merklichen Unterschied beim Abschuss?

LG,
Marcel

Benutzeravatar
shokunin
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2072
Registriert: 22.02.2011, 16:13

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von shokunin » 25.11.2014, 09:31

Man sieht historisch schon verzierte Daumenringe - z.T. sogar sehr aufwändige...
Ich bin zwar nicht sicher in wieweit diese Ringe gebrauchsfähig oder tatsächlich im Gebrauch waren, man trug sie wohl auch als Schmuck oder Statussymbol. Ich hab' ja das Bild von Sultan Mehmet II als Unterlage genommen, da trägt er einen Daumenring im Staatsportrait...

Bei meinem Ring hier liegt aber das Relief komplett vertieft in der Fläche. Ansatz und Ende der Braue sind glatt und auch in der Fläche ist eigentlich nicht Scharfkantiges. Ich denke nicht, dass das beim Schiessen stört - ich hab' aber nur ein paar Schuss gemacht.
Ich spiele auch mit dem Gedanken die Fläche zu emaillieren... dann wäre sie wieder komplett glatt.

Hier nochmal Bilder zum Verlauf der Fläche... da sieht man es etwas besser hoffe ich...
Dateianhänge
15198596553_8fd5d174e9_b.jpg
Ringe: Rohguss, Guss versäubert und Original mit Hintergrund patiniert
15632211269_49e4c46c79_b.jpg
"I don't believe it!!" (Victor Meldrew)

Benutzeravatar
Arquerine
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 712
Registriert: 05.08.2010, 10:43

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Arquerine » 25.11.2014, 09:39

Wie die sind echt der Wahnsinn. Da sollte echt mal jemand testen, ob es einen Unterschied macht wenn die Fläche glatt ist oder ein vertieftes Relief hat. Sieht auf jeden Fall sehr gut aus.

Grüße
Martina

Antworten