Daumenringpräsentationsthread 2

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Arry » 13.07.2013, 19:48

Hübscher Ring, in der Tat! Schade, dass Du keine weiteren Fotos machen magst - mich würde interessieren, wie er bei Dir beim Riegel an der Sehne sitzt.
Grüße
Jarek
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Sateless
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4132
Registriert: 02.01.2010, 19:11

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Sateless » 13.07.2013, 19:53

Janitschar hat geschrieben:Ich gebs auf... ::)


Wenn meine Formulierungen nicht verstanden werden, soll ich erklären und erklären, bis meine Posts so aufgeblasen sind, dass sie deswegen nichtmehr gelesen werden, aber wenn ich mal nen anderen Post nicht verstehe, gibts nur ein "ich gebs auf"...
Das ist nicht fair.


Arry, die Sehne liegt nahe des Fingerlochs vom Ring, und in der Falte des gebeugten Daumengelenks, bei nem geraden 63er Riegel.
Ich schreibe ohne Autokorrektur lesenswerter. Du etwa auch?
.مع سلامة في أمان السهم و القوس

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Janitschar » 13.07.2013, 20:59

@Simon
Verfall doch nicht von einem Extrem ins Andere.
Nur weil du denkst, das deine üblichen Beiträge zu lang sind, musst du doch nicht gleich Einzeiler schreiben.
Die Mitte machts.

Und, machts du jetzt bitte mehr Bilder? Bevor ich es ganz aufgebe...
Oder muss noch ein Dritter um zusätzliche Bilder bitten...

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Arry » 13.07.2013, 22:17

Sateless hat geschrieben: Arry, die Sehne liegt nahe des Fingerlochs vom Ring, und in der Falte des gebeugten Daumengelenks, bei nem geraden 63er Riegel.

Nu ja, bei einem Ring ohne Kerbe ist das so. Interessiert mich im Detail, weil die Ringform anders ist als bei meinen Ringen - und die Öffnung rund? Wenn Du mal die Gelegenheit hast und daran denkst, würde ich Dich immer noch um ein Foto bitten.
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Janitschar » 01.08.2013, 22:28

Neuer Ring für Polaris aus dem FA/AC Forum:

Material: Panzerholz

Panzerholzring001.JPG


Panzerholzring002.JPG


Panzerholzring003.JPG



Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von Arry » 02.08.2013, 17:33

Schöne, klassische Form.
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Benutzeravatar
syn
Full Member
Full Member
Beiträge: 130
Registriert: 04.07.2013, 14:10

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von syn » 20.08.2013, 13:28

Am letzten Sonntag war ich spontan bei einem Crashkurs Osmanisch Daumenschiessen und Daumenringe schnitzen beim Janitschar. Traumhaft wars ! :-)

Fotos reiche ich noch nach; Sobald mein Daumen nicht mehr Taub ist ;-) Was nix mit der Technik vom Janitschar zutun hat sondern mein eigenes Unvermögen war *g* Aber toll sind die Daumenringe geworden. Das Material ist der Traum.

Jetzt muss ich mir nur noch nen KTB XL oder so kaufen :-)
--- enjoy!
Daumentechnik, 36# Reiterbogen (Osmane, auf 32" gezogen final 42#)

Benutzeravatar
syn
Full Member
Full Member
Beiträge: 130
Registriert: 04.07.2013, 14:10

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von syn » 21.08.2013, 09:25

So hier ist er...

daumenring1.jpg


daumenring4.jpg

Das fotographieren müsst ich noch ein wenig üben. Aber schon voll doof so ein Daumenring ohne entsprechenden Bogen ;-)
--- enjoy!
Daumentechnik, 36# Reiterbogen (Osmane, auf 32" gezogen final 42#)

Benutzeravatar
syn
Full Member
Full Member
Beiträge: 130
Registriert: 04.07.2013, 14:10

Re: Daumenringpräsentationsthread

Beitrag von syn » 22.08.2013, 17:56

und jetzt hab ich Ihn immer dabei, auf Arbeit haben Sie schon Augen gemacht 8-)))

daumenkette.jpg
--- enjoy!
Daumentechnik, 36# Reiterbogen (Osmane, auf 32" gezogen final 42#)

Benutzeravatar
grumpf
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 661
Registriert: 08.05.2012, 20:59

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von grumpf » 01.09.2013, 20:17

Hallo Leute,

ich bin heute über ein schönes dickes Stück Hirschleder aus dem Nacken gestolpert. Das Leder ist ziemlich dick, widerstandsfähig aber weich. ;D
Folgenden Ring konnte ich dem Leder entlocken. Bei der Anferigung habe ich mich noch an buddelfroschs Verstellmöglichkeit (Schnürung) erinnert:

20130901_190626kl.jpg

20130901_190817kl.jpg

20130901_190904kl.jpg

20130901_190916kl.jpg


Die ersten Probeschüsse im Garten waren o.k., mal sehen wie es morgen beim Training ist.

VG Jens
Beim Bogenschießen sollte auf geeignete Kleidung geachtet werden. ;)

Benutzeravatar
Sjaunja
Full Member
Full Member
Beiträge: 119
Registriert: 15.04.2010, 20:54

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Sjaunja » 06.09.2013, 20:01

Hier mein Lieblingsdaumenring Typ Qing/Mandschu (für Benzi auf Neudeutsch "Manchu"). Ist einfach aus einer Bohle Kumaru aus dem Bauhaus gesägt und zwar verwende ich, weil fauler Sack (aber kein Lehrer!) einfach zwei Lochsägen. Zuerst säge ich mit einer 38 mm Durchmesser Lochsäge den Ring und dann mit der zweiten mit 24 mm Durchmesser das Loch für den Daumen aus. Manchmal verwende ich 40 mm Aussen- und/oder 25 mm Innendurchmesser. Feinanpassung innen geschieht über dünnes Leder, für einen Ring brauche ich ca. 20 min. Mit dem Ring hier schiesse ich jetzt seit ca. 1/2 Jahr und er ist noch gut beieinand. Das war mein erster Ring mit der Methode und die äussere Säge ist etwas zu heiss geworden :-\ . Sieht man an den dunklen Stellen.

Nachdem man Lochsägen in allen möglichen und unmöglichen Durchmessern kaufen kann, kann man sich einen Mandschuring für jeden Daumen basteln. Die sehen halt nicht so fancy aus, wie die Ringe, die z.B. von den Türken verwendet wurden.

Hat zwar nicht die spirituelle Komponente wie ein Ring aus Tigerknochen, aber mit den Rinderbeinknochen vom Metzger klappt's nicht und Urban, mein Nachbar, hat schon seit ewigen Zeiten keinen Elch mehr geschossen.

0 Ahnung, ob hier sonst noch jemand mit einem Mandschuring schiesst und wie der/diejenige die Ringe bastelt?

Sjaunja
Dateianhänge
_small__small_Untitled-4.JPG
_small__small_Untitled-3.JPG
_small__small_Untitled-1.JPG

Benutzeravatar
Eberesche
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 562
Registriert: 28.07.2010, 18:28

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Eberesche » 06.09.2013, 20:25

Ralph macht seine aus Horn oder Knochen, da gibt es Bauberichte hier im Forum. Hier zeigt er den Prototypen, die anderen finde ich gerade nicht. Ein Exemplar ist auch aus sehr dickem Leder um einer wenig sinnvollen Bogensportverbandsregel gerecht zu werden. Ich hab mir mal einen aus einem Stück Bambus mit passendem Aussendurchmesser gemacht, Werkzeug Schweizer Messer. Aber was diese Technik angeht bin ich Anfänger.

Gruß
Anna

Benutzeravatar
Sjaunja
Full Member
Full Member
Beiträge: 119
Registriert: 15.04.2010, 20:54

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Sjaunja » 06.09.2013, 20:45

Eberesche hat geschrieben:Ralph macht seine aus Horn oder Knochen, da gibt es Bauberichte hier im Forum. Hier zeigt er den Prototypen, die anderen finde ich gerade nicht. Ein Exemplar ist auch aus sehr dickem Leder um einer wenig sinnvollen Bogensportverbandsregel gerecht zu werden. Ich hab mir mal einen aus einem Stück Bambus mit passendem Aussendurchmesser gemacht, Werkzeug Schweizer Messer. Aber was diese Technik angeht bin ich Anfänger.

Gruß
Anna


Danke für den link. Dieser Hornring wäre mir deutlich zu lang. Echte Mandschuringe gab's in verschiedenen Längen und ich habe auch einige längere Ringe gebastelt, einfach unterschiedlich dicke Lagen Ebenholz mit Uhu Endfest auf's Kumaru aufgeklebt und dann ausgesägt, aber der kurze Ringe liegt mir mehr. Knochen wäre mir als Material eigentlich am liebsten, weil's gut ausschaut, aber das Kumaru ist wirklich beinhart und aus einer Bohle könnte ich theoretisch an die 1000 Ringe basteln ;D . Das sollte für den Rest meines Lebens reichen. Und wie gesagt, ich brauche für einen Ring nicht mehr als 20 min, ausser ich verklebe zuerst unterschiedliche Hölzer.

Mvh,
Sjaunja

Benutzeravatar
Arry
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1353
Registriert: 15.04.2012, 21:26

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Arry » 07.09.2013, 08:21

Tach Sjaunja,
das ist ja eine sehr clevere Herstellungsmethode, finde ich super! Machst Du das mit der Lochsäge an einer Bohrmaschine im Bohrständer?
Hast Du eigentlich schon Deine schönen Pfeile hier präsentiert?
Grüße
Arry
Wenn ich groß bin, will ich ne richtige Werkstatt.

Benutzeravatar
Sjaunja
Full Member
Full Member
Beiträge: 119
Registriert: 15.04.2010, 20:54

Re: Daumenringpräsentationsthread 2

Beitrag von Sjaunja » 07.09.2013, 08:39

Arry hat geschrieben:Tach Sjaunja,
das ist ja eine sehr clevere Herstellungsmethode, finde ich super! Machst Du das mit der Lochsäge an einer Bohrmaschine im Bohrständer?
Hast Du eigentlich schon Deine schönen Pfeile hier präsentiert?
Grüße
Arry


Yeeehaa, danke für das Lob!

Yep, ich verwende einen Bohrständer. Wenn ich den eigentlichen Ring mit 38 oder 40 mm ∅ rausgesägt habe, wird der Bohrer der kleineren Lochsäge einfach in das schon vorhandene Bohrloch gesetzt und ist damit 100%ig zentriert. Geht am besten, wenn die Bohrer beider Sägen den selben ∅ haben, also vom gleichen Hersteller sind.

Ne, meine Pfeile habe ich noch nie präsentiert.

Cheers,
Sjaunja

Antworten