Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Hier kann man seine selbstgebauten Sachen zeigen. Nicht für Händler zum Vorstellen neuer Artikel gedacht.
Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Fichtenelch78 » 24.07.2017, 08:20

Hey hey alle zusammen,

so langsam kommen ja doch wieder ein paar Glaspapscher dazu Ihre Werke zu zeigen und da werd ich auch mal wieder was von mir präsentieren. :)
Wie nicht anders zu erwarten..wieder mal "Neuland" für mich und auch unüblich lang! :D

Kurze Bögen baue ich ja mittlerweile fast jeden tag...aber hin und wieder reizt es mich auch mal was längeres zu basteln und wenn dazu noch der Spruch kommt: "..jaaa jaaa..irgendwann leuchten deine Bögen auch noch!" wächst natürlich der Ehrgeiz. :) Also gesagt, getan: Mal wieder ins Chemiebuch geguckt, stundenlang im Internet gesurft und das ganze dann zusammengetragen und in der Werkstatt umgesetzt!

Vom reinen Design her ist der Bogen "nix besonderes"...es ist eben ein klassischer Deflex/reflex Langbogen mit entsprechender Charakteristik! Kein Raketenwerfer....aber sauber und kompfortabel zu schießen (das musste er auch gleich beim Turnier in Camburg beweisen).

ABER nachts zeigt er dann sein anderes Gesicht :D
Ich habe in den Kleber phoshorisierende Pigmente mit eingemischt und so strahlt das tagsüber sichtbare Padouk-furnier nachts im fetten Blau, die Tips fangen an zu leuchten, die Pfeilauflage strahlt und am Bogenbauch gibts auch noch ein Paar "Highlights".
Die Sehne wollte ich eigentlich Grün leuchten lassen...aber das sieht man wirklich nur in sehr dunkler umgebung und nach langer "aufladezeit" Dafür hab ich aber noch nen Leuchtepfeil gebastelt.

Hier mal die puren Fakten des Bogens:
Zuggewicht: 37,5@28 40@30
Sehnenlänge: 64,5 Zoll
Bogenlänge: 67 Zoll
Standhöhe: 7 Zoll
Gewicht: 725 Gramm
Wurfarme aus: Bambus, Padoukfurnier, Klarglas
Riser aus: Robinie mit Actionwood
Tips: Actionwood mit Kunststoff
Pfeilauflage: Kunststoff
Sehne: 12 Strang Endlos Lippmann LPS

Und hier jetzt die Bilder :

Bild2_forum.jpg


Bild2_forumt.jpg


Bild4_Forum.jpg


Bild7_forum.jpg


Bild14_forum.jpg


Bild11_forum.jpg


Bild8_forum.jpg


Bild12_forum.jpg


Bild13_forum.jpg


Bild10_forum.jpg



Ich hoffe er gefällt euch :D
Ich persönlich finde ihn seeehr lustig und er ist definitiv ein guter Grund nachts mal schießen zu gehen :D
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Benutzeravatar
Grombard
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1913
Registriert: 24.07.2016, 19:35

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Grombard » 24.07.2017, 08:40

Wenn nächstes Jahr die Sandsaga mal wieder stattfindet solltest du damit auf jeden Fall teilnehmen.
Da gab es nämlich immer eine Nachtrunde im Fackelschein.

Und ja... der ist ja für deine Verhältnisse extrem lang.
Das erinnert mich gleich wieder an den direkten Vergleich von meinen Kinderrecurves und deinem Parcoursbogen im aaufgespanntem Zustand. ;D

Sehr cooler Effekt.
Definitiv ein Alleinstellungsmerkmal.
Auch wenn man sowas doch eher sehr selten tatsächlich nutzen dürfte.

Gefällt sehr gut.
Liegt auch gut in der Hand, soweit ich mich erinnere.
irgendwas is ja immer

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9787
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Squid » 24.07.2017, 08:46

Hmmmm... erinnert mich irgendwie an

"Was ist das?"
"Das ist blaues Licht."
"Und was macht das?"
"Es leuchtet blau."
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Hetzer » 24.07.2017, 15:07

Die Recurve-Griffe an longbows wird man dir eines Tages nochmal mit der Peitsche austreiben müssen... >:)

Gefällt mir im großen und ganzen aber mit am besten von deinem bisherigen Sortiment. ;)
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Fichtenelch78 » 24.07.2017, 17:01

Schlag mich, Peitsch mich...und ich werd trotzdem weiterhin die Griffe so bauen :D Einfach nur weil ich es kann :D :D

Ne...ganz im ernst. Ich mag diese Griffform einfach und man kann damit auch supereinfach nen Langbogen laminieren.
Ich glaub nen gaaanz klassischen Langbogengriff werd ich wohn nie bauen...( mal abgesehen von Rattanflitschen)...das machen schon viel zu viel andere :D

@ Squid: Ich bau grad einen der GRÜN leuchtet .....! Welchen Spruch gibts dazu? :D :D :P
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6025
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Blacksmith77K » 24.07.2017, 19:02

Das obere Fadeout lässt dem WA nicht genug Freiraum. Der ist bißchen zu stark am oberen Wurfarm.
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Benutzeravatar
Fichtenelch78
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1301
Registriert: 03.06.2013, 18:01

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Fichtenelch78 » 25.07.2017, 06:16

Blacksmith77K hat geschrieben:Das obere Fadeout lässt dem WA nicht genug Freiraum. Der ist bißchen zu stark am oberen Wurfarm.


Wie meinst du das?
Das Leben ist nur so schlecht wie man es sich macht!

Benutzeravatar
Blacksmith77K
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6025
Registriert: 17.09.2010, 22:55

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Blacksmith77K » 25.07.2017, 08:43

Der obere Wurfarm ist zu stark für den Unteren. Der obere Fadeout wirkt auf mich ein wenig zu lang. Der Wurfarm biegt dort zu wenig ein. (meiner Meinung nach).
Könnte mir vorstellen dass der Pfeil beim Verlassen des Bogens das mit einem deutlichen Klacken quittiert.

EDIT:

Guck's dir einfach mal an...

check.jpg
...du biegst nicht den Bogen, der Bogen biegt Dich!

76" Yew Warbow (ELB) 135#@32"
74" Yew Warbow (ELB) 105#@32"



...and several yew warbows...

Benutzeravatar
Aqueiro
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 296
Registriert: 31.03.2014, 19:36

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Aqueiro » 26.07.2017, 12:33

Glaube ich gerne, dass das ein guter Bogen geworden ist.
Die Verarbeitung ist ja wie immer sehr stimmig und gut.
Das Highlight mit dem leuchten in der Dunkelheit hat sicher was.
Wird vermutlich aber zu wenig in Erscheinung treten. Da meist tagsüber Bogenschießen auf dem Programm steht.
Trotzdem schon allein die Idee ist gut.
So ein Nachtschießen mit bleuchteten Zielen wäre sicher auch toll.
Also alles in Allem wieder ein toller Bogen von dir.
Grüße aus dem BayerWald

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Hetzer » 02.08.2017, 14:11

Blacksmith77K hat geschrieben:Der obere Wurfarm ist zu stark für den Unteren. Der obere Fadeout wirkt auf mich ein wenig zu lang. Der Wurfarm biegt dort zu wenig ein. (meiner Meinung nach).
Könnte mir vorstellen dass der Pfeil beim Verlassen des Bogens das mit einem deutlichen Klacken quittiert.

EDIT:

Guck's dir einfach mal an...

check.jpg



Hast Recht, ich habs mir eben auch nochmal genauer angesehen und der Versatz is schon ziemlich derbe. Im Grunde genommen müßte der ganze riser ein gutes Stück nach unten hin versetzt werden (wenn die Maße so bleiben sollen).
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Janitschar » 02.08.2017, 15:12

Ich gebe aber zu bedenken, dass der Druckpunkt von Fichtenelchs Hand sehr tief ist und es daher auch zu der Ungleichmäßigkeit der Wurfarme kommen kann.

Ein ordentliches Bild mit passendem Druckpunkt und realistischem Zugpunkt an der Tillerwand, wäre aussagekräftiger.

Gruß
Stephan

@Fichtenelch
Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte mal, dass eine adäquate und biomechanisch korrekte Schießweise (Schultern unten, Schulterblätter am Torso und so..), ein besseres Testen der Bögen ermöglichen würde... und jetzt nimm ich mal schnell meine Beine in die Hand... :P
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Hetzer » 02.08.2017, 15:25

Nein, nix Druckpunkt - ich hab das jetzt mehrfach durchgetestet, mit Druckpunkt real und auf square - trotzdem komme ich mit keiner Ellipse hin.
Nach einigem hin und her ergibt sich, daß der ganze riser quasi um 4° aus der Flucht ist - so wie es Micha auch gut in seiner Grafik zeigt. Der obere WA wirkt so oder so zu kurz und hätte bei der Geometrie weiter durchbiegen müssen, um die Ungleichmäßigkeit wieder wettzumachen.

Hier nochmal ne Grafik - die blaue Linie ist die 'soll' und die rote die 'ist'-Linie. Die Ellipse ist vom realen Nockpunkt aus (also ab square) angesetzt. Setze ich die auf den realen Druckpunkt an, siehts genauso wüst aus, nur daß es untenrum dann auch nich hinhaut :

Bild
Zuletzt geändert von Hetzer am 02.08.2017, 15:36, insgesamt 1-mal geändert.
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
Janitschar
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1343
Registriert: 13.06.2013, 22:58

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Janitschar » 02.08.2017, 15:35

Ich würde dennoch ein Bild an der Tillerwand abwarten um letztendliche Aussagen treffen zu können.

Ohne Zweifel, passt, scheinbar, etwas in der Geometrie/Symetrie des Bogens nicht.

Gruß
Stephan
Thumbarchery.de - Die Kunst der Daumentechnik

Hetzer
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 963
Registriert: 23.04.2010, 08:02

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von Hetzer » 02.08.2017, 15:51

Ja, von mir aus... es wird sich aber wohl nix an dem Umstand ändern, daß entweder riser oder OWA oder beides nicht passen.
Hier nochmal mein erster Ansatz ohne Neigung des Bildes und mit einfach optimal versetzter Ellipse. Die gelben Linien bilden den eigentlichen Sehnenverlauf, so wie er vor dem verschieben der Ellipse war; daran kann man eigentlich auch ganz gut sehen, wo der Hammer vergraben liegt...:

Bild
Honor the past but never look back.

Benutzeravatar
SchmidBogen
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1106
Registriert: 09.02.2014, 01:29

Re: Jaa..schon wieder was ganz anderes vor mir :)

Beitrag von SchmidBogen » 02.08.2017, 20:34

Ach du meine Güte... Was für ein Aufwand hier um etwas Spekulatives zu zeigen.

Was ist wenn der gute Alex ganz einfach den Bogen zu sehr seitlich geneigt hat beim Foto machen? Dies glaube ich nämlich eher.

Finde auch wir sollten in Ruhe auf ein Tillerwand Foto abwarten und Alex die Möglichkeit geben, sofern er dies möchte, sich dazu zu äussern.

Alles Weitere ist meines Erachtens reine Spekulation und nicht Zielführend.

Ansonsten seht ihr hier noch mein Spekulations-Foto dass meine These bestätigen soll, dass der Alex den Bogen einfach zu sehr geneigt hatte beim Foto machen.


alex-fe.jpg



Wann ich dies so anschaue, finde ich alles Stimmig und Gut wie immer beim Alex. Nix Radien ziehen und sowas.
- Tradition trifft Moderne -

Gesperrt