Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Hier kommt alles rein, was in irgendeiner Form mit der Herstellung von Messern zu tun hat.
Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3230
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Beitrag von Haitha » 24.03.2020, 22:18

@Schnabelkanne:
Du kannst die Schneide damit Härten. Schau mal im Netz nach differentieller Härtung.

Anlassen dann nach dem Härten vom Rücken aus und die Farbe langsam zur Schneide kriechen lassen.
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 954
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Beitrag von Holzbieger » 25.03.2020, 07:29

Fatz hat das schon gesagt, kommt auf die Größe des Messers und auch auf Deinen Gasbrenner an.

Ich hab das schon gemacht aber:

- die Klingen hatten alle eine Länge kleiner als 12 cm
- der Brenner war ordentlich großer Probangasbrenner. Ein Campingas Kartuschenbrenner reicht nicht.
- ich hab mir aus Feuerfesten Steinen eine Art Muffel gebaut. Ein Stein liegt flach der andere steht quasi als Wand auf diesem Stein. Das Messer legst du in die Ecke die entsteht. Diese Ecke reflektiert die Hitze zurück auf die Klinge.

Rechne damit daß beim ersten mal nicht klappt. Auch härten braucht Übung.

Gruß

Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 954
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Beitrag von Holzbieger » 26.03.2020, 17:09

Hallo Messermacher

Ich der Geweih nicht mag, mache ein Messer mit einem Geweihgriff. Wie kommt das?

Ende letzten Jahres bekam ich einen Anruf: „Hallo ich bin der Stefan und hab da eine Abwurfstange von einem Reh. Könnten Sie mir ein Messer damit machen?“ Ich kenne Rehgeweihe nur in winzig und habe mir mal ein paar Fotos schicken lassen. Nach einigen Telefonaten und auch einem Treffen (Stefan arbeitet in dem Stadtteil in dem ich wohne) habe ich mich entschlossen das Messer zu machen. Er hatte genau Vorstellungen was er wollte. Eine strukturierte/gehämmerte Oberfläche, Filework am Klingenrücken, Neusilber für den Handschutz und das Messer soll auch quer am Gürtel zu tragen sein.

Angefangen habe ich mit diesem Messer irgendwann Ende Februar. Ich musste erst meinen Bandschleifer reparieren, hatte zwei Dienstreisen und war noch im Skiurlaub.

Nun dies ist dabei herausgekommen. Hätte ich so ein Messer für mich selbst gemacht? Wohl eher nicht, mir wäre das Geweih zu unhandlich. Aber Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden.


Hier die Daten.

Stahl: 80CrV2 / 1.2235
Griff: Geweih vom Reh und Neusilber
Gesamtlänge: 280 mm
Klingenlänge: 110 mm
Klingendicke: 3,2 mm
Gewicht: 128/198 g

Danke fürs schauen, Kritik und Anregungen wie immer erwünscht.

Gruß

Roland
Messer_91_07.jpg
Messer_91_06.jpg
Messer_91_05.jpg
Messer_91_04.jpg
Messer_91_03.jpg
Messer_91_02.jpg
Messer_91_01.jpg
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3380
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Beitrag von Tom Tom » 26.03.2020, 18:50

Sehr schick gefällt mir. Wie immer perfeckt gearbeitet.

Fun Fact am Rande:
Beim Reh spricht man von Gehörn nicht Geweih :)

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3592
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Messer, die 8. (ab 4. Juli 2017)

Beitrag von schnabelkanne » 26.03.2020, 21:35

Servus, ja das Geweih wäre mir auch zu groß aber wenn es der Kunde so will.
Deine Metall und Lederarbeiten sind ausgezeichnet.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Antworten