Wiedergeburt einer Hufraspel

Hier kommt alles rein, was in irgendeiner Form mit der Herstellung von Messern zu tun hat.
Antworten
Benutzeravatar
bulletknives
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 75
Registriert: 22.10.2014, 00:06

Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von bulletknives » 25.10.2014, 13:47

Das letzte was ich Euch erstmal zeigen möchte, es geht in dem Forum ja um Bögen...

Die Klinge habe ich aus einer Hufraspel geschmiedet. Der Griff besteht aus Knochen und Königsholz.
Danke fürs anschauen.

Bild
Gruß aus der Schmiede

Benutzeravatar
JuergenM
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1295
Registriert: 16.02.2010, 16:00

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von JuergenM » 25.10.2014, 14:42

Sehr sehr schönes Messer, da passt wirklich alles zusammen, Form, Farbe und Materialien passen sehr schön zusammen, einfach toll.
Gruß Jürgen

Benutzeravatar
Zoffti
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 924
Registriert: 24.09.2013, 19:23

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Zoffti » 25.10.2014, 15:48

Super schön!! Und dass die Raspelzähnchen noch zu sehen sind. Wahnsinn!
Lg.
Z.
Life is like riding a bicycle, to keep your balance, you have to move.
Albert Einstein

Benutzeravatar
bulletknives
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 75
Registriert: 22.10.2014, 00:06

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von bulletknives » 25.10.2014, 17:22

Vielen Dank!
Ich liebe diese Optik, muss mir mal wieder Hufraspeln besorgen, zwei Rohlinge hab ich noch, dann wärs das.
Problem bei Hufraspeln ist, es gibt welche die sind nur aufgekohlt. Innen weich wie Butter. Für Messer natürlich nicht zu gebrauchen.
Gruß aus der Schmiede

Benutzeravatar
MoeM
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2734
Registriert: 11.08.2011, 08:55

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von MoeM » 27.10.2014, 09:52

Großes Kino! Recycling also Umschmieden eines Stahles stellt m.M. einen der größten Reize eines geschmiedeten Messers da... und dies noch so eindrucksvoll in Szene gesetzt!
Grüße Moe

Benutzeravatar
Benedikt
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2904
Registriert: 01.09.2013, 12:41

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Benedikt » 27.10.2014, 11:32

Gefällt mir richtig gut!
Muss ich auch mal machen ;D (sollte ich mal die Zeit und die Raspel dazu finden.....)
Gruß
Benedikt
A dream is not reality, but who is to say which is which?

Benutzeravatar
bulletknives
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 75
Registriert: 22.10.2014, 00:06

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von bulletknives » 27.10.2014, 12:42

Danke!

Wie gesagt, die Qualität der Raspeln ist immer so ne Sache. Ich mach bevor ich schmiede immer nen Bruchtest und schau mir das Gefüge an.
Gruß aus der Schmiede

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 944
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Holzbieger » 27.10.2014, 13:27

Ein schönes Messer nach dem anderen. Auch dieses gefällt mir ausgesprochen gut.

Gruß

Roland

(der stock remover weil keine Schmiedegelenheit vorhanden)
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
bulletknives
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 75
Registriert: 22.10.2014, 00:06

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von bulletknives » 27.10.2014, 13:37

Danke!

Naja, ich geb mir Mühe ... mach das aber auch schon bald 25 Jahre ...

Ich versuche Messer mit Charakter und mit Seele zu machen. 08/15 gibt ja genug, das langweilt mich einfach. So nach und nach werd ich immer mal wieder was zeigen, auch wenn es keine Bogen sind, interessant ist es vielleicht dann doch.
Gruß aus der Schmiede

Benutzeravatar
Holzbieger
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 944
Registriert: 03.08.2005, 12:58

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Holzbieger » 27.10.2014, 13:58

Bögen hab ich auch nur wenige gebaut.
Messer mache ich seit ca. 6 Jahren, ich glaube ich hab sie hier alle vorgestellt. Und vom Beruf bin ich Werkzeugmacher und Dipl.-Ing.

Gruß

Roland
- Es ist besser ein gute Entscheidung rechtzeitig zu treffen als eine sehr gute zu spät.
- Ancora Imparo

Benutzeravatar
MarcelH.
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 340
Registriert: 02.09.2013, 15:31

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von MarcelH. » 27.10.2014, 14:29

Hi,

Bin ja kein besonderer Messer-Fan wie andere hier... aber so eins würde ich mir auch kaufen!

Ich sehe es wie du: Lieber ein Einzelstück mit Seele als 08/15.


Gruß,
Marcel

Benutzeravatar
Firestormmd
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3524
Registriert: 03.07.2007, 11:19

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Firestormmd » 27.10.2014, 14:36

Das ist wirklich ein saugei.es Messer! Sowas würde ich mir auch an den Gürtel hängen wollen.

Grüße, Marc
"Wer das Training in Frage stellt, trainiert nur, Fragen zu stellen!" - Die Sphinx

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9788
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Squid » 27.10.2014, 16:42

So schön es auch sein mag: Mich stört, dass es offensichtlich nicht gebrauchstauglich ist.
Oder?
Denn sobald man nicht nur mit Schneide und Spitze arbeitet, bleibt man zwangsweise mit den Zacken im Schnittgut hängen bzw. die Zacken setzen sich damit zu. Gar nicht mal so gut.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Wiedergeburt einer Hufraspel

Beitrag von Wilfrid » 27.10.2014, 17:25

nö, bei solchem Fischschuppendamast sind die Löcher nicht tief, die Klinge fühlt sich quasi glatt an.
Fischschuppendamast meinte ein Gast in Seesen mal, als er langes Messer aus diesem Material sah. Er hängt sich einen Wunderbeutel an und hat dann gefachsimpelt, wie dieses Muster in den Stahl kam. Total abenteuerlich , vorallem, weil 3 Schmiede dabei stnden, u.a. der Hersteller. Es ar sehr schwer, nicht zu lachen, sondern weise zu nicken ;-)

Antworten