Spannvorrichtung für den Feilbock

Hier kommt alles rein, was in irgendeiner Form mit der Herstellung von Messern zu tun hat.
Antworten
cr80v2
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2021, 15:44

Spannvorrichtung für den Feilbock

Beitrag von cr80v2 » 15.01.2021, 08:16

Nachdem ich bis jetzt mit einem Feilbock aus Holz und Spaxschrauben als Anschlag gearbeitet habe, habe ich mir mal was stabiles gebaut. Ich hatte noch ein paar Reste 40x40er Aluminiumprofil die ich entsprechend der Holzkonstruktion zusammen geschraubt habe. Als Anschlag / Lehre hab ich ein Stück 10mm Aluminium mit 80 Gewinden und Sacklöchern gemacht, die dann mit Nutensteinen auf den Aluprofilen verschraubt wird.
Der Rohling soll mittels Schrauben darauf fixiert werden werden, damit der Schneidenwinkel einfacher gefeilt werden kann.
Mal sehen ob es so funktioniert wie ich es mir vorstelle.

Anregungen / Kritik erwünscht.
IMG_20210113_201632klein.jpg
IMG_20210114_183207klein.jpg

cr80v2
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2021, 15:44

Re: Spannvorrichtung für den Feilbock

Beitrag von cr80v2 » 21.01.2021, 16:58

Das erste Neckknife liegt drauf und wird gefeilt
IMG_20210121_164228.jpg

Benutzeravatar
Hieronymus
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 2300
Registriert: 18.08.2016, 19:50

Re: Spannvorrichtung für den Feilbock

Beitrag von Hieronymus » 21.01.2021, 18:26

Hi,

ich habe die Messer Auflage aus Holz gefertigt. Das ist um einiges einfacher und ich bin nicht auf vorgegebenen Löcher angewiesen, sonder kann das Messer einfach mit Spaxschrauben fixieren. Der Rest sieht ähnlich aus wie auf deinem Foto ;)

Gruß Markus
«Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes.»
Salvador Dalí

cr80v2
Newbie
Newbie
Beiträge: 8
Registriert: 02.01.2021, 15:44

Re: Spannvorrichtung für den Feilbock

Beitrag von cr80v2 » 21.01.2021, 19:04

Der Prototyp war bei mir auch aus Holz.
Dann fielen mir ein paar Abschnitte aus der 'Schrottbox' in die Finger und daraus hab ich dann den Bock zusammen gebaut.
Die Spannvorrichtung / Lehre hab ich mir dann auf der Fräse auch aus einem Reststück gemacht. Funktioniert recht gut ( zumindest bis der Bandschleifer fertig gebaut ist).

Benutzeravatar
Sherrif Sherwood
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 995
Registriert: 19.09.2010, 19:46

Re: Spannvorrichtung für den Feilbock

Beitrag von Sherrif Sherwood » 17.04.2021, 19:56

Wer Metallbau liebt, der findet daran seinen Spass, sehr schön gemacht.

Antworten