Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Selbstgebaute Ausrüstungsgegenstände wie Armschutz, Köcher, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Bruder Plattschuss » 26.07.2019, 11:48

Liebe Gemeinde,

Seit einem Jahr hängt mein Schießsack (Gewebesack, 1x1,25m, Plastikfolienfüllung) vor dem Kirschbaum. Aber da soll er nun weg. In eine Ecke des Gartens in der ich eine Halterung dafür, samt dahinter hängendem Pfeilnetz bauen möchte. Irgendwann Richtung Herbst soll dann vielleicht noch eine kleine, offene Überdachtung in 12-15m Abstand davor. Dann kann ich auch bei schlechtem Wetter Stöckchen werfen gehen...

Da mir aber gewöhnlich die besten Ideen nach der Fertigstellung eines Projektes kommen ::) hier meine Frage vorab:

Wie habt ihr eure Ziele aufgestellt oder aufgehängt? Wie sieht euer "Unterstand" für die Ziele aus? Bilder, Bilder, Bilder!


Danke vorab,
euer grübelnder Bruder Plattschuss

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3008
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Markus » 26.07.2019, 13:06

Ich habe (noch) nichts vergleichbares im Garten stehen, aber in der Kyudowelt wird auf einen Sandhaufen geschossen, in den die Zielscheiben gesteckt oder mittels Holzstäbchen gesteckt werden, azuchi genannt.
Kommt darauf an, wie groß Dein Garten ist - wäre aber eine Idee und der Pfeilfang ist gleich inklusive. Der Sandhaufen bedarf aber der Pflege, wenn er dauerhaft halten soll. Oder einfach einmal im Jahr Hand an die Schippe und das Ding umschippen. Sonst entstehen im Haupttrefferbereich "Tunnel", in denen die Pfeile sehr tief eindringen können.

Alternativ baust Du in die Ecke ein Brennholzlager und stellst die Scheibe davor. Hält zuverlässig jeden Pfeil auf. ;D

Benutzeravatar
Ravenheart
Forengott
Forengott
Beiträge: 21437
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Ravenheart » 26.07.2019, 13:18

Mein Ziel ist transportabel wie ein großer Koffer und steht bei Nicht-Bedarf im Schuppen.
http://www.bogensportwiki.info/index.ph ... ielscheibe

Rabe

Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Bruder Plattschuss » 26.07.2019, 22:53

Auf einen Sandhaufen als Backstop habe ich angefangen. Und das Ding ein Mal komplett von links nach rechts geschippt, als ein Pfeil darin verschwand. Das war eine Plackerei... Den entsprechenden Sandhaufen will ich dem Garten nicht an tun. Der Stopp soll deutlich größer als der Schießsack sein, das wäre also ein großer Haufen...
Maximal könnte ich von dem Ziel ca 25-30 Meter weit weg sein. Dann würde ich am Haus entlang und längs durch den Garten schießen.

Rabe die Idee ist gut, hilft mir jedoch nicht direkt weiter. Das eigentliche Ziel habe ich, den Sack. Ausserdem von 3D to do noch einen Würfel mit dem wir ab und an einen Ausflug im Umland machen.

Mir geht es darum so eine Art Unterstand oder Hütte für das Ziel und das Fangnetz zu bauen.

Dennoch erst mal danke an Euch!


Gruß,
Plattschuß -der gerade vom Stöcke werfen kommt.

Benutzeravatar
Dongelong
Full Member
Full Member
Beiträge: 121
Registriert: 29.10.2015, 19:59

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Dongelong » 30.07.2019, 15:25

Bei mir sieht es genauso aus wie Markus es als Alternative beschreibt. Brennholzschuppen und unter dem Dachvorsprung hängt ein Schießsack wie deiner, nur ich habe ihn in der Tiefe zusammengebunden (40 cm Folie reicht zum Pfeilstoppen).
Eine Hütte für Sack und Netz ebenso ein Unterstand für den Schützen wäre mir zu aufwändig.
Wenn du das freistehend bauen willst, selbst nur mit einem leichten Dach aus Blech/Dachpappe, musst du da schon ein paar ordentliche Hölzer verbauen.
Ich würde die Leichtbauvariante in der Art bevorzugen und das Dach gleich ganz weglassen.
Sackständer.jpg
Der Sack muss ja nicht unbedingt trocken hängen und wenn doch tut’s da eine übergeworfenen Plane doch auch.

Gruß
Dongelong
.... jeder nur ein Kreuz. (Monty Phyton)

Benutzeravatar
Mühle
Full Member
Full Member
Beiträge: 148
Registriert: 25.09.2010, 22:37

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Mühle » 31.07.2019, 19:51

Hallo!
So habe ich das gemacht, funktioniert gut.Einmal hab ich schon ein par Lagen Pappe nachträglich reingeschoben, weil
sich die Pappe wohl doch abnutzt, ich schieße aber auch oft, fast täglich nach der Arbeit zum Entspannen. Die Lagen
Pappe sollten schräg nachn vorn oben zeigen, weil die Pfeile ja auch einen Bogen fliegen. Und die schlechten Pfeile
die wedeln oder reiten, sortieren sich selbst aus, heißt: brechen gleich vorn ab. viewtopic.php?f=16&t=29449
Grüße Mühle
sprach Abraham zu Bebraham:kann ich mal dein Zebra ham?

Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Bruder Plattschuss » 03.08.2019, 16:27

Hallo Dongelong,

(hochassoziativer Name ;D ) Danke für die Anregung!!! Vielleicht doch mit einem Dach drüber, aber prinzipiell gefällt mir das viel besser als mein eigener, erster Entwurf.
Wenn's fertig ist mache ich Bilder.


begeisterte Grüße,
Bruder P.

Benutzeravatar
Bruder Plattschuss
Newbie
Newbie
Beiträge: 31
Registriert: 19.07.2016, 15:29

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Bruder Plattschuss » 04.10.2019, 21:48

Und ich habe Bilder gemacht. Also, erst mal gebaut, dann gewartet bis halbwegs die Sonne scheint und hier das Ergebnis:

Der Zielständer in seiner natürlichen Umgebung.
Ziel1.jpg
Junior testet gerade. Entfernung bis zum Ziel ca 13 Meter. Maximal sind ca 35 Meter machbar, ich schieße aber nur bis ca 25 Meter.

Frontal sieht es so aus:
Ziel4.jpg
Und hier noch halbseitlich:
Ziel3.jpg
Und:
Ziel2.jpg
Soweit der Stand der Dinge. Der Bägschdopp besteht aus einer Pfeilfangmatte von pfeilfangnetz.shop, mit der ich sehr zufrieden bin.. Oben soll noch ein Dach aus Brettern drauf... Alleine schon weil ich es hübsch finde. Für die Konstruktion durfte ich auf dem Grundstück eines Freundes drei kleine Erlen fällen und eine kleine Robinie einpacken. Der Rahmen oben drauf ist ausgeklinkt und mit einer großen Schraube in den Ständern verschraubt. Ebenso ausgeklinkt sind die Querstreben. Wenn jemand Detailbilder braucht, bitte melden.


Danke für Eure Gedanken und Anregungen,
Bruder Plattschuß

Benutzeravatar
Markus
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 3008
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Markus » 05.10.2019, 22:37

Rustikal, aber gut.

Benutzeravatar
Dongelong
Full Member
Full Member
Beiträge: 121
Registriert: 29.10.2015, 19:59

Re: Hütte/Dach für Zielscheibe, Tipps und Bilder gesucht

Beitrag von Dongelong » 06.10.2019, 15:24

Schaut gut aus und hat was von Robin Hood, als verkleidete Hütte wäre es für Laien eher ein WC Häuschen gewesen ;) .
Schäl die Borke noch ab, wenn's dir nicht zuviel Aufwand ist. Um kein Ungeziefer einzuladen.
Und wegen meinem "hochassoziativem Namen". Da wird von manchem etwas hineininterpretiert ....
Und ich will auch niemandem wiedersprechen....
....
Aber eigentlich ist es nur der Ausruf eines sehr lustigen Kerlchens aus einer bekannten Fantasy Trilogie. ;D

Dongelong
.... jeder nur ein Kreuz. (Monty Phyton)

Antworten