Seite 1 von 1

Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 11:33
von Rizzy
hi leute!
ganz kurz: was kann ich dagegen machen!
ich meine, gibts einen so was wie einen schutz für diese enden? (zB isolierband oder so :) ). es wäre ein material hilfreich, das ich um diesen teil der sehne (nennt man glaub ich sehnenöhrchen [odr so ähnlich]) wickeln könnte!

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 11:50
von Squid
Oh jee  :o
Dagegen kannst du 2 Dinge machen:

1. Lerne, wie man eine Sehne RICHTIG baut, entweder mit flämischem Spleiss oder als Endlossehne. Beide haben bauartbedingt entsprechende Verstärkungen an den Öhrchen und vor allem KEINE hässlichen Knoten (=Sollbruchstellen)
Guck mal in die Bogensportwiki unter "Sehnenbau"
Die Materialien der Wahl sind normalerweise Dacron 50 und Nylonwickelgarn.

2. Die Sehnenkerben sollten sauber gefeilt und geschliffen werden, ohne Kanten oder rauhe Stellen an denen die Sehne sich durchreibt.

Das kann dann so aussehen (flämisch): http://www.sehnenmacher.de/fssehnepage7.jpg

oder so (endlos): http://www.bogenschuetze.de/shop/images/sehneff_517.jpg

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:25
von Rizzy
hehe, da hast du völlig recht, ich hab keine ahnung vom sehnenbau! na dann werde ich mich wohl im sehnenbau thread umsehen müssen und diese sehne kann ich wohl vergessen, was? gibts da nicht noch so was wie'ne rettungsmassnahme?

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:29
von Squid
Sehnenbau is nich mal schwer, wenn mans einmal gemacht hat, weiss man, wies geht. Es gibt hier irgendwo auch ein Video, da wird die Herstellung einer flämischen Sehne erklärt und gezeigt.

Deine Sehne kann man nicht mehr retten. Durchgescheuert ist durchgescheuert, an der dünnsten Stelle wird sie bald reissen, egal, was du da noch drumwickelst.

Einzige Alternative: Am anderen Ende der Sehne ist noch genug Material übrig, so dass man das kaputte Öhrchen einfach abschneiden kann und sie dennoch - mit einem neuen Öhrchen - lang genug ist.
Erscheint mir aber unwahrscheinlich  ;)

EDIT: Ich weiss nicht, WO das Video rumfliegt, aber ich weiss, dass einige User es haben und dir bestimmt zukommen lassen könnten...

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:36
von Schorl
Retten? - naja, du könntest die "Kneuel" an beiden Enden abschneiden und mit dem Mittelteil z.B. flämische Sehnenörchen üben.  ;)

Kauf dir besser zwei Garne unterschiedlicher Farbe (z.B. Dacron 50) und ein dazu passendes Garn für die Mittenwicklung und beginne einfach mal. Hier gibt es ein schönes Video und zig geniale Bilder von Rabe die das erklären. Klingt am Anfang alles sehr kompliziert aber spätestens nach der 2. Sehne hat man die Funktionsweise des Bauplanes verstanden.

Schorl

EDIT: naja, Squid war schneller

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:50
von Rizzy
hm ok, dann muss ich nur noch das video finden! wünscht mir viel erfolg :D !!! danke für die informationen
mfg rizzy

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:56
von Granjow

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 12:57
von Squid
Schau mal hier:
http://www.youtube.com/watch?v=24-J-Rpb ... B6&index=0

Das ist zwar nicht DAS Video, aber EIN Video  ;)

Dieser Herr ist dabei etwas bedächtiger...
http://www.youtube.com/watch?v=3DFALhzt ... re=related


EDIT: FleCo! Hier werden Sie geholfen!

@Granjow: Angeber, du wolltest doch nur auf deine Seite hinweisen und hast das Video darum so schnell gefunden!!! :D :D  ;)

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 13:11
von Rizzy
wie's aussieht bevorzugen die meisten wohl den flämischen spleiss! was ist denn der vorteil vom flämischen?

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 13:18
von Squid
- Es ist traditionell
- Man braucht für die Öhrchen kein Wickelgarn
- Durch das Eindrehen wird die Sehne etwas weicher, will sagen, sie federt ganz minimal. Das schont den Bogen, besonders den Selfbow.
- Sie ist schnell gemacht
- Sie ist flexibel und wenn man an einem Ende ein Öhrchen macht und am anderen einen geraden Spleiss, kann man die Sehne gut auf den Bogen - sogar auf andere Bögen - abstimmen

Die Reiterbogenschützen bevorzugen soviel ich weiss die Endlossehne. Das mag damit zusammenhängen, dass die oftmals recht große Sehnenöhrchen brauchen UND sie ja auch nicht die Sehne einfach an einem Ende des Bogens - wegen der Siyahs - festknoten können.

Moderne Schützen haben meines Wissens nach auch Endlossehnen. Die Dinger sind etwas härter (s.o.) und bringen noch ein Quentchen mehr Energie auf den Pfeil.

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 13:26
von Rizzy
hmm, dann muss ich mir wirklich stoff für den flämischen spleiss besorgen! ist der nur bei "pfeil und bogen-händlern" erhältlich?

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 15:22
von Trinitatis
Also, wenn ich es jetzt dann mal schaffe mein schon gedrehtes Vodeo bei youtube einzustellen dann werd ich das hier im FC auch noch rein stellen... Endlossehnen sind wenn man es kann fast genau so schnell gemacht wie die flämisch gespleisten... Meiner meinung nach sind Endlossehnen wesentlich haltbarer, schneller eingeschossen, ruhiger, und vibrieren nicht so lange nach wie flämisch gespleißte... Ich schieße ausschließlich Endlossehnen, obwohl ich das spleißen von sehnen sehr gut behersche...

LG Dani

Re: Sehnenöhrchen?

Verfasst: 04.12.2008, 19:40
von Granjow
Squid hat geschrieben:@Granjow: Angeber, du wolltest doch nur auf deine Seite hinweisen und hast das Video darum so schnell gefunden!!! :D :D  ;)


;)

Hatte aber auch meine liebe Mühe, das Video wieder zu finden, es ist einfach nie dort, wo man denkt, dass es ist.

Simon