Selbstgebaute Zielscheiben...

Selbstgebaute Ausrüstungsgegenstände wie Armschutz, Köcher, etc.
Vexille
Full Member
Full Member
Beiträge: 117
Registriert: 16.10.2012, 12:22

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Vexille » 12.04.2013, 13:12

Also ich hab meine Scheibe aus einem Kartoffel Sack gebastelt und einfach nur ein paar Styropor Platten reingelegt, mit Heu oder Stroh kann man es auch machen man sollte einfach nur ein kleines Netz drüber machen.

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1681
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Idariod » 13.04.2013, 19:10

Hier mal mein großes blaues Target für Schützen, die auch gerne mal ein größeres Ziel brauchen - so wie ich.
Hat mich übrigens gestern nicht daran gehindert, Arrow-Stonewall-Deathmatch zu spielen, ging 3:0 für die Steinmauer aus. Ich könnte jetzt auch sagen, die Pfeile, die gut fliegen, sind eine Runde weiter...aber...ich glaub es lag nicht an den Pfeilen. ::)

Frontalansicht. Natürlich mit Pfeilen, damit auch bewiesen ist, dass man es beschießen kann. :D
Bild

Hier eins von schräg oben, die Pfeile sind 31,5" lang.
Bild

Und noch ein Blick auf einen Teil des Innenlebens:
Bild

Hergestellt ist es relativ einfach. Die Taschen sind zu 3/4 mit dünner Paketschnur vernäht, das geht ganz gut mit einer Ledernadel. Nicht zu weit zunähen, es muss noch eine relativ große "Platte" rein. Diese besteht aus 5x5 cm dicken Streifen von Verpackungsabfällen, sehr ähnlich einem 220er Ethafoam, kann ich aber nicht genau sagen. Diese Streifen wurden mit Gewebeband zusammengeklebt, so dass sie die Form einer Platte erhalten. Was dafür nicht taugte, wurde zu schmaleren, kleineren Paketen verklebt. Das alles kommt dann mal auf die zukünftige Vorderseite, die große Platte flach, die anderen werden an allen vier Seiten davon hingestellt.
Die Mitte wird dann mit weiteren Plastik-Verpackungsabfällen (Folien, vliesartige Schaumstoffhüllen, etc.) prall ausgestopft.
Ja, und das wars dann eigentlich. Man kann theoretisch noch alles mit Gewebeband verkleben, aber hält für den Anfang auch so gut.

Nach einer gewissen Zeit wird es nötig, die Vorderseite durch eine neue Tasche zu ersetzen. Dazu empfiehlt es sich, nicht mehr als zwei Lagen Gewebetasche übereinander zu legen. Das erhöht zwar die Stoppwirkung, aber das Ziehen wird mit jeder Lage härter. Bei 6 Lagen zieht es einem glatt die Spitze vom Pfeil, wenn man nicht aufpasst.

So, genug geschwafelt. Der nächste bitte. ;D
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
Sir Weazel
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 10.05.2011, 20:51

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Sir Weazel » 13.04.2013, 22:02

Ich hatte das schon mal irgend wo anders gepostet, aber fragt doch einmal in dem Schwimmbad in eurer Nähe nach alten Schwimmbrettern/Schwimmnudeln.....meistens werden die alle paar Monate entsorgt und meistens sind sie aus Ethafoam.....prima Material zum Scheiben bauen....

Gruß Weazel
suum cuique!....... Ego sum qui sum ... a debet ..

Benutzeravatar
octapus
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2013, 22:59

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von octapus » 15.04.2013, 22:51

Hallo zusammen
Meine Variante ist, breite Fahrradschläuch fürs Bike beim Ventil zerschneiden, Ventil rausschneiden, dann den Schlauch der Länge aufschneiden so das ein ca. 8cm breites Gummiband entsteht.
Von diesen Gummibänder etwa 4Stück aufeinanderlegen.
Diese dann mit leichter Spannung aufrollen und alle paar cm mit dünnen, 20mm langen Nägeln zusammnen nageln.
Es braucht einige Schläuche ca 20 Stück für eine 30cm grosse Scheibe.
Die Scheibe ist sehr kompakt und schwer aber die Pfeile können nicht tief eindringen.

Gruss Octapus

Benutzeravatar
Firestormmd
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3526
Registriert: 03.07.2007, 11:19

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Firestormmd » 16.04.2013, 07:45

Ich hätte ja ein bisschen Angst auf eine Gummischeibe zuschießen. Kommen da die Pfeile nicht postwendent zurückgeflogen? Auch Nägel in der Scheibe halte ich für ungünstig. Aber du kannst es besser einschätzen, wenn du schon eine gebaut hast.

Grüße, Marc
"Wer das Training in Frage stellt, trainiert nur, Fragen zu stellen!" - Die Sphinx

Benutzeravatar
octapus
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2013, 22:59

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von octapus » 16.04.2013, 22:56

Meine Pfeile haben bis jetzt keinen Schaden genommen.
Die Nägel sind auch ca 2cm vom Rand weg und würden sich verbiegen bei einem Treffer.
Die Scheibe ist vorn Lamelenartig das die Pfeile eindringen können, aber nicht tief ca 1.5cm mit meinem 40# Bogen.
Auch hat die Scheibe eine gute Geräuschdämpfung.
Ich wollt eigentlich ein Bild reinsetzen da ich aber neu hier bin weiss ich nicht wie es geht.
Gruss octapus

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von walta » 17.04.2013, 06:29

Auf "Antworten gehen" und dann auf "Datei hochladen". Der Rest ist selbsterklärend.
Noch ein Tip: Das Bild vor dem hochladen auf ca. 1000 Pixel Seitenbreite verkleinern. Dann ist es schön kompakt, braucht wenig Speicher, das öffnen geht schnell und man kann es am Bildschirm gut sehen.

walta

Benutzeravatar
octapus
Newbie
Newbie
Beiträge: 4
Registriert: 04.04.2013, 22:59

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von octapus » 20.04.2013, 21:57

Hier noch ein Bild von der Gummischeibe.
Man könnte sie auch noch dünner machen siehe Einstecktiefe mit 40# Bogen aus ca 15m.
Besten Dank walta für die Hilfe.
Gruss octapus
Dateianhänge
ziehlscheibe (1000x750).jpg
Gummischeibe

Rubin
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 64
Registriert: 06.06.2011, 23:15

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Rubin » 15.05.2013, 17:23

inge hat geschrieben:Letztes Jahr für den Urlaub Eierpaletten gestapelt. Rechts und links mit Bändern verschnürt. Dann mit Klarsichtfolie umwickelt und mit Acrylfarbe Ziele aufgemalt.
lg
inge


Die Idee mit den Eierpaletten gefällt mir bis jetzt am besten. Prima. Umweltfreundlich (Acrylfarbe lasse ich weg und nehme stattdessen was anderes - da muß ich noch kreativ werden) und recyclebar, wenn durch.

DANKE
Ich bin Atheist - Gott sei Dank.

Benutzeravatar
Sir Weazel
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 10.05.2011, 20:51

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Sir Weazel » 01.06.2013, 12:46

So neue Material-Quelle = neue Projekte!!

Versuch Nr. 1 :

Schießwürfel aus Ethafoarm

Würfel.png
Maße 400 x 400 x 360
suum cuique!....... Ego sum qui sum ... a debet ..

Benutzeravatar
maruk
Full Member
Full Member
Beiträge: 190
Registriert: 14.04.2011, 14:57

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von maruk » 01.06.2013, 14:41

Hey, der sieht ja super aus!
Ich hab ja nen Schießsack mit Ethafoamresten, aber so ein Würfel würd mich auch noch interessieren.

Benutzeravatar
tscho
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1910
Registriert: 24.04.2011, 18:30

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von tscho » 01.06.2013, 17:35

Der Thread lautet eindeutig auf die Mehrzahl --Scheiben, :) ok hier mal ne Anregung der etwas anderen Art.
Sind nicht ganz alle drauf, um genau zu sein, es sind momentan 19.

Die Wappen klappen sich ab bei nem Treffer

IMG_9691.jpg

Benutzeravatar
Sir Weazel
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 782
Registriert: 10.05.2011, 20:51

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Sir Weazel » 01.06.2013, 19:49

Tscho:

Auch haben will.... :-/

woraus sind die...bzw. wie sind die aufgebaut ??
suum cuique!....... Ego sum qui sum ... a debet ..

Benutzeravatar
tscho
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1910
Registriert: 24.04.2011, 18:30

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von tscho » 02.06.2013, 10:34

Hi Sir,

Die Idee ist entstanden aus dem Kartonschießen, oft kannst dir auf die Entfernung nicht sicher sein, ob du getroffen
hast, da sieht mans.
Die Wappen sind aus OSB Platten 10mm, sind an einer Drehmechanik befestigt die wiederum an einem Flachstahl dran ist,
der unten spitz zuläuft um ihn in die Erde zu stecken. Funktioniert super.

Gruß
tscho

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Selbstgebaute Zielscheiben...

Beitrag von Faenwulf » 02.06.2013, 13:41

Ja, voll auf die Franzosen! :D

Antworten