Bildung im Mittelalter

Sonstige Themen rund ums Mittelalter.
Antworten
Benutzeravatar
Pictor Lucis
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1184
Registriert: 06.03.2005, 15:50

Bildung im Mittelalter

Beitrag von Pictor Lucis » 13.04.2021, 09:25

Moin,
Annette schreibt an einer Arbeit über Bildung im Mittelalter.
Hat da schon jemand mal geforscht oder kennt sich aus?

LG
»Arbeite, als bräuchtest du kein Geld; liebe, als wärst du nie verletzt worden; tanze, als würde niemand zuschauen; schieße, als hättest du nie einen Pfeil verloren.«

Benutzeravatar
wanttostart
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 715
Registriert: 24.08.2016, 16:51

Re: Bildung im Mittelalter

Beitrag von wanttostart » 13.04.2021, 10:52

Geh mal auf https://www.mittelalterforum.com/ und such oder frag da nach .

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5618
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Bildung im Mittelalter

Beitrag von locksley » 13.04.2021, 22:41

Da sollte man sich auf eine bestimmte Zeitspanne konzentrieren. Ein gewisses Maß an Bildung kam erst wieder durch die Kreuzzüge nach Europa, vor allem in den Bereichen Medizin und Mathematik und Astronomie. Im großen und Ganzen stand man Bildung und einer offenen Geisteshaltung eher abwehrend gegenüber. Es gibt einen Artikel darüber in der NZZ. Der kann schon mal als Ausgangspunkt genutzt werden.

[ url]https://www.nzz.ch/geschichte/die-viele ... P5EgG0Zl80[/url]
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
Sanne
Full Member
Full Member
Beiträge: 197
Registriert: 10.11.2015, 20:27

Re: Bildung im Mittelalter

Beitrag von Sanne » 14.04.2021, 17:43


Antworten