Zeigt her eure Gewandung

Fragen und Antworten zu Gewandungen.
Benutzeravatar
Tom Tom
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3698
Registriert: 10.07.2011, 15:07

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Tom Tom » 08.05.2021, 12:41

Sehr schick

Hat aber auch n bischen was von nem Schlafanzug ;D

Lg Tom Tom
Zeit ist eine durchaus relative Angelegenheit

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5151
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von fatz » 08.05.2021, 13:36

Ich wollt's ned schreiben ;D ;D

Hat man im M.A. keine Aermel angenaeht? ::) Oder ist das zum Abbauen, wenn's mal heiss wird?
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Sanne
Full Member
Full Member
Beiträge: 200
Registriert: 10.11.2015, 20:27

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Sanne » 08.05.2021, 15:33

Im Spätmittelalter waren ansteckbare Ärmel in Mode. Bei heissem Wetter natürlich gut, aber mir wäre das Gefummel mit den Nestelschnüren zu viel. Die Jungs mussten ihre Hosenbeine ja auch noch annesteln. Bei den Frauen waren es nur die Ärmel.

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4407
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von schnabelkanne » 08.05.2021, 16:45

Auf jeden Fall eine tolle kräftige Farbe, echt schick und auch gut sichtbar.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4245
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Neumi » 08.05.2021, 18:41

Sehr schick, die Kluft 👍. Schreib doch mal noch ein paar Details dazu, z.B. welcher Stoff verwendet wurde ist.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Benutzeravatar
Haitha
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3438
Registriert: 14.09.2010, 08:31

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Haitha » 08.05.2021, 19:35

Sieht klasse aus, wobei ich die Authentizität für diese Zeit überhaupt nicht bewerten kann!

Danke fürs Zeigen !
Fall down seven times, stand up eight.

Carve a little wood, pull a few strings and sometimes magic happens - Gepetto

Benutzeravatar
StauSau
Jr. Member
Jr. Member
Beiträge: 61
Registriert: 21.12.2020, 14:03

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von StauSau » 09.05.2021, 00:40

Ich bin vor ca. anderthalb Jahren von Lexa zum traditionellen 1.-Mai-Turnier nach Groß Raden eingeladen worden. Wollte mir dafür mal kurz irgendwas halbwegs mittelalterliches besorgen und war damals fast erleichtert, dass Corona das Ganze verhindert hat. Dieses Jahr ist es natürlich wieder gecancelt, und ich muss fast schon wieder dankbar sein, da ich noch immer nicht weiter bin.

Wie fängt man eigentlich an mit einem halbwegs authentischen Mittelalter-Dress? Ich will das nicht auf die Spitze treiben, aber es sollte schon passen. Ohne gewollte Zuordnung zu irgendwelchen Kasten usw.....

Wenn ich mir die Bilder von Sherrif Sherwood oder Ähnliches angucke, halte ich das natürlich für ziemlich authentisch. Dem Schlafanzug-Feeling kann allerdings auch ich mich nicht entziehen, und das Bild im Museum mit dem Schwertgriff im Hintergrund wirkt für mich (nix für ungut) ein klitzekleines bisschen wie ein Teletubbie mit Suspensorium. ;D

An dem Punkt versuche ich mich dann meistens krampfhaft zu erinnern, was die Nebenfiguren in "Game of Thrones" so an hatten, aber das geht irgendwie immer schief...

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2953
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Spanmacher » 09.05.2021, 19:32

Hmmmm....

Das Mittelalter ging vom 6. bis zum 15. Jahrhundert.
Ich kann mir mühelos vorstellen, dass innerhalb dieser Zeit die Kleidungsstile durchaus mehrmals gewechselt haben. Von daher würde ich mich mit dem Begriff "Mittelalterkleidung" nicht leicht tun. Übertrage doch mal diese Zeitspanne auf die Neuzeit und führe Dir vor Augen, wie sich die Mode da verändert hat. Von der gesellschaftlichen Einordnung des Benutzers und der geografischen Komponente mal ganz abgesehen.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Krolm02
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 526
Registriert: 07.08.2008, 15:23

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Krolm02 » 16.06.2021, 12:17

Vergiß einfach die Nebenfiguren von Game of Thrones.
Soweit ich mich erinnern kann, lieferten da ja eher die textilfreien Szenen quotenträchtige Schauwerte!
Aber wenn ich an all die wackeren Starks und Targaryens (und wie sie alle hießen) in ihren Einheitsuniformen denke,
fällt mir alles Mögliche ein - aber bestimmt nit das Wort "halbwegs authentisches Mittelalter Dress".
Du hast vom Wikiwämslein bis zum Landsknechtsdress die freie Wahl. Bogen geschossen wurde immer wieder mal.

Träum dir einfach mal zurecht, wer du in diesen seltsamen Zeiten gern gewesen wärst.
Teletubbie? Robin Hood? Einer von den Halsabschneidern, die im Hundertjährigen Krieg als Bogenschütze angeworben wurden.
Ein Wikinger im Wilden Osten? Oder ein Bäuerlein, das heimlich mit dem Bogen wildern geht.
Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Und die Klamotten finden sich.
Verzichte blos auf das "authentisch". Denn Authentizität ist realtiv, oft etwas fragwürdig und immer schweineteuer.
Wenn du keinen Goldesel daheim im Stall stehn hast, lohnt sich das für ein bischen Bogenschießen wirklich nicht.
Fröhliche Grüße

Benutzeravatar
Sanne
Full Member
Full Member
Beiträge: 200
Registriert: 10.11.2015, 20:27

Re: Zeigt her eure Gewandung

Beitrag von Sanne » 16.06.2021, 17:53

Ja, die Kleidung hat sich MASSIV geändert in der Zeit.

Was du aber über eine halbwegs lange Spanne tragen kannst, zumindest für eine Bogenschützen Darstellung, ist sowas:

https://faser-und-stoff.com/kleidung-12-13-jahrhundert/

Das Leinenhemd und die Tunika kannst du dir relativ einfach nähen oder kaufen. Dito die Beinlinge.
Da gibt es vor allem in Tschechien und Polen gute Anbieter, z.B. die hier: http://gambeson.pl/category/medieval-clothing/

Die Bruche (Unterhose) würde ich für den Anfang weglassen, die sieht ja eh keiner. Mein Mann trägt als Ersatz eine alte dünne Leinenhose, an der ich die Beine gekürzt habe. Die Beinlinge bindet er an den Gürtelschlaufen fest.

Edit: hier noch ein Beispiel: https://cardiffcastlegarrison.files.wor ... othing.jpg

Antworten