Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Fragen und Antworten zu Gewandungen.
Benutzeravatar
madcala
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 918
Registriert: 17.05.2012, 00:31

Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von madcala » 06.01.2013, 00:36

Juhutüdelüdedühimmelsakra,

mal so nebenbei....

bin am 01.06 auf einer mittelalterlichen Hochzeit eingeladen,

nu überleg ich das hier anzuziehen

http://www.amazon.de/Mittelalter-Waffen ... 78&sr=1-15

http://www.amazon.de/Armstulpen-Echt-Le ... =pd_cp_a_0

dazu wie beim Waffenrock zu sehen, ein schwarzes einfaches Hemd und eine schwarze Leinenhose.

Dazu meinen Lederköcher + Pfeile ( Klar ohne Plastiknocke mit Naturfedern ) und einen Langbogen.

Was denkt ihr darüber? Verbesserungsvorschläge?
Das wollen sie von dir: Hab Angst, glotz TV, konsumiere, gehorche, halt's Maul und träum weiter.

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9786
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Squid » 06.01.2013, 00:42

Vergiss Köcher, Bogen, Armschienen. Der Schei** nervt nur, steht rum und wird im Laufe des Abends von besoffenen Gästen begrabscht und beschädigt.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
madcala
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 918
Registriert: 17.05.2012, 00:31

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von madcala » 06.01.2013, 00:46

Also nur im Waffenrock + Hemd und Hose?

Danke schonmal :)
Das wollen sie von dir: Hab Angst, glotz TV, konsumiere, gehorche, halt's Maul und träum weiter.

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9786
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Squid » 06.01.2013, 00:51

Erfahrungswerte... es kommt natürlich ein wenig auf die Gäste an und wie gut man sich kennt... aber wenn da ein größerer Freundes- und Bekanntenkreis zusammenkommt, dann sind alle harten, kantigen und waffenähnlichen Dinge irgendwo zwischen störend und gefahrenpotential (wenn irgend ein besoffener anfängt, plötzlich damit rumzuspielen) angesiedelt und hinterher kaputt, weil sich einer auf den Köcher gesetzt hat.

Wenns ein kleiner Kreis ist, sagen wir 20 Leute aus der MA-Szene, dann ist das unproblematisch. Sind aber Familie und weitere Bekannte dabei, dann siehe Oben.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
madcala
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 918
Registriert: 17.05.2012, 00:31

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von madcala » 06.01.2013, 00:53

Dann werd ich mal nachfragen wer da alles aufkreuzt.

Ich stell mir nur vor, dass es etwas außergewöhnlicher wirken könnte in kompletter montur

Danke für die Tipps :)
Das wollen sie von dir: Hab Angst, glotz TV, konsumiere, gehorche, halt's Maul und träum weiter.

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9786
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Squid » 06.01.2013, 01:00

Das ist schon wahr.
Aber sonen Abend lang auf Waffen aufpassen zu müssen oder - Gott bewahre - sogar nen Metallpanzer zu tragen soll erheblich lästig sein... und den Spaß etwas reduzieren...

Wir hatten dann noch sonen Komiker dabei, der im besoffenen Kopp irgendwann mit seinem Dolch am Fleisch rumsäbelte, dass er nun zum Teil schon im Mund hatte. Sollte wohl authentisch sein... Ergebnis: Dolchspitze im Nasenloch, Nasenflügel angeschnitten... Hurraaa, echt A! ::)

Und der Waffenrock sieht doch recht A aus...vielleicht noch ne zeitgemäße Kopfbedeckung...

Außerdem ging man im MA ja auch nicht mit Kampfmontur und Waffen zur Hochzeit. Die Wachen hätten Dir was gehustet. Totaler Bruch der Etiquette!
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
madcala
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 918
Registriert: 17.05.2012, 00:31

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von madcala » 06.01.2013, 01:05

Sehr authentish :D Hätte er mit nem 2-Händer machen sollen :D

Ich habe 0 Ahnung vom Mittelalter, aber 0,0.

Was schwebt dir denn so vor an Bekleidung? Ich habe halt 0 Plan!
Das wollen sie von dir: Hab Angst, glotz TV, konsumiere, gehorche, halt's Maul und träum weiter.

Benutzeravatar
Squid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 9786
Registriert: 23.06.2004, 16:40

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Squid » 06.01.2013, 01:13

Die meisten anderen Gäste auch nicht. Also isses Wurscht.

Die Idee mit der Leinenhose ist gut, der Waffenrock sowieso, noch nen rustikalen Ledergürtel rum, fertig. Schuhwerk auch rustikal... braun / natur am besten; was der Schrank halt hergibt. Wenns denn die Lederarmschienen sein sollen, bitte sehr. Die störn nich machen aber Showeffekte.
Wenn du halbwegs normal und kontrolliert drauf bist, auch nach 5 Bierchen, dann kann auch noch n Messer an den Gürtel.

Kopfbedeckung heisst entweder Gugel oder MA-ähnlichen Hut. hast du beides nicht greifbar (ausleihen?) dann lässtes eben weg.
Es ist mir egal ob schon mal jemand sowas gebaut hat.
Ich will ja nicht unken, aber in der überwiegenden Zahl der Fälle geht das schief.

Benutzeravatar
madcala
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 918
Registriert: 17.05.2012, 00:31

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von madcala » 06.01.2013, 01:17

Squid, du bist klasse! Muss man ja auch mal sagen.

Ich habe einfache Lederschue von Rieker, braun. Die sollten es tun.

N Messer welches es so vermutlich im MA schon gegeben hat, besitze ich nicht. Nur schwarze MP9 Messer :D

Da ich sowieso noch keinen ordentlichen Armschutz zum schießen habe, nur so ein Billigding, werde ich die Armschienen kaufen... für den Preis...

Kopfbedeckung leider auch nicht, nur einen neumodischen Hut, also weglassen.

Ich danke dir vielmals für deine Beratung!
Das wollen sie von dir: Hab Angst, glotz TV, konsumiere, gehorche, halt's Maul und träum weiter.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Wilfrid » 06.01.2013, 05:51

deine braunen Schuhe, ne schwarze Jeans und dann das Teil hier:
http://www.nordic-histories.de/Gewandun ... einen.html
den Rest aus dem I-net Laden kannste für Mittelalter vergessen
oder dieselbe Tunica hier:
http://germanen-laden.de/
Bis Juni ist ja noch Zeit, das Hemd eventuell zu Färben (grün oder Blau)

Eins naturfarben unterziehen und ein gefärbtes als Leinenkittel drüber, Gürtel drum , fertig und halbwegs A.
Die Armschienen laß weg, trägt kein Mensch, trug nie einer, nerven nur

Ein gescheites Messer solltest Du Dir aber so langsam mal zu legen .... nicht unbedingt für die Hochzeit, aber für´s Leben
Die Hose aus dem Germanenladen ist auch nicht schlecht, und den Met kann man gut trinken, ansonsten , wie alle MA-Kleidung-Fantasy, nicht Mittelalter

Schnürhemden etc alles fürn A...r.., weder wurde das je im MA getragen noch kann man sowas heute anziehen

Benutzeravatar
walta
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 5016
Registriert: 05.11.2005, 21:58

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von walta » 06.01.2013, 09:46

Messer und Löffel musste im Mittelalter jeder selber mitnehmen. Die Idee Besteck auf den Tisch zu legen kam erst sehr spät auf. Und Gabel war sowiso tabu - da hatte die Kirche etwas dagegen. Die hat Argumentiert: Gott hat dem Menschen die Finger gegeben, wozu braucht er dann eine Gabel. Jedoch würde ich, in deinem Fall, das Messer in eine stabile Scheide geben aus der man sie nicht so leicht herausziehen kann (und am besten gar nicht erst benützen).

Ansonsten sind die Tips von Wilfrid und Squid schon in Ordnung. Wenn du selber machen willst, die Schnittmuster im Mittelalter sind recht einfach, besteht grossteils aus Dreiecken und Quadraten. Günstigen Leinenstoff bekommst du im Schwedischen Möbelhaus.

walta

Authomas
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 850
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Authomas » 06.01.2013, 11:31

Wenn du es nur für die Hochzeit brauchst und sonst nichts mit Mittelalter am Hut hast: trag was dir gefällt, bequem ist und was ambientig aussieht. Schnürhemd, meinetwegen auch Schnürlederhose - das sollte schon ok sein. Wenn das einladende Brautpaar allerdings eigens rückgezüchtete Schafe hält, in der Freizeit nur am Spinnrad oder mit der Knochen- oder Messingnadel nähend oder in der Bibliothek am recherchieren anzutreffen ist und außer dir nur Freunde eingeladen sind, die sie von Museumsveranstaltungen kennen, solltest du vielleicht nochmal Rücksprache halten. Schon damit du in deiner Darstehllung das richtige Dorf und das richtige Jahr triffst.

Liebäugelst du ohnehin schon länger damit, dir mal eine Mittelaltergewandung zuzulegen, kannst du die Gelegenheit (und das Geld was du in die Hand nehmen willst) ja nutzen um es gleich richtig zu machen - dann kommst du aber nicht dran vorbei, dich zumindest grob zu entscheiden welche Zeit und was für einen Beruf du darstellen willst. Und wenn du es zu gut machst läufst du Gefahr, als einziger tatsächlich mittelalterlich und nicht fantasymäßig gekleidet zu ercheinen.

Benutzeravatar
Wilfrid
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 6166
Registriert: 04.06.2007, 16:16

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Wilfrid » 06.01.2013, 12:15

:-)) Automas, der mit den rückgezüchteten Schafen ist gut, der mit dem "als einziger mittelaltermäßig gekleidet" auch.

Der Vorteil der von mir genannten Hemden ist, man kann sie sehr gut auf 3D Turnieren tragen oder auch im Krankheitsfall als Nachthemd. Die sind eben 100% Leinen und der Schnitt war in der norddeutschen Tiefebene beliebt bis 1950. Gut, fürs Hemd sind die Ärmel etwas weit, es sind mehr die alten Kittel. Die taugen auch gut als Kittel für die Werkstatt beim Schleifen und so, da saust Du Dich nicht so ein. Eine Nummer größer kaufen und vor dem ersten Tragen einmal in die Kochwäsche, damit ´s ordentlich einläuft. Dann kannste die Dinger immer brauchen

Die Hose ist eben nix anderes als ne braune Jeans

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Faenwulf » 06.01.2013, 14:12

Was Hose angeht würde ich die hier empfehlen. Zwar noch immer nicht wirklich "gut" aber besser wie die meisten Hosen die man sonst so findet und dazu preislich noch völlig in Ordnung.

Falls du Schuhe brauchst/ willst (eben je nachdem wie ernsthaft mittelalterlich diese Hochzeit denn nun wirklich ist) würde ich dir zu Bundschuhen raten. Die waren von 300 vor bis ins 18. Jahrhundert im europäischen Raum beliebt in verschiedenen Formen. Lassen sich auch ziemlich Problemlos aus einem Stück Leder und zwei Lederriemen selbst machen z.B.so.

Falls es nötig sein sollte wirklich etwas authentischer zu werden nimm am besten Wikingerklamotte. Die ist für einen Mann praktisch nur rechteckig. Schnittmuster gäbe es z.B. hier. Wobei es dort auch karolingisch/fränkisches Zeug gibt. Ist aber vom Schnitt her nicht viel anders. Da liegt der Teufel lediglich im Detail begraben.
Zuletzt geändert von Faenwulf am 06.01.2013, 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Padma
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 954
Registriert: 27.08.2011, 16:40

Re: Mittelalterliche Hochzeit , was anziehen?

Beitrag von Padma » 06.01.2013, 14:18

Schnittmuster gibt es auch hier:

http://www.kostenlose-schnittmuster.de/ ... linkliste/


und natürlich da: http://www.gewandungen.de/
Der Weg ist das Ziel!

Antworten