Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Fragen und Antworten zu Gewandungen.
Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1696
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von apaloosa » 20.06.2013, 12:52

Ämm, Eddy,
ist das reine Baumwolle bzw. Leinen gewesen oder event. irgendwie behandelt?
Sorry, bei mir hat's funktioniert. Hab noch ein kleines Stück Leinen und wend es auch nochmals versuchen.

Beste Grüße
Harald

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4250
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von eddytwobows » 20.06.2013, 13:13

@apaloosa...

K.A., ich hab das günstig beim örtlichen Havariegut-Händler erstanden...
Aber ich gehe mal davon aus, daß es sich dabei um reine Baumwolle handelt... :)

Braucht Dir nicht leid zu tun, die Testergebnisse fielen bei mir ja auch anders aus, da hat es mit dem Färben ja geklappt...

Hier übrigens noch mal zwei Detailfotos der Nähte...

DSCF5099.JPG
...von Außen...


DSCF5100.JPG
...von Innen...



eddytwobows hat geschrieben:.../...
Dabei fiel das Resultat jedoch nach der anschließenden Wäsche eher enttäuschend aus...

Mit viel Fantasie und Subjektiver Betrachtung kann man sich einbilden, daß das Weiß einen Hauch weniger Weiß ist,
bzw. einen gaaaanz leichten gelblich-braunen Stich gekriegt hat...

.../...


Tja, also, ähmmm, ich nehm das mal alles zurück und behaupte jetzt mit absoluter Sicherheit das völlige Gegenteil...
Es scheint eher so, als ob es weißer als weiß geworden ist... :o

Als Vergleich mal ein Foto vom Hemd nach dem "Färben", Waschen u. Trocknen und darauf ein
Stück ungewaschener Reststoff, aus dem es genäht worden ist...

DSCF5098.JPG
...Farbvergleich...


LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1696
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von apaloosa » 20.06.2013, 13:21

OK, hier mein Q&D Ergebnis

Beizen.jpg


oben: weiss
mitte: dunkelbraun
unten: graublau/Lila

Gruß
Harald

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4250
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von eddytwobows » 20.06.2013, 13:27

Ja genau...so in etwa hat das bei mir mit den Teststücken auch ausgesehen... :)

LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
Felsenbirne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3259
Registriert: 01.06.2006, 20:38

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von Felsenbirne » 20.06.2013, 15:14

@Eddy
ein richtiger Durchfall später, kommt der Antik Look von selbst.
... und weg
Gruss Matthias

Die Menschen haben keine Zeit mehr, irgend etwas kennenzulernen. Sie kaufen sich alles fertig in den Geschäften.

Antoine de Saint-Exupéry (1900-44), frz. Flieger u. Schriftsteller

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4250
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von eddytwobows » 21.06.2013, 16:59

@Felsenbirne...

Ich mag Kackbraun nicht so... ;) :D :D

Mal ernsthaft...
Hab heute einen Test mit einem Baumwollstreifen(50 x 6 cm in etwa), 1 l Heißwasser und 2 Teebeuteln gemacht
und das ganze etwa 1 1/2 Std. "ziehen" lassen...

Ergebnis :
Der Tee färbt den Stoff zwar, aber eher unregelmäßig, der Farbton ist, wie Markus schon geschrieben hatte, eher
ein undefinierbares, ins rötliche schimmernde Braun (zumindestens dort, wo der Stoff intensiv die Farbe angenommen hat),
ansonsten mehr gelblich-hellbraun, aber halt, wie gesagt, sehr unregelmäßige Farbaufnahme...

Hier übrigens noch ein recht interessanter Link, die Seite beschreibt sehr ausführlich die Anwendung und
das Färben mit Naturfarbstoffen...

http://www.chf.de/eduthek/projektarbeit-faerben-mit-naturfarbstoffen.html

LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
peter pkr
Full Member
Full Member
Beiträge: 111
Registriert: 27.06.2009, 20:19

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von peter pkr » 21.06.2013, 17:03

Wenn die Farbaufnahme ungleichmäßig ist,war der Stoff eventuell nicht frei von irgendwelchen Rückständen.Am besten vorher waschen und feucht in die Färbeflüssigkeit legen,egal welches Färbemittel.

Benutzeravatar
Victor_Eremita
Full Member
Full Member
Beiträge: 110
Registriert: 15.05.2012, 23:55

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von Victor_Eremita » 21.06.2013, 20:55

Bei Fasern auf Zellulosebasis wirst du mit Pflanzenfarben wenig ausrichten können. Ausnahme Küpenfarbstoffe wie z.B. Waid.
Ein wirklich dauerhaftea Ergebnis du wahrscheinlich - mit herkömmlichen PFlanzenfärbverfahren - nur auf Wolle oder Seide erhalten. Man müsste mal schauen ob es für deinen Zeitraum schon Nachweise dafür gibt.

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4250
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von eddytwobows » 26.09.2013, 15:47

So denn, bin mal ein paar Jahrhunderte (oder waren das Jahrtausende...diese Zeitreiserei bringt einen immer so durcheinander... ;) :D ) Richtung Entropie vorwärts galoppiert... ;) :D

DSCF5394.JPG
"...Wache, was bringt der Nachmittag...?"


DSCF5400.JPG
"...Du kommst hier net rein...!"


DSCF5403.JPG
"...Passierschein A-38 bitte...!"


;D ;D

LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von Faenwulf » 26.09.2013, 16:24

Was für ein wildes Gemisch aus...ja..allem. :D

Benutzeravatar
Idariod
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1680
Registriert: 23.10.2012, 10:22

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von Idariod » 26.09.2013, 16:30

De Schlapfn san da Waunsinn...
Teile dein Wissen und gib nicht vor zu wissen was du nicht weißt - ein guter Ratschlag von einem tüchtigen Tischler. Das steht hier um mich daran immer zu erinnern, und für alle denen der Schuh passt.

Benutzeravatar
eddytwobows
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4250
Registriert: 31.05.2009, 12:09

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von eddytwobows » 26.09.2013, 16:41

Die gehören ja nun auch nicht wirklich dazu... ;) :D :D

Nee, ernsthaft, in erster Linie ging es mir um den neuen Helm nebst Kettenhaube, wie der paßt und wie der halt auf dem Kopf aussieht...
Und in moderner Alltagskleidung sieht man das ja nun einmal nicht wirklich, deswegen halt eben schnell Tunika nebst Gürtel angelegt, Schild, Speer und Mantel dazu und ein paar Fotos gemacht...
Aber dafür jetzt extra auch noch in die langen Stoffschuhe zu springen, war mir dann doch zu aufwändig... ;) :D

LG
etb
Das Volumen einer Minute ist gleich Universal ist gleich die liegende Acht. A. Be.
Die Perversitaet des Universums strebt einem Maximum zu.
Alles was schiefgehen kann wird auch zwangslaeufig schiefgehen. Larry Niven

Benutzeravatar
inge
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2596
Registriert: 03.04.2004, 18:47

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von inge » 26.09.2013, 16:54

Und die schönen Socken nicht vergessen. :D
lg
inge
Am Ende stellt sich die Frage:
Was hast du aus deinem Leben gemacht?
Was du dann wünschst getan zu haben, das tue jetzt.
( Erasmus von Rotterdam )

Benutzeravatar
Faenwulf
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 403
Registriert: 12.11.2012, 11:33

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von Faenwulf » 26.09.2013, 17:07

Und die kurze Hose. ;D

Aber da muss eindeutig ein neuer Schild dran. Selbst gemacht und Radius mindestens Handknöchel bis Ellbogen. Also Durchemsser ca. 80-100cm. Alles andere ist nicht sinnvoll. ;)
Ach ja. Und ne Schwertscheide. Sonst zerschneidest du dir irgendwann noch den schönen Gürtel. :D

Benutzeravatar
apaloosa
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1696
Registriert: 05.02.2012, 17:56

Re: Meine ersten Schritte zur Gewandung...

Beitrag von apaloosa » 26.09.2013, 19:57

Hi Etb,
ohne (Avatar) gefällst Du mir besser :D :D :D
renn, renn

Antworten