Seite 5 von 5

Re: Reale Bogentypen der Bronze/Eisenzeit

Verfasst: 15.10.2015, 17:09
von fatz
So ungefaehr, ja. Aber pass auf, dass sich das gute Stueck nicht verzieht. Ich klemm sowas gern auf einen Balken und
schau taeglich nach, ob sich was bewegt. Da kannst dann noch gegensteuern. Nach einer Woche tut sich dann meist nimmer
viel. Zumindest hat das gut funktioniert als ich auf die Tour ein paar Hasel in Form getrocknet hab. Die Idee war glaub ich aus
einem der Sap-Turnier-Threads.

Re: Reale Bogentypen der Bronze/Eisenzeit

Verfasst: 15.10.2015, 18:50
von schnabelkanne
Hi,
ich würd den Stave nicht sofort in der Wohnung trocknen, sondern zuerst geschützt z.B. in einer Garage oder Scheune, wo es nicht so heiß und trocken ist.
Und die Enden und ev. Fade out versiegeln.
Gruss Thomas