Arrows vs Armour

Alles über das Mittelalter.
Antworten
Benutzeravatar
DerFlixxen
Full Member
Full Member
Beiträge: 123
Registriert: 02.06.2014, 18:59

Arrows vs Armour

Beitrag von DerFlixxen » 30.08.2019, 10:20

Endlich mal ein richtiger Test, Langbogen gegen Brustharnisch.

https://www.youtube.com/watch?v=DBxdTkd ... e=youtu.be

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4117
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von fatz » 30.08.2019, 12:38

Durchaus beeindruckend und von Typen gemacht, die zu denen gehoeren, die Ahnung haben und nicht eine vorher gefasste Meinung beweisen muessen.

Nebenbei: Unser Vereinsparcours-Testschild (Einbahnstrasse) haelt definitiv weniger aus. Da krieg ich einen Bodkin schon mit 70# fasst durch
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
locksley
Global Moderator
Global Moderator
Beiträge: 5390
Registriert: 06.08.2003, 23:46

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von locksley » 30.08.2019, 13:47

Ein übliches Verkehrsschild aus der Moderne, wurde ja auch nicht von einem Schmied der weiß was er tut, zum Zwecke der Abwehr von Klingen und Pfeilen geschmiedet. :-)
Ein grosser Mann wird weder vor dem Kaiser kriechen, noch einen Wurm zertreten (Benjamin Franklin)

Wenn das Atmen schwieriger waere, haetten wir weniger Zeit um Unsinn zu reden.

Wer die Wahrheit sagt, braucht ein verdammt schnelles Pferd (Sprichwort)

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4117
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von fatz » 30.08.2019, 14:23

Eh echt, jetzt? ;D
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Thomas of hookton
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 344
Registriert: 29.03.2009, 11:57

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von Thomas of hookton » 08.09.2019, 18:10

Fakt ist, dass der Ritter beim ersten Schuß voll eins in die Wampe bekommen hätte;-)

Wie sagte der Typ im Video...

...that impressing...

Benutzeravatar
schnabelkanne
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3382
Registriert: 11.10.2012, 05:36

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von schnabelkanne » 08.09.2019, 20:12

Der Brustharnisch hat den Beschuss standgehalten, aber sicher hatten nicht alle Ritter im 13.\14. Jhd. so eine gute Rüstung und vor allem, wie waren die Pferde gepanzert?
Die Pfeile haben ja ihre Wirkung gezeigt, sonst wäre die Schlacht 1415 ja anders ausgegangenen.
Lg Thomas
The proof of the pudding is in the eating!

Benutzeravatar
Spanmacher
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 2528
Registriert: 29.04.2012, 15:01

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von Spanmacher » 08.09.2019, 23:30

Ich kann mir außerdem vorstellen, dass es im Harnisch ordentlich "gerumpelt" hat, wenn da so ein Pfeil aufgeprallt ist.
Ein zu hohes Zuggewicht ist nichts anderes als Körperverletzung und verhindert darüber hinaus einen brauchbaren Trainingseffekt.

Benutzeravatar
Thomas of hookton
Sr. Member
Sr. Member
Beiträge: 344
Registriert: 29.03.2009, 11:57

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von Thomas of hookton » 09.09.2019, 20:21

Die Pferde waren soweit ich weis nur teilweise mit Harnischen gepanzert, ebenso wie die Ritter.
Was man außerdem nicht vergessen darf: Wenn der Ritter einmal vom Pferd gefallen ist, war das mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sein Todesurteil, bzw. das Ende seines Kampfes.

Abgesehen davon beeindruckt mich der Typ, der mit 160# in direktem Beschuss sicher sein Ziel trifft.

Gruß,
Hermann

Benutzeravatar
Wazuka
Hero Member
Hero Member
Beiträge: 1028
Registriert: 24.09.2012, 10:23

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von Wazuka » 22.11.2019, 17:03

Sehr eindrucksvoll, gerade zufällig gefunden! Der Harnisch ist erste Sahne, eigentlich unzerstörbar. Man muß sich halt vorstellen, wie es ist, wenn einem 8000 Bogenschützen gegenüberstehen, jeder schießt 10 Pfeile pro Minute. Irgendeiner der Pfeile wird dich dann schon irgendwo erwischen, wo die Rüstung nicht perfekt ist. Es ist die schiere Masse an Pfeilen, den Rest macht die Statistik.

JohannFrey
Newbie
Newbie
Beiträge: 22
Registriert: 16.04.2018, 16:15

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von JohannFrey » 22.11.2019, 19:41

Also sage einer was er mag für mich ist das Thema seit- Der König-...eindrucksvoll dargestellt und glaubhaft in den Schlachtszenen wiedergegeben erledigt.
Bei 7000 Bogenschützen a 12 Pfeile in der Minute wird es den einen oder anderen treffen. Und schön gesagt im Film....Bei vier Reihen Tiefe können wir max. zwei Reihen Lichten.

https://youtu.be/l5d_BuI-KbA

Schaut Daselbst....Fitz

Benutzeravatar
fatz
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 4117
Registriert: 12.05.2015, 21:54

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von fatz » 22.11.2019, 21:39

Na i weiss ned....
Schau mal lieber an, was Tod und Toby zu dem Thema erzaehlen: https://www.youtube.com/watch?v=G_kvLQh2DCM
Haben ist besser als brauchen.

Benutzeravatar
Neumi
Forenlegende
Forenlegende
Beiträge: 3188
Registriert: 12.10.2013, 23:37

Re: Arrows vs Armour

Beitrag von Neumi » 22.11.2019, 22:20

Ich möchte diese arrowstorm mal ins Reich der Mythen und Legenden verweisen. Die Wetterbedingungen sollen nicht so toll gewesen sein. Jetzt stehen die Kerle da in Schlamm, Pisse und Scheiße und sollen 10-12 Pfeile pro Minute abschießen mit Bogen zwischen 100#-150# - neeneenee. Die hatten genug damit zu tun nicht auf die Fresse zu fliegen.
Die haben vielleicht mal 2-3 volleys abgelassen, um den Gegner zu beeindrucken.
Wenn man sich mal die Inventarlisten anschaut, sieht man, dass es nicht allzu viele Pfeile pro Bogen gab. Ich nehme mal die Tower armouries in den Jahren 1353-1360. Da wurden 19315 Bogen eingekauft, bzw. von den eigenen Bognern hergestellt. Dazu wurden 568584 Pfeile eingekauft, das sind gerade mal knapp 30 Pfeile pro Bogen.
Oder wenn sich Inventarlisten von verschiedenen Burgen oder Schiffen anschaut, da sind teilweise gerade mal 2-4 Pfeile pro Bogen gelistet.
Grüße - Neumi
...Versuch und Fehler bevor die Sarg-Nägel eingeschlagen werden...

Antworten